Hallo ich wollte was für meine Freundin fragen und zwar wegen besteuerung, Gewerbe und so?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn Deine Freundin das gewerblich macht, muss sie ein Gewerbe anmelden und Steuern zahlen.

Am besten geht sie zu einem Steuerberater und lässt sich helfen. Denn um den Gewinn zu ermitteln, muss auch eine Buchführung (EÜR) gemacht werden. Und wenn die Steuerpflicht schon so ein Problem ist ...

Steuerberatungskosten sind übrigens steuerlich absetzbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kann in Deutschland steuerfrei legal Geld verdienen!

Sie hat Umsätze die der Umsatzsteuer unterliegen, sofern sie nicht die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen kann.

Ihr Gewinn nach Abzug der Betriebsausgaben ist einkommensteuerpflichtig.

Ob Gewerbesteuer anfällt hängt letztendlich vom Gewerbeertrag ab. Die Höhe von der Gemeinde in der sie lebt.

________________________________________________________

Sie soll das Gewerbe anmelden und sich einen Steuerberater suchen. Dann noch einen Gründerkurs bei der IHK besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerheiner77
29.06.2017, 12:57

...Niemand kann in Deutschland steuerfrei legal Geld verdienen!...

Experten ????

Man kann 410 Euro im Jahr STEUERFREI verdienen...

0

So bald eine Dienstleistung oder eine Ware zur Gewinnerzielung angeboten wird ist ein Gewerbe an zumelden. Dabei ist es erst einmal unerheblich ob in der Tat tatsächlich ein Gewinn erzielt wird.

Freiberufler haben unverzüglich die Aufnahme ihrer Tätigkeit dem Fiananzamt zumelden.

Meldet sie kein Gewerbe an, so begeht sie Schwarzarbeit.

Grundsätzlich gilt erst einmal: Jeder Cent ist zu versteuern.

Jetzt kommt das große aber:

es gibt in allen Bereichen jedoch Freibeträge, die das zu versteuerende Einkommen reduzieren.

Um den Schlaumeiern zu vor zu kommen: ich zähle hier nicht alles auf was es an Freibeträgen gibt.

Bei euerer Kennntnis zum Gewerbetreiben, ist ein  Steuerberater eine unabdingbare Sache.

Die Kosten des Steuerberaters können bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein selbständiges Gewerbe. dafür werden Umsatzsteuern ab dem ersten EURO fällig.

Natürlich muss dieses "Gewerbe" auch angemeldet werden, sonst handelt es sich einfach um "Schwarzarbeit"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes muss sie ein Gewerbe anmelden ! Da gibt es keine Freigrenzen.

Das Gewerbeamt informiert das Finanzamt. Das schickt einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Dabei muss man auch seinen Umsatz schätzen.  Bei einem geschätzten Umsatz von mehr als 17.500 € muss man MwSt von den Kunden erheben und ans FA abführen. Am Ende des Jahres muss eine Einnehme-Überschuss-Rechnung abgegeben werden. Dabei entscheidet sich, ob man ESt nachzahlen muss. Wie viel das ist, richtet sich nach dem gesamten zu versteuernden EInkommen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür hat man normalerweise einen Steuerberater, da gibt es nämlich ziemlich viel zu beachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wird das als gewerbe anmelden müssen, weil sie "selbstständig" arbeitet.

Wie hoch die Steuern dann sind, hängt vom Einkommen ab, aber sie kann dann auch einiges absetzen, z.B. Teil ihrer Mietausgaben, wenn sie die "Arbeit" von zuhause macht o.ä.

Steuerberater hilft weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, wie viel "DEINE FREUNDIN" verdient.

Das jährliche Mindesteinkommen um eine Steuererklärung abgeben zu müssen ist 2017 8.820 Euro für ledige (unverheiratete), das sind 735 Euro im Monat.

Allerdings musst du möglicherweise trotzdem eine Erklärung abgeben, allerdings bekommst du im Fall von weniger Einkommen den vollen Steuersatz zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophiienchen97
29.06.2017, 12:46

Also schick ich sie besser zu nem steuerberater?

0
Kommentar von kevin1905
29.06.2017, 12:54

Das Finanzamt kann Umsatz und Gewinn nicht riechen, da es keinen Quellensteuerabzug gibt.

Es weiß also genau so wenig wie der Betroffene selbst ob der Grundfreibetrag überschritten ist, daher kann diese Aussage wer weniger als den Grundfreibetrag verdient keine Erklärung abgeben müsse so nicht stehen bleiben.

AUch zahlen viele Selbständige, zumindest am Anfang keine Vorauszahlungen auf die ESt. Daher kann auch nichts erstattet werden.

1
Kommentar von PatrickLassan
29.06.2017, 13:13


Das jährliche Mindesteinkommen um eine Steuererklärung abgeben zu müssen ist 2017 8.820 Euro f

Das ist der Grundfreibetrag, und der hat mit der Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung überhaupt nichts zu tun.

2

Wenn sie das regelmäßig macht, sollte sie sich da am besten bei einem Steuerberater beraten lassen, ganz so einfach ist das leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie dafür ein kleingewerbe anmeldet, darf sie 17500 Brutto im Jahr verdienen. Davon muss sie 30% steuern bezahlen. Wenn das mehr wird, musst du eben noch was nachzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
29.06.2017, 13:16

Kleingewerbe gibt es nicht, der Betrag von 17500 € bezieht sich ausschließlich auf die Kleinunternehmerregelung im Umsatzsteuergesetz, und wie du ausgerechnet auf einen Steuersatz von 30% kommst, ist mir  unklar. Der Umsatzsteuersatz beträgt 19%, der Einkommensteuersatz ist progessiv und geht von 0 bis 45 %.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32a.html

1
Kommentar von wurzlsepp668
29.06.2017, 21:37

soviel Quatsch in einem Satz ....

1. die 17.500 beziehen sich ausschl. (!!!!) auf die UMSATZSTEUER ... und in der Umsatzsteuer wird .... der UMSATZ besteuert .....

2. komisch, in meinen bisher 30 Jahren im steuerlichen Bereich ist mir noch nie ein pauschaler Steuersatz mit 30 % untergekommen ...

0

Sicher, dass du das für deine Freundin fragst? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophiienchen97
29.06.2017, 15:32

Ja also mit so ausziehn vor der Cam das ist jetzt nichts für mich 😅

0

Was möchtest Du wissen?