Heilige 3 Könige/ Sterndeuter - Matthäus oder Lukas?

5 Antworten

Ob die Sterndeuter im Mt-Ev vorkommen, kannst du ganz einfach herausfinden wenn du die Kindheitsgeschichte von Jesus durchliest - oder habe ich dich falsch verstanden?

Im Übrigen ist es eine traditionelle Auslegung dass es sich um genau drei Könige (Sterndeuter oder was auch immer) handelt, aufgrund der drei Geschenke. Es können aber auch nur zwei gewesen sein, oder mehr als drei!

Da kann ich dir nur sagen, dass die "eiligen 3 Könige" keine "Könige" waren, sondern "Magier" oder "Zauberer", auch "Weise" genannt (Mt.2,7),  auch nicht "heilig" sind (Offb.18,20) und nicht "3" zu sein brauchten.

Verantwortlich für diese falsche Denkweise ist der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9), der bei Jesu Rückkehr ins Gefängnis kommt (Offb.20,2).

Meine "Quelle" ist "Gottes Wort" (Joh.17,17).

Das ist ganz einfach. Du mußt Dir nur vor Augen halten, wer welches Evangelium zu welchem Zweck geschrieben hat.


www.bibelkreis.ch/RogerLiebi/BST_Einfuehrung%20in%20die%20Evangelien.doc

http://www.gerhard-kringe.de/evangt1.html (hier etwas kürzer)

Lukas war Arzt. Er beschreibt den Herrn Jesus als den vollkommenen Menschen. Deshalb steht bei ihm auch alles, was den Menschen betont. Z.B. die Geburtsgeschichte. Daß Gott wirklich Mensch geworden ist, und daß die Hirten kommen und gucken, und daß er in Windeln gewickelt ist (hab mal gelesen, daß das eigentlich Leichenbinden sein sollten; Windeln wären ja normal für ein Baby).

Matthäus beschreibt den König, sein Bild ist der Löwe als König der Tiere (s. Hesekiel, Offenbarung, die vier lebendigen Wesen). Also beschreibt er die Geschichte, wo jemand zum Anbeten kommt (und erwähnt auch die Geschenke), und die Himmelreichgleichnisse z.B.

Übrigens waren das Sterndeuter aus dem Orient, vermutlich Chaldäa, weder heilig, noch Könige, noch 3 (man sagte das der 3 Geschenke wegen; aber die deuten nur hin auf Jesus als den König (Gold), auf den Priester (Weihrauch) und das leidende Opfertier (Myrrhe).

Das Gold weist übrigens darauf hin, daß die Sterndeuter nach Nazareth kamen, denn wenn sie vor Ablauf der 42 Tage (Lukas 2, 3. Mose - Gesetz über die Wöchnerinnen) dagewesen wären, hätten Maria und Josef nicht Tauben geopfert (Ersatzopfer für die Armen), sondern ein Lamm, wie sich das gehörte.

Wohin gingen Jesus 12 Jünger nach seinem auffahren in den Himmel?

Matthäus 10, 5: "5 Diese Zwölf sandte Jesus aus, gebot ihnen und sprach: Geht nicht den Weg zu den Heiden und zieht nicht in eine Stadt der Samariter, 6 sondern geht hin zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israel."

Matthäus 15,24: "24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel."

Aus diesen beiden Stellen wird doch bekannt, dass die Jünger zu den 10 verlorenen Stämmen Israels gehen sollen und denen das Evangelium gepredigt werden soll.

Nun ich habe im Internet weniger, wie Nichts darüber gefunden, wo welcher Apostel hin ist und missioniert hat. Ich meine gelesen zu haben, dass Petrus mal nach Großbritannien sogar gegangen ist, genauso wie nach Rom. Aber über das konnte ich auch nicht wirklich etwas finden.

Es wäre interessant, da man dann wüsste wer heute die 10 verlorenen Stämme sind. Es wurde ja gesagt, dass Abrahams Nachkommen zahlreich und die Häupter der Nationen sein werden. Bzw. einen großen Teil der Weltbevölkerung stellen werden.

Und es steht auch in der Bibel, dass das Geschlecht Israels bis zum letzten Tage nicht vergehen wird. Wenn man sich die Zahl der Juden anschaut, dann kann etwas mit dieser Aussage nicht stimmen. Denn 14 Millionen Juden sind eher eine Winzigkeit. Zumal die Juden ja aus dem Stamm Juda kommen und nur einer der 12 Stämme ist.

Deswegen würde mich interessieren, wohin die Apostel hin sind zum Missionieren. Da müsste doch irgendein Griechischer oder Römischer Schriftsteller etwas vermerkt haben(Theoretisch-Die haben ja so ziemlich alles Wichtige damals festgehalten)

Danke schon mal für eure Antworten

MFG zuitt23

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?