Heiraten Ärzte noch gern Krankenschwestern oder lieber Akademikerinnen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich meine vor einem Jahr einen Artikel im Spiegel gelesen zu haben, dass genau das nicht mehr der Fall ist. Akademiker heiraten immer häufiger Akademiker. Das liegt zum einen daran, dass es immer mehr Akademiker gibt und eben nicht mehr die Aufteilung "Mann: Arzt, Frau: Krankenschwester" ist sondern es eher gleichverteilt nach Geschlechtern ist.

Ich an deiner stelle würde den beruf erlernen, der mir auch wirklich liegt und Spaß macht und nicht wegen eines arztes. Heutzutage kommt es auf das Gefühl an welches man am stärksten für einen menschen empfindet und genau das ist liebe. Ich persönlich glaube sowohl an schicksal. Ich hoffe trotzdem, dass du die wahre liebe begegnen wirst ;-)

Ich verstehe die ganzen Anfeindungen auf diese ehrliche Frage nicht.

Jeder hat eine Idealvorstellung seines Partners. Manche Frauen mögen
muskulöse Männer und würden keinen vollschlanken als Partner
akzeptieren. Das ist genauso oberflächig.

Andere suchen eben einen Akademiker mit gutem Einkommen. Und jede Frau die jetzt laut losschimpft sollte einmal überlegen, ob sie ihren Freundinnen einen ungelernten HartzIV-Empfänger als neuen Ehemann vorstellen würde ....

Oder warum achten denn bitte sonst die Eltern immer so auf den beruflichen Status des Schwiegersohns ? Stell Dich sonst mal als Zeitungsausträger Deinen neuen Schwiegereltern sonst einmal vor ...

Früher wurde das stärkste Männchen vom Weibchen ausgesucht, da dieses den besten Schutz des Weibchens sowie der Nachkommen sichern konnte.

Heute im Kapitalismus zählt eben natürlich Geld, sowie der soziale Status.
Ein Akademiker mit guten und sicheren Einkommen bietet also in der
heutigen Welt die größte Sicherheit und besten Schutz, da hat sich
nichts geändert im Vergleich zur Urzeit...

Das steht aber schon auch im Wiederspruch zur Emanzipation der modernen Frau . ^^ 

Frauen wollen Unabhängigkeit .....aber es muss ein Arzt sein ? 

Hier geht es wohl eher um Status und Anerkennung....

2
@user8787

Ist denn jetzt auch schon die Emanzipation bei Frauen Pflicht ? Es kann ja nicht jede Frau Karriere machen. Ist doch ok, wenn eine Krankenschwester einen Arzt heiratet und dann zu Hause bleibt und die Kinder hütet. Früher war das immer das Idealbild einer intakten Familie...


Und überhaupt: Was ist denn, wenn ein Arzt keine Karrierefrau haben möchte, sondern eine Hausfrau ? Muss sich denn ein Mann eine Emanze zur Frau wünschen ?

0
@KaiPohl

Ich kenne keinen Kollegen von mir der so leben möchte wie du es beschreibst. 

Ärzte wünschen sich " normale " gleichberechtigte Partner die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und unabhängig sind.

Verabschiede dich bitte vom Bild der " Schwarzwaldklinik Romantik " .

Der Beruf frisst Zeit und Energie...viele Arztehen scheitern wenn der Partner mit dem oft allein sein nicht klarkommt . 

Ich lebe ich einer Veti - Humaner Ehe und Unabhängigkeit ist uns beiden wichtig. Auch vermitteln wir das so unseren Kids.....und ja, das funtioniert. :o) 


0

Ich denke mal die heiraten Frauen, die ihnen gefallen.

Ich glaube, Ärzte heiraten immer noch am liebsten die Menschen, die sie lieben ;)

Wir haben beim Medizinstudium immer gesagt: "Eine Studentin, die im 6. Semester noch keinen Doktor hat, muss ihn eben selber machen".

Wer an die Partnersuche mit solcher Berechnung rangeht, ist eigentlich zu bemitleiden. Vielleicht fischt er sich einen Arzt, aber der wird schnell merken, wessen Geistes Kind Du bist und wird das Weite suchen. Wer will schon eine Frau, die ihn lediglich als Statusaushängerschild und Versorgungsinstitution missbraucht?

Ich finde es mehr als Geschmacklos, seinen Partner nur dem Beruf nach zu beurteilen. Mach, was du willst, es kommt schon was dabei rum.

Das kann man pauschal nicht so sagen. Auch in nicht medizinischen Berufen kann man eine sehr gute Allgemeinbildung haben.

Ich finde, einen Beruf mit diesem Hintergdanken zu ergreifen, macht schonmal keinen Sinn. Du solltest den Beruf machen, weil er dir Spaß macht, nicht weil du einen Arzt heiraten willst. Ist meine Meinung

Wenn man sich liebt ist es egal was derenige für ein Beruf hat. Oder willst du dich am Geld ergötzen. Zeit hat ein Arzt viel weniger.

wie primitiv ist das denn ...... du hast wohl zu viele Groschenromane gelesen!

Jeder soll sein Leben so gestalten wie er möchte!
Emanzipation der Frau ist ja keine Pflicht.

in welchem Jahrhundert lebst du den ?

mach lieber selbst karriere und verdiene selbst dein geld. Auf mal eine Heirat ?!?!  irgenwann darauf würde ich nicht bauen auch als frau nicht.

Hallo, ich bin Ingenieur und verdiene auch ganz gut. :-)

Mein Vater ist Arzt und hat eine Ärztin geheiratet.

Nunja, mein Vater ist Tierarzt und hat eine Krankenschwester geheiratet 😂 Weiß aber nicht, ob das noch im "Trend" ist.

Unsere Mischung ist auch gut Veti - Humaner....und das trotz meiner ausgeprägten Arztallergie. 

Sein Argument beim Antrag, ein Veti ist kein echter Arzt....passt perfekt. *g

War aber Zufall....

0

Ja es zählt nur die Liebe.

Aber in was für einen Menschen wird sich wohl öfter verliebt ?

In einen charismatischen, attraktiven Erfolgstypen, oder einen trägen Loser ?

Sicherlich zählt der Charakter, aber dann müsstet Ihr als Frau auch einen vollschlanken, trägen, arbeitslosen Loser die gleiche Chance geben Euch kennenzulernen wie allen anderen auch.

Er kann ja auch einen super Charakter haben ;-)

nein, ärzte heiraten lieber ärztinnen. 

Was möchtest Du wissen?