Hermes fälscht Unterschrift?

5 Antworten

Ich nehme mal an, du hast das Paket nicht erhalten. Das wurde nämlich nicht erwähnt.

Dann lies folgendes :

"Das Oberlandesgericht verneinte also die Strafbarkeit einer gefälschten Unterschrift auf einem Handscanner nach Paragraf 267 StGB. Aber es verwies auf die Strafbarkeit nach Paragraf 269 I StGB. In dem Gesetzestext heißt es, dass eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren drohe, wenn jemand "beweiserhebliche Daten so speichert oder verändert, dass bei ihrer Wahrnehmung eine unechte oder verfälschte Urkunde vorliegen würde."

Du wirst wohl eine Anzeige machen müssen, wenn das Paket nicht doch noch auftaucht.

Woher ich das weiß: Recherche

Es gibt leider diverse Paketdienste die sich einige Rechte herausnehmen. Die "Unterschriftenfälschung" ist da leider recht gängig. Weiter geht es mit Paketen die allgemein zugänglich einfach vor Wohnungstüren abgelegt werden, schwer beschädigt sind usw...

Im Endeffekt steht es dann meist Aussage gegen Aussage (nicht zuletzt weil die Unterschriften auf der Konsole des Lieferanten meistens so diffus und grob pixelig sind, dass man da praktisch keinen brauchbaren Unterschriftenvergleich machen kann.)

Ich hatte da auch schon reichlich Scherereien, hatte aber nie Erfolg. Entweder "wusste der Zusteller von nix", verstand plötzlich nicht genug Deutsch um sich dazu äussern zu können oder behauptete, dass die ganze Sache "ganz anders war". Aussage gegen Aussage - Resultat gleich Null. Mittlerweile habe ich mir abgewöhnt etwas zu bestellen wenn schon im Vorfeld klar ist, dass "gewisse" Paketdienste die Zustellung durchführen

Ich habe eine Bescheinigung, dass ich nicht zuhause war. Empäger und Unterschrift soll von mir sein.

0

Üblicherweise hat die Unterschrift auf den Signpads der Paketlieferdienste keinerlei Ähnlichkeit mit der Original-Unterschrift...

Was möchtest Du wissen?