Hat ein Betriebsarzt den Befund?

8 Antworten

Der Betriebsarzt weiß er mal gar nichts, denn ohne Deine Zustimmung darf Dein Arzt auch keine Befunde bzw. Infos weiter geben. 

Auch Betriebsärzte dürfen nicht einfach Befunde an den Arbeitgeber weiter geben. Sie können lediglich die G- Untersuchungen durchführen wie z.B. G25 Untersuchung zum Bedienen von Kränen.

Über Deine jetzige Erkrankung musst Du keine Angaben machen.

Dein Arbeitgeber kann auch nicht verlangen dass Du während der Krankschreibung an so einer Untersuchung musst.

Ich würde also anrufen und bescheid geben dass Du erst bzw. nur zum Betriebsarzt gehst, wenn Du wieder gesund bist und ein entsprechender Grund vorliegt wie z.B. ausstehende arbeitsmedizinische Untersuchungen.

Ich musste bei meiner ersten Ausbildung (1996) damals auch wegen angeblich zu vielen Fehlzeiten wieder zur Betriebsärztin, die dann wie bei der Einstellungsuntersuchung auch wieder alles komplett untersucht hat und alles mögliche wg. der Fehlzeiten und früherer Probleme nachgefragt hat. Ich denke, sie hat keine Informationen vom Hausarzt und von den Diagnosen gehabt. Sie meinte aber u.a. dass ich ihr M. Crohn verschweigen würde und hat mich dann zu einem Vertrauensarzt/Amtsarzt geschickt.


Meistens sind es die Vrsorgeuntersuchungen, die ein Betriebsarzt durch führt. Das sind arbeitsplatz bezogenen medizinische Untersuchungen, die entweder Angebotzsuntersuchugen sind der Pflichtuntersuchungen.

Du mußtest Dich nicht wegen der Fehlzeiten untersuchen lassen.

0

Neben den vielen guten Antworten hier, möchte ich folgenden Hinweis geben.

Es gibt nur sehr wenige arbeitsmedizinische Untersuchungen, wo Du verpflichtet sein könntest zum Betriebsarzt zu gehen. Bspw muß eine Krankenschwester oder Arzthelferin regelmäßig zur betriebsärztlichen Gesundheitsuntersuchung. Es geht um Seuchenschutz etc. 

Bei dieser Geegenheit möchte ich mich bei den 

Krankenschwestern, Ärzten und Arzthelferinen herzlich bedanken.

Recheriere selber 

ANGEBOTSUNTERSUCHUNG         PFLICHTUNTERSUCHUNG

Darf ein Arzt behaupten, die Krankenkasse hat entschieden, dass man gesund ist und schreibt einen deswegen nicht weiter krank?

Hallo. Meine Schwester ist mit ihrem derzeitigen Job super unzufrieden bzw. tot unglücklich und bekommt nur noch Bauchschmerzen wenn sie nur dran denkt. Jetzt ist sie bereits seit einigen Wochen krank geschrieben und heute sagte ihr Hausarzt, dass sie sie nicht länger krank schreiben kann, weil "die Krankenkasse beschlossen hat, dass sie wieder gesund ist". 

Geht sowas überhaupt? Sie hat bereits einen neuen Job zum 01.04.16 und möchte nur noch die letzten vier Wochen überbrücken. Ihr wurde gesagt sie braucht jetzt ein psychologisches Gutachten, aber sonst darf sie ihre Hausärztin nicht weiter krank schreiben. Wie ist hierzu die Lage? Gibt es sowas, dass die KK bestimmt wann Schluss ist? Sollte das nicht im Ermessen des Arztes liegen? Könnte sie jetzt zu einem anderen Arzt gehen und der schreibt sie weiter krank?! Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Wann braucht man ein ärztliches Attest?

Ich bin seit 2 Tagen krank und habe mich krank geschrieben. Ich konnte aber zu meinem Hausarzt nicht gehen, weil es mir sehr schlecht war. Was würde jetzt passieren?

...zur Frage

Muss ich eine Nachuntersuchng vom Betriebsarzt durchführe lassen?

Hallo,

Meine Firma hat mich angeschrieben das noch eine Nachuntersuchung offen steht und ich mich beim Betriebsarzt melden soll was ich auch getan habe. Bei der Jährlichen untersuchung wurde festgestellt das ich unter Bluthochdruck leide.

Mit diesem Befund (das war im Mai) bin ich dann zu meinem Hausarzt der mich dann auch Medikamente eingestellt hat und mir ein Schreiben für den Betriebsarzt aufsetzte in dem Stand "Herr XY befindet sich wegen dem Bluthochdruck in meiner Ärztlichen Behandlung"

Wie oben geschrieben muss ich jetzt zur einer Nachuntersucheung beim Betriebsarzt, meine frage darauf ist ob ich diese Nachuntersuchung (wo ich auch 10€ zahlen soll) nicht auch bei meinem Hausarzt machen lassen kann?

MfG

...zur Frage

Kann ich zum Arzt ohne Versicherungskarte?

Guten Morgen! Ich bin zur Zeit krank und wollte heute zum Arzt. Nur leider ist meine Versicherungskarte noch bei der krankenkasse. Müssen sie mich behandeln oder können sie das verweigern?

...zur Frage

Hallo,bin von meinem Hausarzt für 3 Wochen krank geschrieben worden (Praxis hat Urlaub ! Sonst immer 2 Wochen )Krankenkasse zahlt aber nur für 2 Wochen! Warum?

...zur Frage

nach Darmkrebs ausgesteuert, nach 2 Jahren Rückfall, Krankenkasse?

Hallo, mein Mann ist am 6. November 2014 an Darmkrebs erkrankt. war 78 Wochen krank geschrieben. Hat im April 2016 seine Arbeit wieder aufgenommen. Zwischzeitlich hat er im September 2016 die Krankenkasse gewechselt. Nun ist er erneut erkrankt, Wird die Krankheit neu berechnet? Oder wird er nun sofort ausgesteuert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?