Heu ad lib. - wieviel Kg ca?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie wirklich frei hat und ohne Fressbremsnetz, dann wird sie weit mehr fressen. Kommt natürlich auch auf das Restangebot an. Wenn sie 24 Stunden Weidezugang hat, frisst sie weniger als bei gesperrten Weiden.

Ganz schwierig zu sagen.

Wir haben eine Raufe mit Fressbremsnetz und ich wollte die Zeit ermitteln, die meiner zusätzlich in den Ständern fressen dürfen soll, ohne dass ein Netz drauf ist. Dafür habe ich ihm ein kg Heu vorgesetzt. Je nach Stimmung, Hunger, Wetterlage ... lag die Fresszeit für ein Kilo zwischen 16 und 37 Minuten.

Einen zweiten Wallach haben wir, der nimmt sich beim Fressbremsnetz so einzelne Halme, dass er Stunden auf einem Halm kaut und abnimmt, wenn man ihn nicht veranlasst, auch aus den Ständern Heu zu holen, indem man ihm den Zugang zur Raufe für ein paar Stunden täglich sperrt.

Es ist ein Netz drüber hat aber ein paar Löcher. Theorethisch braucht ein Pferd für 1 kg Heu 45 Minuten, 16 Stunden frisst ein Pferd am Tag... Also sollte vl ein bissl mehr als 10 kg rauskommen. 24 Stunden Heu ohne Weide... Kommen da 10 kg hin oder eher mehr? So kompliziert >.<

0
@Tinkertier

Ich kenne den Richtwert und höre ihn auch immer wieder von 40 min für 1 kg Heu, aber ich kenne bisher kein Pferd, bei dem das bei Test gestimmt hat. Das Kilo war immer schneller weg, in vielen Fällen sogar viel schneller. Jetzt muss man halt mitrechnen, wieviel Pausen (rumschauen, Platzwechsel an der Raufe und so weiter) in der Pi mal Daumen Angabe von den 16 Stunden mit drin sind, ob die 16 Stunden raus gekommen sind, indem man Schlaf- und Dös- und Kraftfutter- und Trink- und Spielzeiten und was Pferde sonst noch so tun von den 24 Stunden abgezogen hat oder ob da auch die Pausen bedacht sind, wo ein Pferd zwar an oder bei der Raufe steht, aber nicht direkt frisst.

Ach und hat denn noch niemand eine Studie gemacht, was sich bei welcher Netzmaschenweite an Durchschnitt ergibt? Vielleicht findest ja sowas. Ob Dein Pferd eher das ranghohe ist, das generell im Loch steckt (ich hab so ein Exemplar) oder eher das rangniedrige, das die anderen eh nicht ans Loch lassen, das also eher immer an den normalen Maschen nimmt oder irgendwas dazwischen, weißt Du selbst am besten.

0
@Baroque

Naja sie ist eher Rangnieder, sie haben aber genug Raufen sodass alle in den Löchern stecken xD

Kommt nun 10 kg hin oder nicht ?

0
@Tinkertier

Gute Frage ... nach dem, was ich so gestestet habe, gehe ich bei meinem davon aus, dass er weit mehr futtert. Aber das ist eben nur so ein Gefühl. Hab mich auch bei meinen Futterberatern schon entsprechend entschuldigen müssen, dass ich nur nach Gefühl sagen kann, was meine fressen, aber was will man machen? Selbst wenn ich ihn mal einen Tag in eine Box stellen würde, um zu beobachten, was er weg bringt, wäre das nicht repräsentativ, da komisches Aufregungsgerupfe statt normalen Fressverhaltens.

0
@Baroque

Ja das stimmt schon, aber wenigstens frisst sie wahrscheinlich mehr. Das schadet ja nicht. Unsere Futtermittel und Ernährungskunde Professorin (ich studiere an der Vetmed Wien) freut sich übrigens immer wenn jemand nach Gefühl füttert :) das Individuum immer anders ist und Futtermittel oder Rationsberechnungen ja nur auf das Otto Normal Pferd passen und nur eine grobe Richtung ist. Du wärst also der Held meiner Professorin :D

0
@Tinkertier

Insofern ja, aber meiner ist nicht ganz gesund und neigt zu Stoffwechselproblemen. Daher muss ich schon immer auf ihn achten, seit ich ihn habe ... und da bisschen mehr wissen, wäre manchmal nicht schlecht. So quasi, was, wenn er doch eher zu wenig Rauhfutter frisst? Könnte ich leicht beeinflussen, indem ich ihn durch sperren der Raufe nötige, die Heuständer ohne Fressbremsnetz mehr zu nutzen, aber dazu muss ich eben erst mal wissen, ob er zu wenig Rauhfutter nimmt oder einfach schlanker ist als gewohnt, weil sein Stoffwechsel es ihm nicht leicht macht, es zu verwerten.

0

Ich wiege da nicht ab. Morgens ein halber kleiner Bündel und abends den anderen. Manchmal ist noch was da, manchmal nicht.

Weg sollte es aber nie sein. Leerlauf macht Magengeschwüre.

0
@Baroque

Schlaui. Weiß ich selber. Da ist auch immer was da. Bloß manchmal bleibt etwas von der vorigen Mahlzeit über.

0

Was hat das nun mit der Frage zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?