Haftpflichtversicherung Auto kosten bei Fahranfänger (PS)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hat wenig mit der Leistung des Kfz zu tun sondern ausschlaggebend ist die Typenklasse.... Fahrzeug das von sehr jungen oder sehr alten Fahrern bevorzugt wird = hohe oder sehr hohe Typenklasse / typisches Familienauto sehr günstige Typenklasse.

Die günstigste Lösung das Fahrzeug zu versichern ist die Zweitwagenregelung auf den Namen Deiner Eltern bei einer Versicherung die für Teilnehmer am begleiteten fahren keinen Mehrpreis für Fahrer unter 23 berechnet (sofern das zutrifft). Dabei solltest Du mindestens auf SF2 kommen und sobald Du 24 Jahre alt bist, kannst Du die Schadenfreien Jahre auf Deinen Namen übertragen lassen.

Für nähere Informationen kannst du mich gern per PN ansprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Versicherung weiß das, da kommt es auf viele Faktoren an. Vergleich doch einfach online die Angebote. Mittlerweile gibt es doch Dutzende Seiten bei denen du in 2 Minuten hunderte Angebote hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann von Auto zu Auto ganz unterschiedlich sein. Die PS-Zahl ist nicht unbedingt der ausschlaggebende Faktor. Einen Porsche Caymann S mit 295 PS bekommt man z.B. günstiger versichert als einen Corsa mit 65 PS... Hängt damit zusammen, dass Porsche Fahrer in der Regel schon einiges an Fahrerfahrung gesammelt haben, bis sie sich so eine Karre leisten können. Das wirkt sich auf die Statistik aus. Der Corsa ist DAS Anfänger-Auto. Keine gute Statistik. Frag mal deine Eltern, ob du das Auto über sie versichern lassen kannst. Dadurch konnte ich als Fahranfänger etwa die Hälfte sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird schon teuer umso mehr PS Du hast umso teurer wird es. Wobei ich persönlich gar nichts davon halte das Fahranfänger viel PS fahren sollten. Die meisten drehen durch und denken die Strassen sind für Rennen da und überholen oft skrupellos ohne Rücksicht. Jeder ist natürlich anders. Es ist auch nur meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fraganti 03.04.2016, 07:17

Schon seit knapp 40 Jahren geht es nicht mehr nach der maximalen Nennleistungsangabe, sondern nach der prozebtualen Schadenshadenshäufigkeit der zugelassenen Fahrzeuge gleichen Typs.

Ein 280PS BMW Z3 2.8i Roadster ist z.B. deutlich günstiger zu versichern als ein 72PS Twingo 1.2. 

0
Susanne464 03.04.2016, 07:21
@Fraganti

Ja gut ich fahre seid fast 20 Jahren Auto, ich geh immer davon aus, wie es bei mir war....ups......man lernt immer dazu danke.

0

das ist sehr unterschiedlich von den preisen her das kannt du bei check24 z.B heruasfinden da gibts ja die rubrik Auto und da kannst du dich umschauen den es kommt auf das fahrzeug an, modell, erstzulassung usw.

mir gehts imoment genauso wie dir hab mein führerschein und werde auch bald 18

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du leicht selbst erkennen, frag deinen Händler nach der Typklasse für Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko.

10 ist günstig, 24 kostet mindestens das Doppelte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist keine Frage von Diesel oder Bezin, sondern eine Frage des Autos. Du kannst bei einer Versicherung fragen oder gib es mal bei Check24 ein. Da bekommst du einen groben richtwert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?