Helft mir meine kleine Petersilie zu retten!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nicht aufgeben, vielleicht lässt sich die Kleine noch wiederbeleben! Erst mal raus aus dem Topf mit der gekauften Erde, die Wurzeln so gut wie möglich davon befreien. Schau dir die Wurzeln genau an, möglicherweise haben sie zu viel Staunässe gehabt. Das passiert leider oft mit gekauften Kräutern. Diese Erde ist für eine schnelle Anzucht gut, aber nicht für das Überleben der Pflanzen. Na ja, dann muss der Kunde eben eine nachkaufen. Also: Für nahezu alle Nutzpflanzen kann man Torf mit unbehandeltem grobkörnigen Baustoffsand mischen (Baustelle oder kleines Eimerchen im Baustoffhandel oder bei Raiffeisen, kann man auch bezahlen! Dies ist keine Werbung, nur eine Hilfe!). Den Topf besser sehr großzügig bemessen, unten kleine Steinchen und wenn möglich eine Handvoll Laubblätter (Spaziergang) hineinlegen, dann die Erdmischung (1:1) dazugeben und die Pflanze gut darin einbetten. Petersilie mag fast jeden Dünger, aber nicht alle Nachbarn, z. B. Schnittlauch. Wenn ausreichend Platz ist, wie wäre es mit einem kleinen Blumenkasten mit einer Erdbeerpflanze zu der Petersilie? Die lieben sich und beides ist lecker! Für das nächste Mal empfehle ich allerdings auch das selbst anziehen aus Samen. Viel Freude beim Erste-Hilfe-Kurs, gutes Gelingen. LG

Dann Kauf doch mal nicht diesen "Bullshit" aus dem Laden. Dort wird das Zeug nur auf Geschwindigkeit getrimmt...

Pflanz das Zeug um, wässere es vernünftig, dünge es und stell es an einen HELLEN, Warmen Ort. Das hilft auf jeden Fall schon mal.

Quelle der Info: http://www.petersilie-pflegen.de

Es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn die Petersilie genügend Platz im Wurzelbereich hat und die Wurzeln nicht schon überall rauskommen.

Versuchs mal mit "selbst aussähen". Die Töpfe, die man in den Supermärkten bekommt sind nicht dafür gedacht, lange gehegt und gepflegt zu werden. Ausserdem ist Petersilie sehr "Nährstoffhungrig" - eine gute Komposterde ist da die beste Unterbringungsmöglichkeit. Frische Luft tut ihr auch ganz gut.

effieffi 20.03.2012, 12:56

ok, danke (: werd ich mal machen!

mein Schnittlauch und die anderen Kräuter wuchsen bisher immer brav, trotz dass sie aus dem Supermarkt sind.

Sicherlich kann ich es auch versuchen die Petersilie irgendwie, zwar wahrscheinlich mit tragischen Verlusten, umzupflanzen? Habe gute Erde zur Verfügung. Reicht es wenn ich sie aushebe und mit der neuen Erde umgebe? Hoffend die Wurzelchen erreichen sie noch?

0
hanco 20.03.2012, 13:00
@effieffi

Ehrlich gesagt - wir hatten selbst im Garten ewig Probleme mit Petersilie. Irgendwann hats uns gereicht und wir haben den Mist auf den Komposthaufen geworfen. Als wir im nächsten Jahr diesen verteilt hatten, wuchs das Gelumpe überall - und zwar richtig.

0

ich würde auch erstmal dazu raten selbst auszusäen, bei gekauften pflänzchen habe ich meist die selbe erfahrung gemacht.

petersilie brauchen humus-reiche erde, sollten etwa alle 2-4 wochen gedüngt werden (kräuter-dünger gibt es zb im baumarkt oder drogeriemarkt) und müssen v.a. regelmässig geerntet werden! die ernte kannst du bei den meisten kräutern entweder trocknen (zb rosmarin, thymian, ...) oder (zb bei petersilie, koriander, ...) einfrieren!

petersilie gibt es übrigens ein- oder auch zweijährig, danach muss auf jedenfall neu ausgesät werden, im ersten jahr kannst du die petersilie im herbst ein wenig zurückschneiden, damit sie wieder austreibt.

wie bei fast allen pflanzen solltest du staunässe vermeiden, dafür regelmässig giessen; der standort sollte in der sonne oder im halbschatten sein!

Ich wünsch dir viel Glück & Erfolg mit deinem Kräuter"garten" :)

Wen ich Kräuter aus dem Supermarkt kaufen Schneide ich sie und Topf sie um. Mache aus einer zwei/Drei, Petersilien nicht in der Prallendesonne und auf dem Balkon wen es möglich ist.

giesen und en wenig sonne , am besten halbschatten.

Umtopfen, neue Erde, etwas Dünger, Wasser und Sonne, mit etwas Glück schafft sie das noch!

Was möchtest Du wissen?