Heirat, Nonne

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2 Bibeltexte hab ich auf die Schnelle gefunden: 

Matthäus 19,12 sagt "Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es!"

Und dann gibt es da noch den aus meiner Sicht wesentlich interessanteren Text in 1.Timotheus 4, 3: "Sie gebieten, nicht zu heiraten und Speisen zu meiden, die Gott geschaffen hat, dass sie mit Danksagung empfangen werden von den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen"

... Also die einen wollen nicht heiraten, die anderen denken, sie dürfen nicht, weil es ihnen lediglich von Heuchlern und Lügenrednern eingeredet wurde. Zumindest steht das direkt so vor dem von mir zitierten Satz aus 1.Timotheus 4...

Das "Gebot" der Ehelosigkeit ist kein göttliches. Menschengebote findest Du zuhauf, wenn Du die Bibel mal wirklich mit den Lehren der Kirchen vergleichst.

warehouse14

Danke für den Stern. :)))))

0

In der Bibel findet sich nichts darüber, dass Christen nicht heiraten dürfen. Die katholische Kirche hat das Zölibat unter anderem dazu benutzt, Macht und Reichtum zu vergrößeren. Da alle Bischöfe, Priester, Mönche und Nonnen nicht verheiratet sein und keine Kinder haben durften, fiel ihr gesamter Besitz nach ihrem Tod wieder zurück zur Kirche und musste nicht an ihre Nachkommen vererbt werden. Auf diese Weise wurde die Kirche immer reicher. Besonders schlimm war diese Situation für uneheliche Nachkommen von Bischöfen oder Priestern, die nicht anerkannt wurden und kein Erbe erhielten.

Pauls schreibt Timotheus, da die Ältesten (Aufseher) folgende Eigenschaften haben sollen: "Glaubwürdig ist das Wort: Wer nach einem Aufseherdienst trachtet, der begehrt eine vortreffliche Tätigkeit. Nun muß aber ein Aufseher untadelig sein, Mann einer Frau, nüchtern, besonnen, anständig, gastfreundlich, fähig zu lehren; nicht der Trunkenheit ergeben, nicht gewalttätig, nicht nach schändlichem Gewinn strebend, sondern gütig, nicht streitsüchtig, nicht geldgierig; einer, der seinem eigenen Haus gut vorsteht und die Kinder in Unterordnung hält mit aller Ehrbarkeit — wenn aber jemand seinem eigenen Haus nicht vorzustehen weiß, wie wird er für die Gemeinde Gottes sorgen? —, kein Neubekehrter, damit er nicht aufgeblasen wird und in das Gericht des Teufels fällt. Er muß aber auch ein gutes Zeugnis haben von denen außerhalb [der Gemeinde], damit er nicht in üble Nachrede und in die Fallstricke des Teufels gerät" (1. Timotheus 3,1-7) Für Paulus ist es also sogar ein Kriterium für einen Ältesten (Aufseher) einer Gemeinde, verheiratet zu sein und seiner Familie ein Vorbild zu sein. Das bedeutet nicht, dass ein unverheirateter Mann kein Ältester werden kann, zeigt aber, dass Paulus von dem Normalfall ausgeht, dass ein Ältester verheiratet ist und eine Familie hat.

Besonders nachdenkeswert ist in diesem Zusammenhang, was Paulus in Kapitel 4 schreibt: "Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und sich irreführenden Geistern und Lehren der Dämonen zuwenden werden durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind. Sie verbieten zu heiraten und Speisen zu genießen, die doch Gott geschaffen hat, damit sie mit Danksagung gebraucht werden von denen, die gläubig sind und die Wahrheit erkennen" (1. Timotheus 4,1-3).

Über das Zölibat hat Manuel Seibel in einem interessanten Artikel geschrieben:

"Nun sucht man das Zölibat in der Schrift vergeblich. Wir wissen, dass Paulus nicht verheiratet war. Und wir wissen auch, dass er in 1. Korinther 7 sagt, dass es besser ist nicht verheiratet zu sein wie er selbst. Aber er fügt hinzu, dass dies eine Gnadengabe Gottes sei. Also nichts, was man jemand aufzwingen darf. Genau das tut die katholische Kirche im Blick auf alle ihre Priester (mal abgesehen davon, dass Gottes Wort überhaupt keine Priesterklasse in neutestamentlicher Zeit kennt, weil wir alle Priester sind, vgl. 1. Petrus 2,5).

