Hat man in der 1 SSW Anzeichen?

9 Antworten

Hallo ,

Also in der Medizin gibt es zwei verschiedene Zählweisen von Schwangerschaft - biologisch bzw Handfest bestimmbar.

Die eine ist die biologische, also wie in der Tierzucht, ab Befruchtung. Das ist ausser durch Zufall (z.B One-night -Stand) nicht nachvollziehbar. Kann man aber im medizintechnischen Gerät sehen und schätzen. Machen die Bauern immer. Dank künstlicher Befruchtung feststellbar.

Also haben die Mediziner nach einem bestimmbareren Punkt gesucht, den man mitbekommt und aufnotieren kann. Das ist der im Mutterpass.

Der letzten Periode/ vorhergehende Abbruchblutung findet ca 14 Tage /bei einem 28-Tage Zyklus vor dem nächsten Eisprung statt.

Bei einem 32 Tage Zyklus natürlich 4 Tage später, weil sich die vierzehn Tage Abstand auf die drauffolgende Periode beziehen.

Dann bleibt das Ei ca 24 h befruchtbar, dann wandert es und dann pflanzt es sich ein. Aus Tierexperimenten weiss man das dauert 24 h bis 7 Tage. Niemand weiss aus ethischen Gründen wie lange das tatsächlich bei der Säügetierspezies Mensch verhält.

Was ich allerdings aus persönlicher Erfahrung berichten kann, ist das man die Einnistung spüren kann.

Also quasi in der ersten Woche.

Das ist allerdings auch nur der Fall bei der Hälfte meiner Schwestern und unsren Töchtern der Fall.

Bei Freundinnen nur bei ca 20 % der Fall.

Ausserdem habe ich ein persönliches Schwangerschaftsanzeichen, nämlich Verstopfung.

Meine Periodenblutung verändert sich lediglich in eine Schmierblutung während der ersten drei Monate.

Das funktioniert bei mir nicht.

Ausserdem setzt meine Periode schon immer regelmässig aus und verschiebt sich bei Flügen, ausgeprägten Sport und Wechselschichten.

Verstopfung ab der 4.Woche , auch bei der Eileiterschwangerschaft und den Fehlgeburten, sonst habe ich das nie gehabt.

Sogar die zwei Schwangerschaften, die ich erst in der 22.Woche (Vorbereitung Triathlon *1997 und dadurch immer ausgefallene Blutung) und der 24.Woche *2013 (nach Bauchfellentzündung im Vorjahr & Stillen ) bemerkt, lösten Verstopfung aus, was ich einmal auf das Eiweisspulver meines Trainers zuliebe zurückführte und das andere Mal auf die Eisentabletten, die ich einnahm und daher und aufgrund des Mangels von anderen Schwangerschaftsanzeichen.

Also alle die Schwangerschaften von Anfang an spüren als Spinner abzutun, halte ich aufgrund meiner Familie und der Tatsache, das das die Hälfte tatsächlich kann, für verfehlt.

Allerdings kenne ich eher den Fall das Schwangerschaften erst im dritten Monat oder später entdeckt werden viel häufiger als Schwangerschaftanzeichen am Anfang - gerade bei Mehrfach oder Spätgebährenden.

LG

Pumukelmia

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Schwangerschaftswochen werden ab dem ersten Tag der letzten Periodenblutung gerechnet - auch wenn die Befruchtung erst rund zwei Wochen später stattfindet. Diese zwei Wochen gibt es also quasi "gratis" dazu.

Den ersten Periodentag kennen die meisten Frauen, aber kaum eine weiß, wann es zur Befruchtrung gekommen ist.

Als wahrscheinliche Schwangerschaftszeichen gelten das Ausbleiben der Periode, die Zunahme der Pigmentierung der Brustwarzenhöfe und der Linea nigra, frische Schwangerschaftsstreifen, erhöhte Basaltemperatur über einen Zeitraum von mehr als 18 Tagen, gynäkologische Zeichen (Veränderungen am Muttermund), Vormilch und Lividität der Vagina und Schamlippen.

Sichere Schwangerschaftszeichen sind das Fühlen von Kindsbewegungen (etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche), Hören der kindlichen Herztöne und Fühlen von Kindsteilen durch die Bauchdecke hindurch (ca. ab 18. SSW).

Alle anderen "Anzeichen", von denen das Internet voll ist, können auf alles mögliche hindeuten, nicht zuletzt auf die bevorstehende Periode, einen Infekt, sind typische Nebenwirkungen der Pille oder einfach der Angst vor oder der Sehnsucht nach einer Schwangerschaft geschuldet und letztendlich schlichtweg pure Kaffeesatzleserei...

Typische Schwangerschaftsbeschwerden im ersten Trimenon (aber meist erst ab der 6.SSW) wie z.B. Übelkeit, Spannungsgefühl in den Brüsten oder Gelüste oder Ekel können - müssen aber nicht auftreten.

Wenn deine Periodenblutung auf sich warten lässt, liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Nein. Das erste Schwangerschaftsanzeichen ist die ausbleibende Periode, andere Anzeichen wie Morgenübelkeit etc. können dann folgen, müssen es aber nicht zwingend.

In der rechnerisch ersten Schwangerschaftswoche ist man noch gar nicht wirklich schwanger.

Prinzipiell gibt es Frauen, die von sich sagen ab Befruchtung Symptome gehabt zu haben. Andererseits lässt es sich wohl kaum sicher sagen, ob das nicht eher rein psychosomatisch ist oder bestimmte Sachen im Nachhinein als Schwangerschaftssymptom angesehen wird, zumal es keine verlässlichen und eindeutigen Schwangerschaftsanzeichen gibt.

In der ersten Woche hat man seine Periode. Zwischen der zweiten und dritten Woche finden Befruchtung und Einnistung statt und in der vierten Woche bleibt die Periode aus.

muss man in der ersten Woche seine Periode haben?

0
@yummielsa2000

Wenn man von einem regelmäßigen Zyklus von etwa 28 Tagen ausgeht, dann schon. Ansonsten ist die erste Schwangerschaftswoche die Woche vor der Befruchtung. Das trifft nur dann zu, wenn die Pille abgesetzt wird. (Oder bei extrem langen Zyklen.)

0

Was möchtest Du wissen?