Hälfte eines Hauses in der Zwangsversteigerung, wie geht das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass die Finger davon. Es handelt sich hier offenbar um eine Zwangsversteigerung eines 1/2 Miteigentumsanteils; vermutlich weil nur dieser mit einem Grundpfandrecht belastet ist oder der Gläubiger eine Forderung nur gegenüber dem Miteigentümer hat. Wenn du den 1/2 Anteil in der Zwangsversteigerung erwirbst, kannst du das Gebäude noch nicht nutzen. Du must im Anschluss entweder den weiteren 1/2 Anteil erwerben (etwa durch Kauf) oder die Teilungsverstiegerung zur Aufhebung der Gemeinschaft betreiben. In jenem Verfahren kannst du das gesamte Anwesen ersteigern (wenn du das Meistgebot abgibst). Die Sache ist viel zu kompliziert, um sie als juristischer Laie behandeln zu können. Gehe zu einem Rechtsanwalt, der sich mit Immobilien auskennt.

Das kann im Fall einer Ehescheidung zum Beispiel passieren, oder auch bei Erbauseinandersetzungen. Du wirst aber bei der Versteigerung kein Glück haben. Der Miteigentümer, dessen Anteil nicht an der Versteigerung beteiligt ist, wird sicherlich mitbieten. Während Du einen Euro bietest, bietet er nur 50 Cent. Ihm gehört ja schon die eine Hälfte. Du würdest allenfalls den Preis hochtreiben, und demjenigen die Kaufnebenkosten erhöhen. Ansonsten passiert da nichts. Pure Zeitverschwendung.

Ich denke Du kanst nur mit dem höchsten Gebot bei der Versteigerung die eine Hälft bekommen. Es kann z. B. sein ,dass es 2 Kinder las Erben gab und beide ien Hälfte erhielten. Da der eine jetzt Schwierigkeiten wird seine versteigert. Ob der ander seine frei verkauft steht in den Sterne , Du kannst ja mal fragen.

zwangsversteigerung einziehen

Wir planen, ein großen Haus über eine Zwangsversteigerung zu erwerben. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Eigentümer nicht ausziehen wird, scheint recht hoch zu sein. Haben wir als neue Eigentümer das Recht, in das erworbene Haus nach Einhaltung der gesetzlichen Fristen mit einzuziehen ( sozusagen als kurzfristige unfreiwillige Wohngemeinschaft)? Oder hat der ehemalige Besitzer das Recht, dort alleine zu wohnen, bis eine Zwangsräumung durchgeführt wurde? Vielen Dank für Antworten.

...zur Frage

Einigung während der Bieterzeit möglich? (Zwangversteigerung)?

Guten Tag,

ich habe vor an einer Zwangversteigerung teilzunehmen und habe dazu folgende Frage.

Beispiel: Angenommen ich gehe zur Eröffnung der Bietzeit zur Bank und biete dieser 50.000 € über dem Verkehrswert an unter der Voraussetzung die Zwangsversteigerung gleichzeitig zu beenden.

Ich war bis jetzt nur bei einer Zwangversteigerung gewesen dort wurde gesagt, sie können sich auch gern mit der Bank während der Bietzeit zusammensetzen um eventuell sich auf einen Kaufpreis zu einigen.

Wäre es rechtlich möglich während der Bietzeit mit der Bank sich auf eine Kaufsumme zu einigen und diese beendet die Zwangsversteigerung vor Ende der Bietzeit?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was bedeuten bei einer Zwangsversteigerung : Aufteilungsplan & Miteigentumsanteil genau? Welche Zahlen wären gut?

...zur Frage

Mehrfamilienhaus Zwangsversteigerung - Schuldner kontaktieren?

Ich habe im Internet den Besitzer der Immobilie gefunden. Macht es Sinn die Person zu kontaktieren? Mein Gedanke war Immobilie vor Auktion zu erwerben um die Provisionen zu sparen ? Oder wenn dann muss ich Gläubiger kontaktieren?

...zur Frage

Wie ist das bei einer Zwangsversteigerung?

Wenn jemand ein Grundstück mit Wohnhaus ersteigert hat, gehört ihm dann automatisch der ganze Inventar, wenn das Haus noch nicht ausgeräumt wurde? Oder muss der neue Besitzer noch eine Frist gewähren um das Haus aus zu räumen? (Möbel, Elektrogeräte usw.)

...zur Frage

Zwangsversteigerung eines Hauses, wie lange darf der alte Besitzer noch drin wohnen?

Ein Haus soll Versteigert werden, aber der alte Besitzer wohnt noch drin. Wie bekommt man ihn aus dem Haus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?