Heckenbewuchs an der gemeinsamen Grundstücksgrenze, erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und warum hast du Angst davor, dich klar und deutlich mit ihm auseinanderzusetzen? Auch wenn er dein Nachbar ist, kann er nicht machen, was er will.

Zusätzlich kannst du dich erkundigen, welche Hecken-Buschhöhen in deiner Stadt oder Ecke allgemein zulässig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In fast alle Gemeinden in Deutschland gibt eine "Einfriedungssatzung" oder "Einfriedungsverordnung", welche die Gestaltung der Grundstücksgrenzen regelt.

Erkundige Dich bei Deiner Gemeinde nach einer solchen Verordnung. Verstösst der Nachbar dagegen, kannst Du ihn mehr oder weniger diskret darauf aufmerksam machen.

Eventuell sieht sich auch die Gemeinde dafür verantwortlich, die Durchsetzung der Verordnung zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich mal unverbindlich bei der örtlichen Behörde schlau machen, ob und wie das dort geregelt ist, ehe ich weitere Massnahmen ins Auge fasse. Viel wird dir nicht bleiben, Reden, Schreiben, Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sie steht nicht zu dicht an deinem Grundstück. Hier sind sogar 50 cm zulässig.

Was die Höhe betrifft , wie hier schon gesagt wurde wende dich an deine Gemeinde, es gibt Richtlinien dazu, wie hoch die Hecke sein darf. Üblich sind irgendwas zwischen 1,40- 2,50 m

Und damit kannst du dann deinen Nachbarn konfrontieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?