Heizung vor Fensterfront - Wärmeverlust?

11 Antworten

Mister heinzkü.. irrt, obwohl er "Fachwissen" beansprucht, zu haben, denn: Eine Scheibe mit k=1.0 kann nur Doppelglas + Vakuum sein u. hat halbdurchlässige Beschichtung. 1,0 gibt es ohnehin nicht real, nur auf `m Prospekt. Und gäbe es eine solche Scheibe, würde die doch nicht schwitzen, wenn man nicht heizt oder eine Folie zw HK u. Glas tut. Heizen müssen, um Schwitzwasser zu vermeiden? Absurd- das wäre doch keine Energiespar-Scheibe.Dr. No

Einspruch: 1. Theoretisch müsstest Du deinen Heizkörper HK in die Mitte des Raumes stellen; steiles Temperaturgefälle wäre damit vermieden. [Comstock schreibt den grössten Unsinn hierzu, denn es ist exakt umgekehrt mit dem Wärmegefälle]. Am wenigsten warm wäre es dann an der besagten grossen Glasfront- somit die geringsten Verluste. Wenn einer eine Glaswand will, kann man nicht sagen, das sei nicht der heutige Wissensstand. Man weiss das alles; aber die meisten wollen nicht mitten im Raum den HK.2. Richtig ist, eine in den Raum reflektierende Folie (Styropor mit Alu beschichtet) für 2.-Euro, die es für`s Auto gibt. Falls es trotzdem halbwegs gut ausssehen soll, nur ca. so hoch oder 1m höher, als der HK ist; somit wird d i r e k t e Strahlung ans Glas vermeiden =(wenig Verlust). Die andere Wärme (Konvektion) nach oben langsam steigend, gibt wenig an die Scheibe ab. Klug ist auch, falls Platz zw. HK u. Scheibe, die Folie wie eine spanische Wand dazw. stellen. Recht haben: Wuschel, ITDau, knatter.., Tala..; ich selbst habe zwischen jedem HK u. Mauer die Styropor-Aluschicht geklebt. Glas-K-Wert 1,0 ? Da wird soviel gelogen, wie bei Akkus! Dr. No

du kannst auf einen Karton Alufolie aufkleben und diesen im Winter zwischen Scheibe und Heizkörper stellen.

Was möchtest Du wissen?