Haus bauen so günstig wie möglich?

7 Antworten

Über Deine Frage hinaus würde ich unbedingt empfehlen die Förderprogramme der KfW zu nutzen. Nicht empfehlen würde ich Fertighäuser, die im Ramen eines größeren Projekts verkauft werden (Das sind dann diese Grundstück inkl. Haus Angebote), weil die die Folgekosten oftmals das im ersten Blick günstige Angebot kaputtmachen. Wenn Du aber keine besonderen Ansprüche an die Bauweise hast, würde ich darüber nachdenken ein älteres Haus zu kaufen und zu Sanieren. Durch die Fördermöglichkeiten ist das oftmals günstiger als Neubauen und man hat quasi auch ein neues Haus von oft höherer Qualität, als beim Neubau.

Scherzhaft könnte man Euch empfehlen, in den Norden Grönlands zu ziehen. Dort kann man man miteinander verbundene Igloos kostenlos errichten. Aber die Sch... - Erderwärmung!

Ernsthaft zu empfehlen ist es, bei der Errichtung eines Hauses auf die Langlebigkeit der Bauteile zu achten. Zum anderen sollte man sich überlegen, ob man bei der absehbaren wirtschaftlichen Entwicklung in Standortnähe das Haus lange Zeit nutzen bzw. jemals ohne großen Verlust verkaufen kann.

Was nützt Euch ein für 150.000€ errichtetes Haus z.B. in der Pfalz oder in der Lausitz, wenn Euch dort niemand mehr als 60.000€ dafür bietet.

Zum Bau:

Langlebig sind Klinker an der Fassade, glasierte Dachziegel. Fenster sollten nur dort ausgeführt werden, wo sie nötig sind.

Ein mehrschichtiger, belüfteter Wandaufbau verhindert Kondensatbildung in den Wänden.

Kalksandsteine speichern die Wärme. Das ist auch im Sommer angenehm, wenn sie nachts auskühlen können. Eine Stahlbetondecke ist nicht nur wegen der Schalldämmung besser, sie speichert wie die massiven Wände besser die Wärme.

Den Nachteil leichter Decken spürt ein Fertighausbesitzer im Sommer besonders deutlich.

Habe ich schon mehrfach empfohlen: Kauft Euch das Bauherren-Handbuch der Stiftung Warentest.

Nehmt Euch Zeit, alles zu durchdenken und - besucht mehrere Musterhausparks bzw. einzelne Musterhäuser.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, jetzt möglichst billig ein Haus zu bauen.

Bedenkt, dass ihr vermutlich den Rest eures Lebens in dem Haus wohnen werdet. Eure Ansprüche steigen vielleicht in den nächsten Jahren.

Damit meine ich nicht, dass ihr euch eine Luxusvilla bauen sollt. Aber ich würde dann vielleicht lieber noch etwas warten und dann mehr ausgeben, bevor ihr euch in ein paar Jahren ärgert, weil euch das Haus nicht mehr reicht.

Was möchtest Du wissen?