Hände und Füße schlafen bei sexuellen Aktivitäten ein und verkrampfen dann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast hyperventiliert. Einfach immer mal wieder kurz die Luft anhalten, so dass sich wieder genügend CO2 ansammeln kann. Dann verschwinden auch die Symptome.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlauraaax
30.08.2015, 16:29

alles klar danke <3

0

Wenn du zu wenig getrunken und gegessen hast und sich aufgrund deiner starken Erregung dein ganzes Blut woanders als in deinen Gliedmaßen sammelt, ist es auch logisch, dass dir die Hände und Füße einschlafen. Dass sie sich im Anschluss verkrampft haben kann auch damit zu tun haben, dass du intensiv erregt wurdest, kann aber auch daran liegen, dass du sie spontan ohne dass sie richtig durchblutet waren überanspruchen wolltest oder ein Hinweis auf einen leichten Magnesiummangel sein. Nächstes Mal trink genug Wasser. Sex ist anstrengend, das sollte man nicht unterschätzen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlauraaax
30.08.2015, 14:07

dankeschön! 

1

Hallo Laura! Es gibt viele mögliche Ursachen die auch kombiniert auftreten können. Mal ein Grund den Arzt zu fragen.  Ursula kann mit ihren Orgasmus richtig liegen - auch Magnesiummangel kann mitspielen. Und  : Sex und Orgasmus sind natürlich auch Stresssituationen.  Und gerade der weibliche Körper neigt dann dazu das Blut aus den Extremitäten in die scheinbar wichtigeren Regionen zu pumpen.

 Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

was du beschreibst nennt sich in der Medizin Hyperventilationstetanie. Es bedeutet, dass du bedingt durch die enorm hohe Atemfrequenz, die du bereits selbst beschrieben hast, sich deine Blutchemie verändert. Du atmest sehr viel Kohlendioxid ab, was den PH-Wert eher alkalisch werden lässt. Der Körper versucht dem entgegen zu steuern indem sich H+ Ionen von negativ geladenen Teilchen wie der Caboxygruppe, dem Hämoglobin ablösen. Freies Calcium im Serum lagert sich aufgrund chemischer Affinitäten stattdessen dort ein. Dadurch fehlt es an isoinieren Calcium, das mitunter für die Lösung der Muskelkontraktion verantwortlich ist. Es kommt zu Muskelkrämpfen, Missempfindungen an Arm, Bein und Gesicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlauraaax
30.08.2015, 16:30

danke für die detaillierte antwort :*

0

Ich würde die Fesseln nicht ganz so fest machen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, da hattest du wohl einen Mega-Orgasmus ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?