Harz 4-schimmel im bad

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne auf die Einzelheiten einzugehen einige Anlaufpunkte sozialforum tachelles.de sozialverband vdk Rechtsanwalt Bundestagsabgeordneter deiner oder einer Partei aus deiner Stadt Arbeitslosenforum Bürgerbeauftragter deines Bundeslandes

Ein eigenes Haus zu unterhalten kostet Geld, ein alte Haus kostet mehr Geld. Ohne eigenes Einkommen ist es imer sehr schwer, den Verfall eines Hauses aufzuhalten. Da muss jeder Euro und jede hilfreiche Hand helfen. Wie wäre es, wenn ihr diese jahr auf den Wohnobilurlaub verzichtet und das Badezimer auf Vorderman bringt? Du musst auch sehr genau nachforschen, woher der Schimmel kommt, um der Ursache Herr zu werden.

12

wir waren schon seit jahren nicht mehr im urlaub, die frage hab ich für meine kinder gestellt, die wollten mich auch mitnehmen aber leider sind die kosten zu hoch, meine kinder waren wie jeder jahr in einer fewo und da musste mutti zu hause bleiben....aber trotzdem danke für den tip und wo du recht hast......

0

Hat das Sozialgericht im rechtskräftigen Urteil entschieden, dass Ihr ausziehen müsst? Andernfalls stellt dies eine Empfehlung dar, um den Gesundheitszustand des Kindes nicht zu verschlimmern, sondern zu verbessern. Also erst einmal ein vernünftiger Entschluss.

Eine Veräußerung des Hauses kann von der Arge nicht erzwungen werden, sofern das Haus für eure Familie die zulässige Wohn- und Grundstücksfläche nicht übersteigt. Solltet Ihr beispielsweise über ein Grundstück von 5000 m² verfügen, dann kann die Arge entscheiden, dass ihr ein Teil des Grundstückes veräußert, so dass die für euch zulässige Grundstücksfläche erreicht wird, aber auch nur, sofern dies überhaupt möglich ist.

Wie ist denn der Schimmelschaden entstanden bzw. welche Mittel zur Schimmelbeseitigung wurden beantragt?

 

12

das haus ist sehr alt und der schimmel kommt von draussen, die wand ist sehr nass, die autos spritzen die hauswand nass. wir müssen den putz abhacken und neu putzen bzw. schimmelresistene mittel anwenden. wir haben einen schimmelsachverständigen dazu befragt und die mitarbeiter der arge haben ja auch selbst begutachtet. nein, es gibt noch kein urteil vom sozialgericht, das grundstück ist nicht teilbar

0
12
@simson66

Wenn das Grundstück nicht teilbar ist, hat die ARGE zumindest erst einmal hier nicht die Möglichkeit eine Veräußerung zu erzwingen (neue Rechtsprechung).

Festzuhalten ist hier aber, dass die Mittel der ARGE zur Sicherung des Lebensunterhaltes dienen und eben nicht für die Sanierung von Eigentum gedacht ist, das impliziert auch die Übernahme der Kosten für die Beseitigung von Schimmel. Daher ist die Ablehnung deines Antrages formal richtig, auch wenn es schwer nachzuvollziehen ist.

Liegt denn von dem Sachverständigen ein Gutachten vor? In welcher Höhe hat er den Schaden beziffert? Hat die ARGE sich dahingehend geäußert, dass sie euch ein Darlehen zur Beseitigung des Schadens gewähren würden?

0

Übernimmt ARGE die Renovierungskosten bei Auszug+Umzug in Pflegeheim

Meine Mutter musste ins Pflegeheim umziehen (bisher Alg II Bezieherin). Bezahlt die Arge neben der Miete bis zum Mietvertragsablauf auch die notwendige Renovierung der Wohnung ?

...zur Frage

7.Monat und Schimmel in der neuen Wohnung

Hi, ich habe ein großes Problem und hoffe das ihr mir vielleicht noch ein paar Auswege aufführen könnt die mir noch nicht in den Sinn kamen. Und zwar sieht es folgendermaßen aus:

Ich bin jetzt im 7.Monat schwanger. Vor nicht mal 2 Monaten sind wir in eine neue frisch renovierte (von uns persönlich) 3-Raum-Wohnung gezogen. Diese befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses aus DDR-Zeiten. Das ganze Haus hat moderne Fenster und ist von außen gedämmt, außer das Dach. Heizen und Lüften tuen wir auch richtig, Hygrometer sind aufgestellt.

