Havaneser Rüde 6 Monate alt,pinkelt in letzter Zeit in die Wohnung,trotz Spaziergang. Beißt immer häufiger die Kinder (6 und 4 )Was kann man machen?

10 Antworten

Es könnte sein, das der Hund entweder Stress hat oder in der Pubertät steckt oder beides zusammen wirkt.

Markiert er oder pullert er bloß? Wenn er gezielt zu einem Ort geht und das Bein hebt, dann wird es wohl markieren sein. Wenn es das Markieren ist, dann kann es sein, dass er die Kinder beißt, weil er sie maßregeln will. 

Es kann aber auch sein das er viel zu viel stress hat. Bekommt er genug Ruhe? Hunde und vor allem junge Hunde (unter 1 Jahr alt) sollten am Tag mindestens 18 Stunden schlafen. Sorge also dafür das der Hund ausreichend ruhe bekommt. Du kannst dafür eine Box anschaffen und ihn daran gewöhnen es als sein Rückzugsort zu sehen. Ihr müsst dann aber auch den Kindern beibringen, das sich die Kinder von der Box fernhalten.

Generell solltet ihr einen Hundetrainer konsultieren, dabei ist darauf zu achten, dass dieser nichts mit Gewalt regelt. Leider gibt es immer noch Hundetrainer die mit Stachelhalsband oder Elektroschockhalsband arbeiten.....

Ich würde den Hund als erstes beim Tierarzt durchchecken lassen und mir dann einen guten Hundetrainer suchen, der die Gesamtsituation bei Euch beurteilt und mit Euch einen Trainingsplan erstellt.

Der Hund kommt langsam in die Pubertät, und es ist möglich, daß er sich an Euch "ausprobiert", wie weit er gehen kann. Andernfalls ist es aber genauso gut möglich, daß der kleine Kerl mit den beiden noch recht kleinen Kindern überfordert ist und Deine Hilfe braucht oder daß Er der Meinung ist, die "Rudelführung" übernehmen zu müssen, weil Du es nicht souverän tust. Dazu würde dann auch gehören, daß der die Kinder "maßregelt", wenn dies seiner Meinung nach nötig ist.

Es gibt so viele Möglichkeiten, die Grund für sein Verhalten sein können, daß es wenig Sinn macht, sich hier auf Aussagen und Tipps aus dem Internet zu verlassen.

Ein Hund ist KEIN Spielzeug für die Kinder !!!

Hunde und Kinder müssen ständig beobachtet werden und dürfen NIE mit dem Hund alleine gelassen werden. Besonders im Kindergarten und Vorschulalter dürfen Kinder und Hunde NIE unbeobachtet gelassen werden !!!

Ich denke einfach mal das sich dein Hund sehr unwohl fühlt und sich mit seinem unbehagen so ausdrückt. Er meint es bestimmt nicht "böse" nur ein Hund kann logischerweise nicht sprechen und drückt seine misgunst anders aus. Er versucht dir also was zu sagen.

Bitte beschäftige dich ganz oft mit deinem Hund artgerecht auch wenn deine Kinder mal für gewisse Momente zurück stecken müssen. Kinder kannst du was erklären Hunde nicht.

ich könnte Dich knuutschen für diese Antwort

2
@JessicaPfoten

nix zu danken....keine Angst...ich kritisiere auch, wenn ich nicht der gleichen Meinung bin. ;-)

Aber Deine Antwort war kurz...präzis und gut verständlich formuliert !!!

0

Was möchtest Du wissen?