Heilungschancen bei verspäteten Therapiebeginn bei Hörsturz? Sport bei Hörsturz?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erstmal vor weg - gute Besserung!

Also ... Cortison, da frage ich mich ehrlich gesagt, wozu? Ist ein Entzündungshemmer, wo liegt bei einem Hörsturz eine Entzündung vor?

Ja, eine schnell eingeleitete Therapie ist immer am besten. Ich persönlich sehe das aber nicht ganz so kritisch, das liegt aber daran, dass ich mich alternativer Medizin verschrieben habe. Ich kann aus meiner Sicht daher nur empfehlen: Suche Dir einen Heilpraktiker, welcher Blutegeltherapie anbietet. Wirkt bei Tinnitus und Hörsturz wahre Wunder. Und dann am besten Naturfrequenzen mit leiser Musik untermalt anhören, möglichst seeehr leise. Versucht es mal mit dem von mir verlinkten Video. Das ist einfach nur friedlich und bringt Dein Gehör ein wenig an den Ursprung der Menschheit zurück, denn auch wir sind ein Produkt von Mutter Natur. Das Gehör gewöhnt sich binnen einiger Zeit an die Lautstärke der Musik, stelle sie dann so leise, dass Du sie gerade noch hören kannst. Du wirst merken, mit der Zeit wird es - gefühlt - wieder lauter, dann kannst Du es noch leiser stellen. Das hilft Dir, Dein Gehör zu regenerieren. Mache dies 2x täglich 30 Minuten über einen Zeitraum von 2 Wochen, dann sollte alles wieder beim alten sein.

Bewegung:
Ja, bitte. Aber nein, bitte keine übermäßig anstrengende Bewegung, kein Joggen, kein Radfahren, kein Crosstrainer, etc. Das ist zuviel Belastung.

Was möchtest Du wissen?