Hat es für den Kunden Nachteile,wenn man ohne Mehrwertsteuer die Rechnung schreibt?-

6 Antworten

Wenn Du auf Kleinunternehmerregelung machst (§19 UstG), dann darfst Du keine Ust. ausweisen! Wenn Du Ust. ausweist, dann fällst Du nicht mehr unter die Kleinunternehmerreglung. Die Kleinunternehmerregelung ist eine Kann-Bestimmung im Rahmen von Umsatzgrenzen, Du musst sie ja auch nicht nutzen. Wenn der Kunde keine Ust. zahlen muss, dann freut er sich doch. Ist Dein Kunde ein Unternehmen, dann ist das auch Wurscht. Du musst bloß noch ein wenig "umdenken": Wenn Du 100,- Euro an einer Leistung verdienen willst, dann verlangst Du mit Kleinunternehmerregelung genau 100,- Euro. Und ohne Kleinunternehmerregelung verlangst Du 100,- Euro zzgl. 19% Ust ergeben 119,- Euro... Wenn es ein Unternehmen ist, das Deine Leistungen bezieht, dann interessiert es das Unternehmen nicht wirklich, weil die 19,- Euro dann Vorsteuer sind. Der Endverbraucher aber.... Wie es so schön heißt: Den letzten beißen die Hunde....

Wenn ich vorsteuerabzugsberechtig bin, habe ich einen Nachteil. Egal ob Ware oder Dienstleistung. Ist doch logisch. D.h. Gewerbetreibenende sind ohne MwSt benachteiligt.

Müssen 7% und 19% Mehrwertsteuer in einer Rechnung zusammengefasst werden?

Hallo Zusammen,

folgende Situation. Wir haben Produkte, die mit 7% und mit 19% Mehrwertsteuer ausgewiesen sind. In der Rechnung sind diese auch in den Positionen ausgewiesen. Nun gibt es unten immer den Gesamtbetrag. Dort wird nochmal der Gesamtbetrag der Produkte mit 7% MwSt. ausgewiesen und der Gesamtbetrag mit 19% MwSt.

Muss man es in der Rechnung im Gesamtbetrag ausweisen oder reicht es aus, wenn die einzelnen Positionen schon ausgewiesen wurden.

Sicherlich ist es für den Kunden von Vorteil und einfacher, mich interessiert aber derzeit der rechtliche Aspekt, ob der Gesamtbetrag aufgeschlüsselt werden muss.

Vielen Dank schon mal für euer Feedback.

...zur Frage

Kontenrahmen SKR 03 – Fremdleistungen – wie Fehler in Produktion buchen?

Angenommen, für einen Kunden wurde ein Druckauftrag über eine Druckerei abgewickelt. Es ist ein Fehler in der Produktion passiert, wodurch Mehrkosten entstanden sind. Dem Kunden wird nur der Betrag in Rechnung gestellt, der ursprünglich angefallen wäre. Die Druckerei hat dies in ihrer Rechnung auch entsprechend als Einzelpositionen aufgeführt. Wie wird nun gebucht? Konkret:

Rechnung von Druckerei an mich:

Position 1: Druckkosten – 4.000,00 Eur

Position 2: Mehrkosten Fehlerbeseitigung – 1.000,00 Eur

Rechnung an Kunden von mir:

Posten 1: Druckkosten 4.000,00 Eur

Daraus ergibt sich, dass ich dem Kunden eine Rechnung über 4.000,00 Eur sende und diese als Einnahme verbuche. Die Rechnung der Druckerei splitte ich auf und verbuche 4.000,00 Eur als Fremdleistung. Nur auf welches Konto buche ich die 1.000,00 Euro (Kontenrahmen SKR 03)?

...zur Frage

Muss man eine Rechnung erstellen für Ebooks?

Hallo, ich wollte gerne ebooks verkaufen und wollte wissen, ob man eine rechnung in den downloadling beifügen muss?

Zweite frage ist, braucht das finanzamt für jeden ebook verkauf eine rechnung oder reichen auch kontoauszüge für finanzamt?

...zur Frage

Muss ein Unternehmen einen anderen Unternehmen die Mehrwertsteuer auf die Rechnung schreiben?

Unternehmen A verkauft Unternehmen B ein Werkzeug was 10€netto +20%mwst 12€ brutto kostet. Muss das Unternehmen A eine Rechnung mit Mwst austellen ne oder?

...zur Frage

Rechnung schreiben für ein Kleingewerbe INKL. MWST?

Hallo, folgendes Problem hält mich auf beim schreiben einer Rechnung. Ich habe ein Kleingewerbe und habe nächsten Monat einen größeren Auftrag, indem ich auch externe Leute dazu hole, die mir eine Rechnung schreiben und ich das vom Kunden hole und denen überweise. Einer von denen hat auch ein Kleingewerbe, das wäre kein Problem. Der andere rechnet aber ganz normal ab MIT Mwst. d.h. ich müsste für ihn die steuern bekommen vom Kunden und diese dementsprechend in Rechnung schreiben. Darf ich das als Kleingewerbe? Noch dazu müssen wir bei diesem Auftrag zusätzliches Equipment leihen und auch mieten. Auch bei diesen zahle ich Mehrwertsteuer.. wie gehe ich damit um? Sonst schreibe ich den Betrag den ich halt verdiene und verweise darauf hin, dass ich keine Mast nehme aufgrund §19 etc. Beim Finanzamt habe ich versucht Hilfe zu bekommen aber die Antwort war mir nicht schlüssig.. (wenn sie mein grünes haus streichen etc.^^)

...zur Frage

Mündliche preisabsprache mit privatpersonen ohne mehrwertsteuer?

Hallo,

Der elektriker hat bei uns sämtliche tätigkeiten ausgeführt. Habe den elektriker nach den preisen gefragt. Die preise hat er mit mündlich gennant. Jetzt habe ich die Rechnung erhalten und habe festgestellt, dass die genannten preise ohne MwSt waren.

Darf der das so einfach, da ich Privatperson bin und er unternehmer?

Wenn er das nicht darf, was kann ich dagegen tun?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?