Zudem sagt sie damit, weil ihr die Einheit der Kirche (bei der die Abschaffung des Zölibats Unruhe schaffen würde) wichtiger ist als Gottes Wort: Tradition ist wichtiger als das, was Gott sagt (und uns als Freiheit gegeben hat): Unsere Überlegungen gehen vor Gottes Wort. Das sollte jeder bedenken, der sich mit dieser Kirche verbinden will: Es gibt jemand, der sich Vertreter Gottes nennt und auf „seinem" Stuhl sitzt, der aber menschliche Tradition vor Gottes Wort stellt. Wir müssen darüber trauern, dass dies im Königreich Gottes auf der Erde geduldet wird - und wir gehören zu diesem Reich. Aber wir sollen uns innerlich vor jeder Verfälschung von Gottes Wort fernhalten." Quelle: Bibelpraxis

Die Uneinigkeit der Kirchen rühren nicht vom Zöllibat her wie du hier suggerierst .

Fakt ist ,das grösste Hindernis zum Thema ist :

  • das Verständnis der Eucharistie 
  • und das Verständnis des Priestertums 
0

In der Bibel steht nichts von einem Leben im Kloster, Die ganze Klosterbewegung wurde erst durch die Wüstenväter im 3. Jahrhundert erfunden und später dann von den Regierenden unterstützt.

Ursprünglich waren praktisch alle Amtsträger in der Kirche verheiratet. Paulus schreibt zumindest in 1 Tim 3:2-4

Ein Bischof aber soll untadelig sein, Mann einer einzigen Frau, nüchtern, maßvoll, würdig, gastfrei, geschickt im Lehren,kein Säufer, nicht gewalttätig, sondern gütig, nicht streitsüchtig, nicht geldgierig,einer, der seinem eigenen Haus gut vorsteht und gehorsame Kinder hat in aller Ehrbarkeit.

Es ist also nicht so, dass die christliche Kirche von Anfang an körperfeindlich gewesen wäre, sie ist es aber später geworden.

ES ist mir nicht bekannt das ein R. Katholischer Priester dazu gezwungen würde das Zölibat einzuhalten ,ich kenne eine Menge Priester die leben so weil sie es so wollen .

Das gleich gilt für Mönche und Klosterfrauen .

Wer das nicht will kann jederzeit in der Reformatorischen Kirche Pfarrer werden .

Dazu ist die Kirche nicht körperfeindlich ,das zeigt schon die Tatsache dass eine Katholische Ehe leicht aufgelöst werden kann wenn sie niemals körperlich vollzogen worden ist .

Ich glaube du verwechselst  hier die Puritaner  ..Calvinisten mit den Katholiken ...

0

Darf eine Nonne ein Kind adoptieren?

Würd mich mal interessieren, ob Nonnen Kinder adoptieren dürfen.

Und noch eine Frage:

Wie alt darf man höhstens sein um ein Kind adoptierren zu dürfen?

...zur Frage

Muss man, um kirchlich zu heiraten, Kommunion/Firmung gehabt haben?

Hallo. Außer derTaufe habe ich bis heute leider nichts gemacht. Also sprich, Firmung, Kommunion usw. ( bin jetzt 17 Jahre alt).

Ich hatte es damals abgebrochen, wieso auch immer... jetzt habe ich aber gehört man darf nur heiraten wenn man die Kommunion usw gemacht hat & da ich ja auch wahrscheinlich in meinem Heimatland heiraten möcht,e habe ich Angst dass es nicht geht (Portugal).

Habt Ihr Erfahrung, wisst ihr was darüber? Könnte ich dann alles nachholen, egal wie alt man ist ?

...zur Frage

Wieso dürfen Pfarrer/Nonnen nicht heiraten?

Im römisch-katholischen dürfen Pfarrer/Nonnen ja nicht heiraten/keine Familie haben. Mich würde interessieren, wieso dies nicht erlaubt ist, den normalen Christen aber schon & woher dieses Verbot kommt?

Im Internet habe ich nichts genaues gefunden bzw. viele unterschiedliche Meinungen. Mich interessiert einfach, ob dieses Verbot wirklich etwas mit dem Christentum zutun & den Grund, wozu dies gut sein soll.

Danke im voraus. :)

...zur Frage

Warum dürfen Nonnen nicht heiraten?

...zur Frage

Nonnen und ihre Tracht / Kleidung?

Ich habe eine Nonne gesehen die war in ihrem Nonnenkleid walken, also richtig mit Stöcken. Meine Frage nun:

Dürfen Nonnen sich nicht mal für Sport anders kleiden? Was gibt es da für offizielle Vorschriften?

Lg

...zur Frage

Dürfen Stiefgeschwister eigentlich heiraten?

Hallo! Gestern abend ist mir eine Frage in den Sinn gekommen: Dürften Stiefgeschwister eigentlich heiraten?? Oder ist es da genauso wie bei normalen Geschwistern, dass sie nicht heiraten dürfen(oder dürfen die das auch?) Wäre nett, wenn ihr mir das sagen könntet xD Glg,Teddy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?