Heizkörper bleibt Kalt, obwohl Ventil aufgedreht ist und das Rohr warm wird. Woran kann das liegen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Als erstes den Heizkörper entlüften. Wenn das nicht hilft, den Thermokopf abschrauben und schauen ob das Stiftchen klemmt. Wenn ja, mit einem Gegenstand ganz leicht drauf klopfen, bis sich der Stift sich wieder bewegen läßt. Wenn auch das nichts hilft, dann hat die Umlaufpumpe im Heizraum einen Defekt. Vorlauf und Rücklauf mit der Hand anfassen und prüfen ob ein Themeraturunterschied feststellbar ist. Wenn nicht, den Klempner einschalten. 

Entweder klemmt das Ventil oder es ist viel Luft im Heinzkörper

Schraub einfach mal den Thermostaten ab, dann siehst Du das Ventil mit einem dünnen Stift in der Mitte - probiere, ob der sich reindrücken läßt und wieder zurückspringt.
Falls nein, pack ihn ganz vorne mit einer kleinen Zange und ziehe ihn nach vorne und drücke ihn mit Gefühl wieder rein. Wiederholde das ein paar Mal und dann sollte das Ventil wieder funzen.

Wenn das Ventil aber in Ordnung war, mußt Du den Heizkörper entlüften, bis Wasser aus dem Entlüftungsventil schießt.

Den Thermostatkopf abschrauben und den Stifft der raus kommt rein und raus drücken/ziehen bis er von automatisch wieder raus kommt wenn das nicht hilft drauf klopfen (nicht gewaltsam) und das gleich nochmal

Luft ist keine drinne. Habe das Entlüftungsventil aufgedreht und es kam sofort Wasser heraus. Aber man hat auch nichts nachströmen gehört. Bei zwei anderen Heizungen wird auch das Rohr aus der Wand gar nicht warm. Der Stift im Thermostat wird aber herausgedrückt. Wenn ich das Thermostat abgeschraubt habe, ist dieser selbstständig herausgekommen. Werde morgen noch einmal mit dem Hammer ein bisschen auf das Ventil hämmern. Mal schauen ob sich da was tut. Werde dann in zwei Wochen meinen Vermietern bescheid sagen. 

Zum glück kommt jetzt eh erst der Sommer. Aber dann soll die Heizung zum Winter rechtzeitig fertig werden, da meine Wohnung ansonsten bestimmt sehr kalt wird (Altbau mit sehr dünnen Glas an den Fenstern)

Ich würde auch das entlüften der Heizkörper empfehlen

Wenn Du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, alle anderen keine Probleme haben, ist zu vermuten, dass das Thermostat klemmt.

So etwas hatte ich auch schon mal.

Ich habe eine Zange oder Hammer genommen und vorsichtig auf die metallenen Teile des Thermostatgrundkörpers gepocht.

Irgendwann hat sich dann die Blockade gelost, man hat es schon am Rauschgeräusch mitbekommen.

Diese Maßnahme hilft natürlich nir, wenn die vorgelagerte Heizungsanlage auch tatsächlich in Betrieb ist.

Ich gehe mal davon aus, dass Lufteinschlüsse im Heizkörper bereits ausgeschlossen wurden.

Günter

Zu viel Luft im Heizkörper??

Versuche vorsichtig zu entlüften, dann denke ich wird auch der Körper wieder warm

entlüften

Ventil von innen verkalkt/verschmutzt.

Was möchtest Du wissen?