Hauskauf mit elektrischer Nachtstrom-Fußbodenheizung oder lieber Finger weg?

6 Antworten

auf jeden fall günstiger wie die klassische nachtspeicherheizung mit öfen.musst aber genauso mitdenken von den aufheizzeiten wie bei normaler wasserfußbodenheizung,denn beide brauchen zeit zum aufheizen.noch besser wäre photovoltaikanlage auf dach mit eigennutzung,dann wird das ganze preiswerter

man kauft keine haus nach der heizung? die wohnlage ist viel wichtiger?

heizung kann man ein und ausbauen?

die alte stromrechungen kann man belegen?

rede mal mit einem elektirker? oder mit dem strom versorger?

Uh-oh.

Grundsätzlich ist zu bedenken, dass Nachtspeicheröfen Stromfresser sind - und man zudem teuer extra zahlt, wenn man zum Tagstrom nachheizen muss. Die € 150.--/mtl. nur für die Heizung sind durchaus im Bereich des Möglichen, das wären ja immerhin auch schon € 1800.--/p.a. Es hängt aber sehr stark von der Art und Intensität der Nutzung ab, ob man damit hinkommt. Insofern sollte man sich auf jeden Fall vorher mal die Verbrauchshistorie ansehen. Weigert sich der Verkäufer, die zu zeigen, ist sicher Vorsicht angebracht.

Und die € 150.-- beziehen sich auch nur auf die Heizung - für alles Weitere dürften nochmal (je nach Ausstattung) so um die € 100.-- bis € 150.-- dazukommen.

Der Kamin kann bei entsprechender Nutzung natürlich die Heizkosten für die Fußbodenheizung erheblich lindern. Wird Warmwasser auch über Strom produziert? In dem Fall wundert es mich nicht, dass sich die Zahl der Interessenten für das Objekt in Grenzen hält. Ggfs. bei ernsthafter Kaufabsicht einen Bausachverständigen und einen Energieberater hinzuziehe. Ja, das kostet Geld. Aber es spart ggfs. enorm viel Geld.

62

von nachtspeicheröfen war nicht die rede,fußbodenheizung ist im vergleich sparsamer

0
50
@wollyuno

OK, gehen wir mal davon aus, dass es sich nicht um eine Speicherheizung handelt. Dann ist aber der Stromverbrauch immer noch exorbitant hoch - und zudem lässt sich am Nchmittag und Abend oft nur durch Zusatzheizungen eine vernünftige Temperatur erzielen. Mal abgesehen davon, dass Fußbodenheizungen ohnehin energietechnisch schwachsinnig sind: In der genannten Konstruktion sind die Böden morgens zu heiß und abends (s.o.) kalt.

0
62
@FordPrefect

das problem hast mit üblicher warmwasserfußboden heizung genauso und falls nachtabsenkung vorhanden muss aufheizung schon lang vorher beginnen

0

Darf man bei Hartz 4 ein Haus von der Mutter überschrieben bekommen, Mutter Dauerwohnrecht

Hallo, Mein Mann und ich haben Hartz 4. Seine Mutter möchte Ihm jedoch zu Lebzeiten Ihr Haus überschreiben. Es ist ein kleines 2- Familienhaus. Wir würden dann in der oberen Etage wohnen (Wohnfläche ca. 60 qm). Sie würde dauerhaftes Wohnrecht haben. In der unteren Etage. Wir müssen Umziehen - unsere Wohnung wird z. Zt. vom Amt bezahlt. Wie sieht es aus bei einem Ehepaar (beide kurz vor der Rente). Was muß beachtet werden? Gruß Sunny

...zur Frage

Welche Vorlauftemperatur

Hallo, ich hab da mal ne Frage. Wir haben eine Vaillant turbotec Gasheiztherme mit Fussbodenheizung und Raumtemperaturregler im Erdgeschoss und normalen Heizkörpern in der oberen Etage. Nun frage ich mich,welche Vorlauftemperatur am besten einzustellen ist, da die Bodenheizung ja eine geringere benötigt als die normalen Heizkörper. In der Bedienungsanleitung habe ich bloss gefunden, das man die Vorlauftemperatur auf Anschlag drehen soll wenn man ein "Regelgerät" hat, weil sich die Vorlauftemperatur angeblich automatisch durch das Regelgerät einstellt. Ist damit der Raumteperaturregler gemeint? Habt Ihr irgendeine Ahnung bzw. Tipps dazu? Danke im Voraus

...zur Frage

2 Familienhaus - Zentral, oder Etagenheizung?

Hallo!

In unserem 2 Familienhaus ( 2 seperate Wohnungen) sind jeweils 2 alte Heizungen (Vaillant Durchlauferhitzer) verbaut.

Ich habe vor, eine neue Heizung anzuschaffen. Meine Frage wäre, ob es besser ist 1 Zentrale Heizung oder lieber 2 seperate Heizungen pro Etage zu kaufen.

Das Haus hat logischerweise 2 getrennte Heizkreisläufe, die beim Kauf einer Zentralheizung zusammengelegt werden müssten.

Ausserdem habe ich dann das Problem, wie ich die Heizkosten beider Wohnungen (gerecht) getrennt abrechne?

Beim Kauf zweier getrennetr Etagenheizungen hätte man allerdings die doppelten Kosten für Wartung usw.

Freue mich auf Antworten!

...zur Frage

Kaltwasserpauschale rechtens ?

Hallo, wir bewohnen in einem Haus die oberen Etage und im Erdgeschoss befindet sich ein Geschäft. Für das ganze Haus gibt es nur eine wasseruhr. Die Mieterin des Ladens zaht eine Jahrespauschale in Höhe von 80€ für Toilettenspülung, Wasch- und spülbecken und wir die restlichen kosten des tatsächlichen wasserverbrauchs. Nun ist dies allerdings wahnsinnig viel und wir vermuten, dass die ladenmieterin mehr Wasser verbraucht, als sie zu zahlen hat. Kennt sich jemand mit sowas aus? LG Yvonne

...zur Frage

Intakte Fenster isolieren und wärmeeffizienter machen?

Hallochen,

also meine Frage: Ist es möglich, in einem alten Haus mit relativ neuen, noch guten Fenstern, die allerdings nur einfach verglast sind, irgendetwas zu machen, um die Wärmedämmung effizienter zu gestalten? Es ist natürlich auch eine Geldfrage, dennoch fände ich es zudem schade, die Fenster auszutauschen, da diese aus Holz und noch sehr schön sind. Lieber wäre mir eine Variante, die das Austauschen der Fenster umgeht, vielleicht gibt es da Folien- oder Plexiglaslösungen?

...zur Frage

Kleiner finger ist krumm (rechte Hand)

Hallo in der Schule hab ich versucht den kleinen finger den oberen teil 90grad nach links zu drehen:D ich hab ihn angespannt und danach hat es geklappt aber jetz ist der kleine finger irgendwie schief geworden der untere teil geht irgendwie nach vorne und der obere nach innen es tut aber nicht weh es ist 2 wochen her glaubt ihr es geht alleine weg oder ist es was ernstes sollte ich lieber zum artz gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?