Hausmittel gegen starke Regelschmerzen?

10 Antworten

Die Blutmenge kann während der Regel verringert werden, indem man einige Tage vor dem Einsetzen der Periode weniger trinkt.oder: Krämpfe: 3 mal täglich 10 - 15 Tropfen Pestwurzeltropfen mit einem Esslöffel Sauermilch oder Honig mischen und einnehmen. 250 g der Wurzel in einem Liter 70% Obstbrand oder Kornbranntwein, zwei Wochen aufs Fensterbrett oder Balkon in die Sonne stellen und dabei täglich etwas schütteln. Nach 14 Tagen abseihen und in Fläschchen füllen. Dunkel und kühl lagern.oder: Wenn die Regel unregelmäßig kommt, hilft es öfters einen Tee aus den Sprossen und Blätter der Waldhimbeere zu trinken.oder: Wilder Majorantee (Dostblüten) bei akuten Regelschmerzen: Drei Esslöffel Majoran mit einem Liter Wasser aufbrühen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen, bei Bedarf mit Honig süßen und über den Tag verteilt den Tee warm und schluckweise trinken.oder: Tees: Schwarzkümmel-Tee wirkt menstruationsfördernd, Bärenklauwurzeltee regelt die Menstruation, Melissen- und Kamillentee hilft gegen Regelschmerzen.oder: Bei regelmäßig starken Regelschmerzen: 5 Teilen Schafgarbe, 4 Teilen Melisse, 3 Teilen Kamille und je 2 Teilen Frauenmantel und Pfefferminz überbrühen, etwas ziehen lassen und etwa 10 Tropfen Baldrian hinzugeben. Während der Regelfreien Zeit, täglich täglich, morgends und abends 1 Tasse trinken.oder: Thymiankraut fördert die Blutung. z.B. in der Suppe mitkochen und über Tage essen.oder: Oregano wirkt durchblutungsfördernd und lindert Schmerzen. Bei Regelbedingten Beschwerden zwei bis drei Tassen Tee trinken. Dazu einen Teelöffel Oregano in 150 ml Wasser aufkochen, ziehen lassen und abseihen.oder: Ein bis zwei Tage bevor die Regel kommt Frauenmanteltee trinken. Dieser wirkt schmerzlindernd und gegen starke Blutungen. Dazu zwei Teelöffel Frauenmantelkraut mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und trinken.oder: In der zweiten Zyklushälfte täglich drei bis vier Tassen Mutterkrauttee (Einen Teelöffel auf 150 ml Wasser) trinken. Hilft gegen bei schwacher, unregelmäßiger und schmerzender Menstruationoder: Petersilie wirkt krampflösend. Daher einen Teelöffel davon in 150 ml Wasser aufkochen, ziehen lassen, abseihen und trinken. Bei Bedarf drei Tassen am Tag.oder: Ringelblume reguliert den Zyklus, daher vorbeugend eine Woche vor Regelbeginn täglich zwei Tassen Tee davon trinken. Dazu zwei Teelöffel getrocknete Ringelblumenblüten mit 250 ml Wasser überbrühen, ziehen lassen und abseihen.oder: Regel anregend: Zwei bis drei Tage vorher: - viel Rosmarintee trinken - auf eine Damenbinde einen Tropfen Zimtöl geben und die Binde dann so tragen, dass die Zimtöldämpfe die Klitoris erreichen können. Vorsicht: Nicht das Öl, sondern die Dämpfe sollen die Klitoris erreichen, das Öl kann zu Reizungen führen!) - abendliche Fussbäder

Wenn du eine Badewanne zuhause hast, dann mach dir ein warmes Bad und lege dich hinein. So ein Entspannungsbad kann auch gegen die starken Schmerzen helfen.

Hallo,

vielleicht, wenn es wirklich so schlimm ist, die Notaufnahme eines Krankenhauses.

Oder normale, rezeptfreie Schmerzmittel.

Zur Not bekommst Du in einem solchen Fall auch einen Sofort-Termin bei deinem Gynäkologen (morgen früh).

Ein Wärmekissen hilft meistens, aber wenn Du schon bewusstlos geworden bist dabei, dann solltest Du um einen dringenden Termin bitten, oder aber einfach in die Praxis als Notfall gehen, dann muß er sich a Zeit für Dich nehmen und er wird Dir bestimmt auch ein entsprechendes Medikament geben.

Ein warmes Bad, Eine Wärmflasche helfen die Krämpfe zu lösen. Du kannst es auch mal mit Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation versuchen...! Ein Ingwertee (natürlich aus frischer Ingwerwurzel) kann auch bei Menstruationsbeschwerden helfen.

Was möchtest Du wissen?