Hafte ich mit wenn mein Mann im Trennungsjahr schulden macht?

1 Antwort

Grundsätzlich haftet jeder für eigene Schulden selbst. Bei Eheleuten verlangen aber Banken häufig eine Mithaftung beider Eheleute.

Eine Konstellation kommt während Zeiten der Trennung allerding leider des öfteren vor: Ein ehemals gemeinsam geführtes Konto wird von einem allein weiter geführt ohne dass der andere auch gegenüber der Bank aus dem Kontovertrag entlassen wird. Dann wird das Konto gewaltig vom "Übernehmer" überzogen und der andere haftet gegenüber der Bank für die Überziehung in voller Höhe als Gesamtschuldner aus dem usprünglichen Kontovertrag. Daher immer bei gemeinschaftlichen "Oder-Konten" (jeder ist allein verfügungsberechtigt) eine Trennung auch bei der Bank herbeiführen. Wenn der andere Partner nicht mitmachen will, bei der Bank die Umwandlung des Kontos in ein "Und-Konto" (Verfügungen und Überziehungen nur durch beide gemeinsam möglich) verlagen.

Bei Scheidung nur ein Anwalt, der aber auch nur seinen Klienten vertritt?

also doch besser zwei Anwälte, oder was soll Gutes dabei rauskommen, wenn bei einer Scheidung nur ein Anwalt tätig wird, der auch nur seinen Mandanten vertritt? Da ist das Unrecht ja schon vorprogrammiert, oder nicht?

...zur Frage

Muss mein Mann für mich Unterhalt zahlen während Trennungsjahr?

Hallo ich hatte mich mitte April von meinen Mann getrennt, aus der Ehe sind keine gemeinsamen Kinder.
Muss er mir Unterhalt zahlen? Er verdient ca 2000Euro Netto.

...zur Frage

Hafte ich nach einer Trennung für neue Schulden des anderen?

Ich habe mich von meinem Ehemann getrennt und nun fängt er an, Schulden zu machen. Bisher habe ich schlimmeres verhindern können, doch nun habe ich keinen Einfluß mehr auf ihn. Er ist schwerer Alkoholiker und realitätsfremd. Wie kann ich mich schützen. Nutzt jetzt noch eine Gütertrennung ab sofort? Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Erstmal Geld vom Sparbuch aufbrauchen, bevor man Geld vom Amt bekommt?

Meine Freundin lässt sich von ihrem Mann Trennen/Scheiden. Sie muss jetzt Geld vom Amt beantragen. Sie hat aufm Sparbuch von ihrem Sohn 1600 Euro + Bausparvertrag von 2000 Euro. Jetzt hat sie Angst dass sie dass Geld erstmal aufbrauchen muss, bevor sie Geld vom Amt bekommt. Kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Wie verhält sich das Trennungsjahr wenn man Schwanger ist?

Hallo zusammen. Ich habe gerade einen Artikel über das Trennungsjahr bei einer Schwangerschaft gelesen: (Werbelink entfernt) Nicht dass ich Schwanger bin :) Darin geht es um das Trennungsjahr bei einer Scheidung, wenn die Frau von einem Anderen in der Noch-Ehe Schwanger wird und der Mann dann dem Gericht sagen kann, es wäre eine unzumutbare Härte, wenn er das Trennungsjahr noch mit seiner Ex durchhalten muss und das Kind vielleicht sogar noch in der Ehe zu Welt kommt. Da kann das Gericht dann sagen, das Trennungsjahr wird verkürzt. Was aber ist mit der Frau? Wenn sie sagt das ist zu Hart und will das Trennungsjahr verkürzen, geht das auch?

...zur Frage

Unterhalt selbst verwalten (volljährig)

Hallo liebe Community,

kurz erklärt: wir leben zu 5. in einem Mietshaus, Stiefvater+Mutter+drei Kinder(alle unterschiedliche Väter.


Ich bin nunmehr volljährig und habe vor kurzem erfahren, dass mein Vater +500€ Unterhalt an meine Mutter überweist. Ich bin das älteste Kind und recht sparsam(+20€Taschengeld), im Gegensatz zu meinen kleineren Geschwistern. Was mit 2wöchigem Friseur-rhytmus beginnt, endet mit ständigem Geld gefrage, welches für mich eine doch recht ungerechte Finanzverteilung ist.


Nun zur eigentlichen Frage: ist es möglich, dass ich den Unterhalt meines Vaters selbst verwalte? 1/5 der Miete wären ca. 200€ (könnte ich ja abführen) und die Verpflegung wird durch das Kindergeld gedeckt. Demnach sehe ich keine Probleme. Aber wie sieht das rechtlich aus?

Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus für aussagekräftige Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?