Jetzt hat mein Mann an der Außenwand, das betrifft Wohnzimmer und Schlafzimmer, in den unteren Ecken Schimmel entdeckt. Z.T. standen noch nicht einmal Möbel davor und wenn dann mit einem Abstand von mind. 5 cm. Bei der Besichtigung fragten wir die Vormieterin ob sie Probleme mit Schimmel gehabt hätte, sie verneinte es. Wir wohnten vorher schon in einer Schimmelwohnung (Dämmungsproblem) deshalb war uns das sehr wichtig. Jetzt erfahren wir, dass die Vormieterin gelogen hat, der ganze Eingang hat mal mehr mal weniger Probleme mit der Wand, erstrecht im Herbst/Winter.

Wir haben sofort der Verwalterin Bescheid gesagt, die meinte wir sollen Temperatur und Luftfeuchte dokumentieren, im Januar will sie mit einer Bauingenieurin reden. Hinzukommt ein Vermieterwechsel im Januar. Das ganze Haus ist verkauft worden. Luftfeuchte liegt zur Zeit (-10 Grad, Schnee draußen) immer zwischen 50 und 60 %. Zudem beschlagen die Fenster extrem. Das Wasser läuft praktisch daran herunter.

Nun frag ich mich was wir machen sollen. Schon wieder umziehen und das hochschwanger bzw mit kleinem Baby? Die wahrscheinlich anstehenden Baumaßnahmen mit kleinem Baby ertragen? Ich kann mir schlecht vorstellen mit Kind auf einer Baustelle zu leben. Wohnungen sind hier aber knapp. Wir hätten eine große 2-Raum-Wohnung bei Freunden als Notlösung zur Verfügung, die ist allerdings etwas weiter weg von unserem jetzigen Wohnort und vom Arbeitsplatz meines Mannes. Für mich wäre der Weg der Gleiche. Die wäre aber auch erst im April bezugsfertig da ein neues Bad reinkommt.

Was würdet ihr vielleicht an meiner/unserer Stelle tun? Ist jetzt etwas lang geworden, aber ich bin für jede Antwort dankbar. Liebe Grüße

...zur Frage

Probleme beim Erstbezug meiner 1ten Wohnung übers Jobcenter: Wie kann ich das am besten regeln?

Hallo alle gemeinsam, lebe jetzt seit meiner Trennung von meiner Exfreundin ( haben 2 gemeinsame Kleinkinder ) bei meinen Eltern daheim. Mit den Jahren sind immer mehr Probleme entstanden zwischen meinen Eltern & mir, alleine was schon die Erziehung meiner Kinder stark beeinträchtigt hat Jetzt war ich 2 1/2 Monate auf Wohnungssuche und endlich fündig geworden. Die Wohnung entspricht den Kriterien der ARGE ( sprich Kaltmiete, Wohnungsgröße etc.) aber sie wurde mir noch nicht bewilligt. Die Wohnung ist stark renovierungsbedürftigt, der Vormieter war ein starker Raucher, Drogen und Alkohol wurden auch konsumiert. Hat mir der Vermieter zumindest gesagt.

Es ist eine Dachgeschoßwohnung und die Holzdecken müßen komplett gereinigt werden. Der komplette Laminat wurde vom Vorvormieter dereart schlecht verlegt, das man ihm komplett neu verlegen muß. Das Badezimmer ist an der Wand und am Boden mit ganz alten PVC verlegt worden und ich möchte das auch gerne komplett erneuern.

Der hoffentlich baldiger Vermieter, möchte sich aber gar nicht an den Kosten beteiligen. er will sogar schon für den jetzigen November die Miete haben. Meine Eltern haben aber auch schon für diesen Monat die Miete von der ARGE erhalten. Wie kann ich das denn jetzt am besten regeln? In manchen Urteilen habe ich nach gelesen, das wegen Renovierungsarbeiten in der neuen Wohnung 2 Mieten von der ARGE bezahlt wurden. Vieleicht hat das von euch auch einer so miterlebt. Würde das evt. bei ir auch so gehen?

Ich habe dem Vermieter angeboten das er die Miete ab Mitte November erhält oder am allerliebsten wäre es mir ab Anfang Dezember. Dann hätte ich noch genug Zeit zum renovieren und weniger Druck. Das wollte er aber nicht, irgendwie gibt er mir schon jetzt das Gefühl, das er nur auf Geld aus ist. Bitte helft mir bei dieser verzwickten Sitution.

