Harry Potter und der Halbblutprinz Szene im Film aber nicht im Buch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

JRK hat nix mit den Filmen zu tun... sie hat die Rechte verkauft und stand als Beraterin zur Seite. Wenn die Regie sie übergeht oder ignoriert, ist das halt so...

Dass Kreacher zB im 5. überhaupt im Film ist, ist nur weil der Regisseur auf JKR gehört hat. Aber musste es nie! Sie meinte nur mal beiläufig "och, ich würde ihm drin lassen. Könnte nochmal wichtig werden"... aber die Filmemacher mussten gar nichts!

Einzig Alan Rickman hat sie über das Ende teils aufgeklärt, damit er die Rolle von Snape auch wirklich gut umsetzen konnte. Er hat somit ebenfalls den Filmemachern ein wenig Druck gemacht ("hmm, nein das tue ich nicht. Das passt nicht zu meinem Charakter!").

Grundsätzlich sind die Filme zwar "ganz nett", was einige Sachen angeht. Aber insgesamt sollte man sich nur auf die Bücher verlassen! Viele Szenen wurden geändert, verfälscht, gelöscht, erfunden... Fakten (knallharte Fakten!) wurden ebenso behandelt... Charaktere, genauso! Sorry, aber die Filme sind "ganz nett" aber verlasse dich niiiiiemals darauf!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es beim zweiten mal durchlesen nicht gefunden hast, ist wohl so das man das nur im Film dazu gedichtet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Filme sind eine Katastrophe.. der erste Teil ist noch gut,aber dann wird es von Film zu Film schlimmer.

Wenn dir das mit dem Fuchsbau schon aufgefallen ist,wie wird es dir dann bei dem unsäglichen Teil 7.2 ergehen ? Der hat nämlich nur die Protagonisten mit dem Buch gemeinsam. 

Einfach schrecklich  !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonaxD
24.08.2016, 15:16

ooookeyyy... wait a moment. Es gibt noch genau drei Filme die ich mir aus der Reihe anschauen kann ohne vor Frustation gegen die Wand zu laufen. Harry Potter und der Stein der Weißen, Harry Potter und die Kammer des Schreckens und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2. Ich liebe die Szene in Gringots, die Szene im Wald mit seinen Eltern, die Szene wie Neville totally badass ist, "Not my daughter you bitch" und "I've always wanted to use that spell". Dieser Film gibt mir 2 1/2 Stunden komplette Gänsehaut und dort haben sie fast nix falsch gemacht. Natürlich wären ein paar Sachen schön gewesen wenn sie erwähnt worden wären z.B mehr Erklärungen zu Arianna und der wirkliche Grund warum Voldemort mal wieder nicht in der Lage war Harry zu töten. Aber diese Sachen hätten wirklich den Rahmen gesprengt. Und ich bin froh das sie wenigstens den letzten Film gut hinbekommen haben.

0

Diese Szene wurde hinzugedichtet. Na ja, dafür wurden andere wichtige Sachen weggelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kam vieles dazu und vieles blieb weg oder passierte halt in einem anderen Teil des Buches / Filmes.

Frage doch bei pottermore Frau Rowling warum das so ist. Sie ist dafür verantwortlich.

Als Bsp. Im ersten Teil des Filmes fehlt der Test am des Filmes von Snape. Diesen hätte ich gerne gesehen, nur gibt es ihn nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
24.08.2016, 14:37

Die Szene wo Hermine das Gedächtnis ihrer Eltern löscht, finde ich schlimmer. (Also, dass die dort so eingefügt wurde)

0
Kommentar von WithoutName852
25.08.2016, 07:31

Blödsinn!

JRK hat nix mit den Filmen zu tun!!! sie hat die Rechte verkauft und stand als Beraterin zur Seite. Wenn die Regie sie übergeht oder ignoriert, ist das halt so... da kann sie nix tun und trägt auch keine Verantwortung.

0

Nein, du hast richtig gelesen. Die Szene wurde von den Schreibern des Scripts im Film dazu gedichtet. Die Harry Potter Filme sind zwar recht nah an den Büchern gehalten, aber wenn man darauf achtet gibt es doch ab und zu kleine Abweichungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
24.08.2016, 14:36

Gibt eigentlich ziemlich viele :)

0
Kommentar von MonaxD
24.08.2016, 14:49

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Filme nicht besonders gut finde. Es liegt nicht an den Schauspielern ( die sind alle perfekt gewählt) aber einfach daran dass sie so viel dazu gedichtet haben. Ich kann mir wirklich nicht erklären warum sie diese Szene dazu gemacht haben. Sie hat null Auswirkung auf die Handlung und steigert nicht mal die Spannung (passiert ja nix außer dass das Haus abbrennt). Du redest hier von kleinen Abweichungen zb. der Kuss von Ginny und Harry im 7. teil dass er in der Küche stattfand anstelle dass er in ihrem Zimmer stattfand. Aber eine Szene dazuzudichten die mehrere Minuten lang ist und nicht einmal im Buch erwähnt ist.. Wie konnte das passieren?

1
Kommentar von planplants2
24.08.2016, 18:36

Ich finde die Filme für eine Buchverfilmung eigentlich recht gelungen, klar reichts nicht an die Bücher ran und wenn man sie nicht gelesen hat, entgeht einem so manches. Aber von allen Buchverfilmung definitiv eine der besseren, es gibt ja manchmal Filme, wo man Mühe hat eine Verknüpfung zum Buch herzustellen, obwohl ich echt nicht verstehe, was sich die Filmemacher dabei denken. Und auch Szenen dazu zu dichten finde ich unnötig, aber naja, wird wohl filmisch so irgendwie besser umsetzbar sein, warum auch immer.

0

Buch und Film ist nicht 1 zu 1 gleich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau das ist mir auch schonmal aufgefallen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?