Heizlüfter kaputt oder gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was Du dann regelmässig als "Blitz" sahst, dass könnte von einer Funkenbildung am Thermostatschalter herrühren. ( also immer dann, wenn die Heizspiralen ein- / oder ausgeschaltet werden. Diese Kontakte können und werden  mit der Zeit und Anzahl der Schaltvorgänge irgendwann verbrennen und funktionieren dann irgendwann auch nicht mehr zuverlässig. Im schlimmsten Fall können sie sich nach hinreichendem Abbrand der Schutzbeschichtung auch miteinander verschweissen und der Termostat schaltet dann nicht mehr ab.

Bei solch alten Geräten ( zumal auch scheinbar schon repariert ) würde ich dann aber nicht mehr ruhig schlafen und mir lieber eine 2. Decke holen statt so einen Heizlüfter dauerhaft zu betreiben. Besonders mulmig wird es mir zudem, wenn solche Geräte dann auch noch aus Kunststoff bestehen.

Für Dauerbetrieb solltest Du Dir besser einen Ölradiator oder eine "Wärmewelle" / Konvektor zulegen.

Der oder das? Thermostatschalter sitzt aber eigentlich nicht im Lüfter, sonder 2 Meter höher an einer Wand Aber da is es mir trotzdem zu unsicher, da das ding genau in der mitte steht, und wenn der brennt, is der weg zur Tür als erstes in flammen.-.

0
@Nikita1839

Bei einem mobilen Kompakt-Heizlüfter ( mit Schuco- Stecker ) aus dem Kaufhaus steckt DER Thermostatschalter im Gerät. So in der Regel auch bei den meisten anderen mobilen "Kleinheizern" .

0

Heizlüfter gehören zu den Geräten, die laut Gesetz nicht ohne Aufsicht betrieben werden dürfen, weil die öfters mal abfackeln. Für die gilt im Prinzip das selbe, wie für Kerzen: sobald man den Raum verlässt, muss es ausgeschaltet/gelöscht werden, sonst zahlt evtl. die Feuerversicherung wegen grober Fahrlässigkeit nicht.

...schmeiß ihn weg. Da dran rumzufrickeln, ist nicht sinnvoll. Wenn die Bude abbrennt und/oder jemand dabei verletzt wird, weil da dran rumgemurkst wurde, wird Dein Vater eingesperrt...

Die Dinger verbauchen ja auch eminent viel Strom. Warum holt Ihr nicht einen Radiator, also einen Zusatzheizer, der aussieht wie ein "elektrischer Heizkörper". Die verbrauchen deutlich weniger Strom und heizen auch sehr gut.

Ich denke auch wie Parhalia,dass es der Thermostatschalter ist,der da Funken schlaegt.Da er langer gestanden hat,hat sich da sicher Staub angesammelt.Lass ihn nicht ohne Aufsicht laufen und besorge dir etwas besseres.   LG  gadus


Was möchtest Du wissen?