VG Robert

...zur Frage

Schimmel in Wohnung, ARGE, Vorgehensweise?

Hallo liebe Community!!!

In meiner Wohnung ist im Bad und in der Küche an 2 Wänden enormer Schimmelbefall...! ARGE zahlt Miete direkt an Vermieter.! Wie muß ich vorgehen um Mietminderung zu erreichen? Und wovon hängt die Summe der Minderung ab? Kann ich die Summe der Mietminderung auch selbst bestimmen, bzw. errechnen und zuerst mit dem Vermieter reden bevor ich zur ARGE gehe, d.h. wenn ich dort bei so etwas überhaupt Hilfe bekomme..! Vermieter schiebt es da er die Miete ja direkt vom Amt bekommt auf die lange Bahn und meint es würde daran liegen das nicht genug gelüftet würde..! Aber die Küche lässt sich nur schwer belüften. Nur Balkontür zum öffnen aber nicht zum kippen..! Öffnen kann ich sie nicht oft da ich 3 Hauskatzen haben die dann direkt abhauen würden..! Aber ich bin mir sicher das es auf keinen Fall ein Belüftungsproblem ist!! Help please..!!

...zur Frage

Wohnungsmakel?

Hallo,

mein Mann und Ich sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Da wir beruflich umziehen mussten und die Wohnung größer, schöner geschnitten und angeblich auch frisch saniert und renoviert zu haben war, nahmen wir sie. Bei der Besichtigung sah die Wohnung auch erstmal sehr gut aus.

Nun wohnen wir 4 Monate hier und haben folgendes Prtoblem.

  1. Am Fensterrahmen setzt sich immer wieder Schimmel fest. Wir lüften einmal täglich 15 min. mit offenen Fenstern und zweimal tägl. mit Kippfenster 5 min. Mehr erlaubt uns unsere Arbeitszeit nicht.
  2. Wir sorgen uns nun auch, dass der Schimmel hinter der Tapete sein könnte, da die Wohnung komplett tapeziert ist und wir an der Schlafzimmerdecke direkt überm Fenster n kleinen Fleck hatten.
  3. Dann rostet am Boiler oben eine große Schraube (knapp 3 cm Durchmesser), und zwar so sehr, dass es auf die Waschmaschine hinab rieselt und die ganze Wand drum herum rostrot ist.
  4. Am Waschbecken die Ablaufgarnitur hat auch einen Rostring gebildet.
  5. In der Dusche lösen sich die Fugen (glaube das ist Silikon) und auch dahinter scheint Schimmel zu sein. Ebenso wie in der Deckenecke im Bad. Lüften im Bad aufgrund eines grade mal 2 Hände breiten Fensters schlecht möglich.

Nun fragen wir uns, was wir dagegen tun können? Und haftet der Vermieter für entstehende Kosten?

Langsam leidet das Wohlbefinden stark darunter, mal von gesundheitlichen Schäden abgesehen.

Hoffe auf Antworten, frohe Weihnachten noch.

LG

...zur Frage

Erstaustattung arge bzw Caritas , was muss ich wo beantragen?

Hallöchen :)

So, kurzer Umriss zur Situation bevor ich niedergemetzelt werde...

Ich bin nun im 8. Monat schwanger und habe mich aufgrund häuslicher Gewalt von meinem Ehemann trennen müssen. Mehr als ein paar Klamotten kann ich leider nicht mehr mein eigen nennen. (Zur Info: ich habe bis November letzten Jahres als eisenflechterin gearbeitet wurde dann aber dummerweise im Winter schwanger , deswegen jetzt harz IV , nicht weil ich gern auf Kosten des Staates lebe , ganz im Gegenteil ...) Nun habe ich nach dreimonatiger Suche endlich eine bezahlbare Wohnung gefunden , habe allerdings weder möbel noch sonst irgendetwas. Ich weiß das ich eine Erstausstattung von der Arge beantragen kann ( und leider auch muss) weis aber nicht in welcher Höhe das bewilligt wird ( elektrogrossgeräte sind auch gebraucht nicht billig) und ob die Erstausstattung für das Baby von der Caritas oder von der arge bewilligt wird. Nun die Frage mit was muss ich wohin?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?