Hauptschulabschluss verbessern?

4 Antworten

Gibt es in deiner Stadt eine Volkshochschule? Oft kann man dort den Realschulabschluss oder auch andere Schulabschlüsse nachholen. Erkundige dich einfach mal dort. Alternativ käme auch eine Abendschule in Frage bei der du den Schulabschluss nachholen kannst. Diese sind allerdings auch kostenpflichtig. Dass du eine Ausbildung abbrichst ist grundsätzlich ja kein Weltuntergang aber ich würde dir raten (spreche aus Erfahrung) zuerst einige Praktika in dem Bereich zu absolvieren in dem du deine neue Ausbildung beginnen möchtest. Das ist einerseits eine gute Möglichkeit und festzustellen ob dir dieser Bereich wirklich liegt ( oft hört es sich in der Theorie super an und in der Praxis stellt man dann doch fest, dass es nicht das Richtige ist) und außerdem kannst du so bereits Kontakte knüpfen und eventuell einen Ausbildungsplatz bekommen. Dazu kommen z.B. Kindergärten/ Horte usw. in Frage. Vielleicht erkundigst du dich auch mal bei der Agentur für Arbeit ob es eventuell Fördermittel gibt, wenn du deinen Abschluss nachholen willst.

Abhängig vom Bundesland, in dem du wohnst, kannst du die Mittlere Reife auf dem direkten Weg zur Erzieherin nachholen, indem du eine Kinderpflege- oder Sozialassistenten-Ausbildung machst und dabei zusätzliche Fächer belegst.

Wenn du die Prüfung bestehst, hast du dann neben diesem Berufsabschluss, der dir gleichzeitig die geforderte Erfahrung im sozialen Bereich bringt, die Zugangsvoraussetzung für die Erzieherausbildung erfüllt.

Wenn Du die Ausbildung die du abgebrochen hast beendet hättest, hättest Du einen besseren Abschluss in der Tasche...

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 20 Jahren Betriebsleitung und Ausbilder

Das ist zwar grundsätzlich richtig aber es kann hundert verschiedenen Gründe geben, warum man eine Ausbildung nicht beenden kann oder will. Wie sie sagt, sind es private Gründe. Es hat meiner Meinung nach auch keinen Sinn, wenn man sich durch eine Ausbildung quält, die einem garnicht liegt, nur damit man irgendetwas hat aber währenddessen todunglücklich ist oder sogar depressiv wird.

Das Wichtige ist wie ich finde, dass sie nicht einfach aufgibt, sondern sich bemüht sich zu verbessern, um die Ausbildung machen zu können, die sie wirklich möchte und wie sie sagt, nicht dem Staat auf der Tasche liegen möchte.

Es gibt genug Leute, die einem ständig sagen, was man angeblich alles nicht schaffen kann. Aber wenn man diese Stimmen ignoriert, ambitioniert ist, an sich glaubt und nicht aufgibt, kann man seine Ziele verwirklichen.

0
@verreisterNutzer
Aber wenn man diese Stimmen ignoriert, ambitioniert ist, an sich glaubt und nicht aufgibt, kann man seine Ziele verwirklichen.

aber nicht alles ist mit Motivation & Enthusiasmus zu schaffen. Jeder hat auch seine Leistungsgrenze. Und das kann schulisch tatsächlich bei manchen bereits der Hauptschulabschluss sein. Es macht genau so wenig Sinn sich durch eine weiterführende Schule zu quälen...

0

in den meisten größeren Städten gibt es Abendschulen, wo man Abschlüsse nachholen kann. Einfach mal googeln

Ich kann jetzt nur von BaWü sprechen, aber hier kannst Du an einer Abendrealschule in 2 Jahren die Mittlere Reife machen, wenn Du vorher einen Hauptschulabschluss gemacht hast & dabei Englisch-Unterricht gehabt hast.

Abendschule ist aber in der Regel kostenpflichtig & es gibt meist keine Förderung, weil Du bereits einen Schulabschluss hast & die Arbeitsagentur z.B. nur den Hauptschulabschluss fördert, zumindest bei uns im Bezirk. Wobei: in der Stadt, wo ich wohne kostet die Abendrealschule 50€ im Monat.

Was möchtest Du wissen?