HALLO! nervt Russischer Akzent (nur ehrlich)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gerade habe ich wieder einen (ganz schwachen) russischen Akzent gehört bei der Übersetzerin Putins bei seiner Pressekonferenz nach der G20-Konferenz. Ich fand ihn ganz süß.

Aber ich hatte auch schon Schüler, die aus Russland oder der Ukraine gekommen waren und einen starken russischen Akzent hatten, der mich dann doch gestört hat.

Möglicherweise kann man sagen, dass es mich leichter stört, wenn ein Mann so spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist fast unmöglich diesen abzustellen.
Genauso wenig Mühe machen sich aber die lokal eingesessenen ihren Dialekt zu unterdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, mich überhaupt nicht. Ich erwische mich allerdings dabei, dass ich mir dann oft das grinsen verkneifen muss. Kann vielleicht ein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich liebe den russischen Akzent bei Männern. Bei Frauen eher weniger.
Aber er nervt keines Falls.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nerven ist das falsche Wort. 

Schwer zu verstehen bei dem harten R. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es nervt nicht, nur wenn es jetzt eine seehr eingebildete Tussi ist (da gibt es ja einige russische), ansonsnte kann es auch süß klingen. Ich hatte sowieso viele Jahre die Katja aus Russland als Klassenkameradin, da war man es eh gewöhnt (genauso wie dass sie immer mind 10cm Highheels anhatte 😊 )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich liebe es wenn jmd das r rollt :D

sonst eher so naja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, nicht unbedingt. Zum Beispiel in dem Film von Mel Brooks Dracula, der slawische Synchron-Sprecher von Dracula, also das find ich richtig prickelnd, geht mir richtig rauf und runter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuwidu
09.07.2017, 12:43

rauf und runter? Oh weh suzie

1
Kommentar von suziesext1236
09.07.2017, 12:51

ich hab Blödsinn geschrieben, ich meinte natürlich nicht den Mel Brooks Dracula. Sondern den Klassiker, "Bram Stokers Dracula" von
Francis Ford Coppola, der slawische Akzent des deutschen Synchronsprechers von Gary Oldman.

2

Nein. Es hört sich nett an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?