Herdplatten verrostet. Muss ich diese ersetzen?

5 Antworten

Bevor Du Schadenersatz leistest, solltest Du den Vermieter bitten, Dir das ausgebaute Kochfeld zu geben. Dann könntest Du versuchen, die Herdplatten mit Stahlwolle zu reinigen und mit dieser schwarzen Pflegepaste zu behandeln. Wenn das Ergebnis zufriedenstellend ist, hast Du den Beweis erbracht, dass der Vermieter das Kochfeld voreilig ausgewechselt hat. Das würde Dir die Kosten für den Schadenersatz ersparen. Falls der Vermieter das alte Kochfeld nicht mehr hat (vielleicht bereits weggeworfen), dann hat er Dir damit die Möglichkeit verweigert, einen festgestellten Mangel zu beheben. In diesem Fall könnte er keinen Schadenersatz verlangen.

Wie bitte können Herdplatten nach 2 1/2 Jahren verrosten?

58

Die Frage ist gut, nur nicht überlegt. Nasses Eisen rostet in kürzester Zeit und Kochplatten sind nicht aus rostfreiem Edelstahl hergestellt.

0
16
@jockl

Bei sachgemäßer Behandlung sind Herdplatten nach 20 Jahre Nutzung wie neu. Hier gilt: Entweder entrosten und polieren oder zahlen!

0

Normalerweise müsste man die nicht bezahlen, aber bei normaler Nutzung ist das schon sehr ungewöhnlich, dass die nach 2,5 Jahren verrostet sind. Wenn du einen eigenen Kostenbeitrag für Reparaturen im Mietvertrag stehen hast, dann musst du den Anteil leisten.

Wer zahlt für teilweise defekten Herd in Mietwohnung?

Hallo, ich wohne seit 5 Jahren in einer Mietwohnung mit Einbauküche. Diese ist schon etwas älter aber im großen und ganzen funktionstüchtig, bis auf den Herd. Dieser funktioniert zwar, allerdings sind die Herdplatten schief. Das heißt Töpfe und Pfannen liegen nicht plan auf und Öl läuft immer nur auf eine Seite. Zum anbraten von Fleisch habe ich sozusagen nur die hälfte der Pfanne. Jetzt wäre meine Frage ob mein Vermieter die schrägen Herdplatten reparieren muss, oder ob ich selbst Geld in die Hand nehmen muss. Wenn der Vermieter dafür zuständig ist, kann ich ihn auch um eine "zeitgerechtere" Herdplatte, ein Ceranfeld, bitten?

...zur Frage

Wohnungsübergabe angebliche Mietmängel

Hallo erstmal,

folgendes Problem heute hatten wir unsere Wohnungsübergabe da wir vor zwei Wochen umgezogen sind. Jetzt ist es so das der Bevollmächtigte des Vermieters (sein Stiefvater) den Herd bemängelt hat dieser sei Stark verkratzt. Wir wohnten genau 1 Jahr in de Wohnung und die Küche kam beim Einzug neu rein. Die Herdplatten waren von anfang an schwer zu reinigen daher musste man sehr stark schruben. Ich habe immer Sofort nach dem Kochen geputzt und trozdem hat jeder Schwam feine Kratzer darauf hinterlassen dafür habe ich auch Zeugen. Jetzt möchte unser Ex Vermieter von uns das ersetzt haben beziehungsweise es von der Kaution Abziehen. 2. Bei Übergabe war die Wohnung ohne Schädlinge. 2 Stunden nach Übergabe der Wohnung bekommen wir einen anruf vom Stiefvater das er Larven hinter den Leisten entdeckt hat aber nur an den Stellen an denen die Wand nicht zum Boden Abschließt und fingerbreit eine Lücke ist. Jetzt sollen wir ein Gutachten und Schädlingsbekämpfer auch noch bezahelen.

Darf er das alles von uns verlangen? Sind das am Herd nicht normale Gebrauchsspuren?? Was ist im dem Fall mit den Schädlingen.

...zur Frage

Türe mit verrostetem schanier wie öffnen?

Ich habe im schuppen einen türflügel, dessen schaniere richtig verrostet sind... (Mit einer 0,5cm rost schicht) Der türflügel bewegt sich keinen zentimeter... Ich habe schon eine ganze ! dose rostentferner draufgesprüht .. Aber der rost hat alles aufgesaugt.

Was kann ich jetzt machen um die türe ganz aufzubekommen? Ich muss sie danach noch verwenden können :/

Habt ihr eine idee?? Danke

...zur Frage

Herd kaputt (EBK)?

Neulich ging wahrscheinlich während eines Kurzschlusses (oder aus folge eines defekts am Herd), der Herd kaputt. Ich nahm erst an, dass es der Kühlschrank sei, aber da läuft alles wieder.

Der herd wird jedoch nicht mehr heiß, obwohl Herdplatten und Lampe im Herd funktionieren. ich teilte das sofort meinem Vermieter mit.

Ich habe nachträglich die EBK meiner wohnung gemietet, im mietvertrag selbst ist der punkt "wohnung mit küche" also nicht vermerkt. mein vermieter und ich machten also an dem zeitpunkt, andem ich auch die küche übernahm, eine schriftliche mietvereinbarung über die küche und geräte.

in der steht, dass ich für künftige reparaturen zahlen soll.

Meine frage: was ist jetzt im fall eines totalschadens am herd? wer beschafft einen neuen - wer zahlt also? ich oder vermieter?

Wer kümmert sich um die reparatur, also wer gibt den reparatur auftrag bzw. prüfung was denn mit dem herd los ist?

wenn es zu den kosten kommt, greift hierbei die kleinreparaturklausel von über 75 euro oder ist das alles außerhalb des eigentlichen mietvertrags über die wohnung, da wir ja einen eigenenständigen mietvertrag über die küche gemacht haben?

...zur Frage

Metallring an der Herdplatte (Stahlherd) gerissen...Gefahrlose Nutzung möglich?

Hallo,

ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten Standherd angeschafft. Die Platten sind schon etwas verrostet.

Nun ist mir heute etwas übergekocht und Wasser ist auf die Platten gelaufen. Dabei gab es einen kleinen Knall und der Ring - welcher um die Herdplatten liegt- hat nun einen Riss bzw. ein Loch.

Kann man den Herd noch bedenkenlos benutzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?