naja hast du das praktikum fest? oder nur in aussicht?

ich denke es nimmt sich nicht viel, auch ein studium kann einem zu guten kontakten bringen. ich würde dir raten, erst praktikum machen - dann studieren!! neben dem studium kannst du doch die kontakte des praktikums schon nutzen und freiberuflich arbeiten. ich arbeitete auch freiberuflich nebenher bis ich meinen abschluss machte.

das miese ist, viele arbeitgeber achten auf master-abschlüsse, bachelor und solche dinge (ich habe die erfahrung selbst oft gemacht). da ists zwar ganz schön und gut wenn du ein praktikum gemacht hast, aber praktikas machen sehr sehr viele in der dieser branche (die meisten nach dem studium, praktikas sind wichtig um berufserfahrung zu sammeln, die viele von einem verlangen ehe sie einen einstellen). deswegen wird wohl jmd mit einem studium die besseren chancen haben. die branche ist oberflächlich, die wollen eine garantie dass du es kannst.

bei deiner chance aufs praktikum würde ich sofort zuschlagen!! aber das studium würde ich dennoch durchziehen. ich rate es dir aus eigener erfahrung, ich habe nur eine ausbildung statt einem studium gemacht und bekomme stetig ablehnungen da ich keinen bachelor habe. ich habe in der ausbildung genau das gleiche gelernt, das juckt keinen. auch ein praktikum machte ich schon, interessiert keinen. bekomme absagen mit dem zitat: "sie besitzen keinen hochschulabschluss . also passen sie leider nicht in unser bild." deswegen bin ich eingeschrieben an der uni und werde das studium nacholen.

...zur Antwort

http://www.berlinerklamotten.de

vllt findest du hier deinen wunschladen (: da gibts verschiedene stile und preisklassen.

ansoooonsten, fahr mal zur weinmeisterstraße, wenn du dort richtung senefelderplatz läufst, auf der straße sind ganz interessante kleine läden. dort biegt auch die "steinstraße" ab (neben einem laden mit tütüs). dort findest du eine get&give box. das ist eine box in der man klamotten ablegen kann wenn man sie nicht will und sich dafür was anderes mitnehmen kann (: sehr angesagt in berlin, habe dort schon tolle sachen gefunden.

dann der mauerparkflohmarkt. dort gibts super kleine stände. sogar ein yak-fou stand! kosten normal sau viel die sachen, aber dort verkaufen sie restposten.

(bewerbe mich gerade auf der OSZ bekleidung fürs einjährige fachabi :D)

...zur Antwort

das ist schlichtweg ein Hype des Internets. Ein Spaß den sich einige "Hipster" erlauben. Mittlerweile gibt es davon Ketten oder Röcke die ihn als Muster haben. So genau kann ich seinen Ursprung nicht benennen, er ist aber sehr beliebt bei allen die dem "coolen Zeug" im Internet hinter her rennen. Viele machen damit ihre Profilbilder, besonders die Leute auf Tumblr scheinen ihren Spaß damit zu haben.

...zur Antwort

in eigenen worten: jemand begeht eine straftat und anstatt dass sich jemand dieser straftat annimmt (polizist, richter...) kümmerst du dich selbst darum. du gehst hin und bestrafst den täter nach deinen eigenen ansichten. du gehst dann nicht nach den richtlinien und gesätzen die ein polizist befolgt hätte. denn nur solche personen sind eigtl dazu befugt die strafe einer tat festzulegen. du wirst in dem moment selbst zum kriminellen wenn du jmd für eine straftat bestrafst. sprich du bringst jemanden um der selbst jemanden getötet hat.

...zur Antwort