hämorrhoiden problem

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bock auf ne Operation hat keiner.Ich versteh dich da ganz gut, ich war letztes Jahr in einer ähnlichen Situation.Zum Glück heißt Operation heute nicht immer Krankenhaus und wochenlange Schmerzen. Ich hab mir meine mit der THD Methode entfernen lassen. Das ging ambulant und war auch nach einer Woche verheilt. Was hat dein Arzt denn gesagt welchen Grades deine Hämorrhoiden sind? Solange sie nicht 4. Grades sind (und das glaube ich nicht, da du sie ja erst seit 3-4- Wochen hast) kann man da noch gut mit alternativen Methoden was machen! Frag einfach mal genau nach.

Daß man sich eine OP ersparen möchte, kann ich verstehen.

In so einem Fall würde ich mir IMMER eine zweite Meinung einholen. Ich hatte auch schon mal ein gesundheitliches Problem, was der eine Arzt sofort operieren wollte, ein anderer aber auf dem sanften Weg mit Salben beseitigt hat (Zitat: "Wir können es erstmal so versuchen, aufschneiden können wir immer noch").

Normalerweise ist eine OP nur unumgänglich, wenn du massive Probleme hast. Wenn die Salbe (wahrscheinlich Dolo Posterine, Faktulind, Posterisan etc.) schon eine massive Besserung bewirkt hat, können deine Hämorrhoiden noch nicht so stark bzw. schlimm ausgeprägt sein. Kennst du zufällig den Grad? Operieren sollte man erst ab dem 3 oder 4 Grad. Selbstverständlich kannst du dich trotzdem schon operieren lassen. Aber du kannst es auch noch hinauszögern bzw. abwarten. Denn jede OP die man vermeiden kann, sollte man vermeiden. Bei der OP kann auch einiges schief laufen, so dass du danach evtl. größere Probleme hast als vorher. Ganz zu schweigen von der Narkosegefahr die viele Ärzte immer bewusst herunterspielen. Ich höre immer wieder, „eine Narkose ist heutzutage kein Problem mehr“. Vergiss die Lüge denn das stimmt nicht. Also nur operieren lassen, wenn es nicht anders geht. Versuche doch mal heraus zu bekommen, ob dein Arzt Geld von dem KH bekommt wo du dich operieren lassen sollst. Wenn dir dein Arzt ein ganzbestimmtes KH vorgeschlagen hat wo du dich operieren lassen sollst, ist das meistens ein sicheres Zeichen. KH wollen operieren damit die Kasse stimmt. Darum bekommen Ärzte für jeden überwiesenen Patienten Geld. So läuft das mittlerweile in Deutschland. Eine Studie der AOK besagt, dass in Deutschland 70 % der Operationen unnötig bzw. überflüssig sind. Von diesen 70 % fallen alleine 80 % auf Bandscheibe, Knie und Hüftoperationen. Um es mal ganz deutlich zu sagen, bei 70 % der operierten, also wo keine dringende Indikation bestanden hat wurde jedes Mal eine Körperverletzung begangen. Aber unsere Gesetze im Gesundheitswesen schützen auch noch kriminelle Chirurgen und Anästhesisten denn das neue Patientenschutzgesetz ist das Papier nicht wert auf dem es geschrieben steht. Da haben die Lobbyisten wieder ganze Arbeit geleistet. Eins muss man aber auch sagen. Es gibt Operationen die man machen lassen sollte bzw. machen lassen muss, wenn noch keine Beschwerden vorhanden sind oder bevor es zu einer Entzündung kommt. Genau das macht es Patienten so schwierig zu erkennen, ob diese Operation jetzt nötig ist oder nicht. Dies kommt den Ärzten zu Gute. Nur Hämorrhoiden gehören nicht dazu. Oft ist nach einer OP keine deutliche Verbesserung zu spüren. Ich kenne eine Frau, die nach ihrer H-OP Stuhl inkontinent geworden ist und jetzt Windelhosen tragen muss. Also Vorsicht! Die Ärzte sichern sich vor so einer OP ab und du musst dafür unterschreiben, dass du über diese Gefahr aufgeklärt wurden bist. LG

Ob die Hämorrhoiden operativ entfernt werden müssen, das kann Dir keiner sagen. Wenn Du bei einem Facharzt warst, der die nötigen Untersuchungen durchgeführt hat und zu dem Schluß kam, daß dies erforderlich ist, dann solltest Du die OP auch machen lassen. Je nachdem, wie stark die Hämorrhoiden ausgeprägt sind, können die Hämorrhoiden ambulant oder mit einer OP entfernt werden. Die Salbe mag Dir im Moment helfen, beseitigt aber die Ursache nicht. Wenn Du Dich nicht behandeln läßt werden die Beschwerden größer werden, die bis zur Darminkontinez führen kann.

Die Salbe die du nimmst lindern nur die Symptome in ein paar Wochen wirst du merken das die Abstände wo du keine Beschwerden hast immer kürzer werden. Geh zu einem anderen Proktologen und hol dir eine zweitmeinung ein. Ich würde sie auch nicht operieren lassen ist nur Geldmacherei es gibt noch Alternativen sich los zu werden. Welche für dich die bessere Behandlung ist musst du mit Proktologen besprechen.

Alles gute!

Keinen Bock? Das ist sicherlich keine Frage des Bocks, sondern der medizinischen Notwendigkeit. Hämorrhoiden muss man tatsächlich nicht zwingend operativ behandeln, zumal ein dauerhafter Erfolg nicht immer gegeben ist. Allerdings liegt es an dir selbst, ob du zukünftig weiterhin Probleme damit bekommen wirst oder nicht. Denn Hämorrhoidalleiden sind ein Luxusleiden. Wenig Bewegung, sehr ungesunde Ernährung und einige andere Faktoren führen zu diesen Problemen. Da kann man ganz leicht Abhilfe schaffen. Es ist deine Entscheidung! Es gibt wie zu allen Themen auch zu Hämorrhoiden zahlreiche informative Internetseiten. Einfach mal schlau machen. Dann kannst du dir den Weg zum Arzt ersparen.

Was sind das für Hämorrhoiden, die sich selbst verdünnisieren?

Was möchtest Du wissen?