Haben Hunde weniger Bakterien im Mund als Menschen?

9 Antworten

Gleich und gleich gesellt sich gern. Also besser den Speichel des Verletzten nehmen, davon wird die Wunde sauber. Durch den Speichel eines anderen oder eines Hundes wird die Wunde dreckiger.

Hallo, ein „Hundekuss“ :) bzw. der Hundespeichel ist von einem gesunden Hund völlig harmlos. Ich nehme mal an, du hast Angst vor Krankheiten?Dazu kann ich folgendes sagen: Ist ein Hund gesund,geimpft und entwurmt ist eine übertragung von "für uns uns Menschen relevanten" Krankheitskeimen durch Hundespeichel nahezu auszuschließen. Anders sieht es z.B. aus, wenn der Hund gerade am Hundekot vom anderen Hund geleckt hat .Wurmeier könnten sich noch auf der Schnautze befinden. Problematisch sind schwere Zahnerkrankungen/ Entzündung des Zahnfleisches wobei sich Bakterien ansiedeln können. Also, ist der Hund gesund, dann passiert auch nichts.

Ich würde mir von nichts und niemandem eine Wunde lecken lassen. Bei mir selbst lecke ich eher an kleinen Schnitt- oder Stichwunden (meistens am Finger oder an der Hand), allerdings mache ich das eher aus Reflex um nicht alles mit Blut zu bekleckern. Einen heilenden Effekt verspreche ich mir davon nicht.

Bei größeren Wunden sollte man immer möglichst sterile Tücher benutzen um den gröbsten Schmutz mit dem Blut zusammen aus einer Wunde heraus zu saugen. Wer sofort eine Wunde unter Wasser hält, spült wahrscheinlich mehr Bakterien in die Blutbahn rein als raus.

Die Mundhöhle eines Hundes ist niemals steril, darum besteht beispielsweise die Gefahr einer Wundinfektion durch Bakterien. Darum werden Hundebisse meist auch nicht genäht.

Dennoch: Menschen- oder Katzenbisse haben häufiger schwerwiegendere Folgen als Hundebisse: 10-20 % aller Hundebisse führen zu ernsten Infektionen, während es bei Katzenbissen sogar um die 45 % sind. Der einzige, der dass noch toppt ist der Menschenbiss selbst - hier ist die Rate nochmals höher...

Ich würde mir also weder Hunde- noch Eigenspeichel auf die Wunde geben, sondern diese steril mit Wundspray, Pflaster udgl...verarzten (lassen)...

Man sollte niemals den Hund eine Wunde ablecken lassen. Die Entzündung ist dann vorprogrammiert. Wenn man kein Desinfektionsmittel zur Hand hat, immer mit Leitungswasser abwaschen und danach trockentupfen.

Bitte erst tupfen und Blut und Dreck aufsaugen, dann einen sterilen Verband drauf und gut ist. Leitungswasser hat nichts an einer Wunde zu suchen. Du spülst mehr rein als raus.

0

Was möchtest Du wissen?