Haben Haus vom Onkel meines Mannes gekauft mit Notar etc. Grunderwerbssteuer bezahlt. Finanzamt will Schenkungssteuer, obwohl es keine Schenkung ist. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wird wohl daran liegen, dass der Kaufpreis viel zu niedrig angesetzt war um es realistisch als Kauf betrachten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die Vorredner schon schrieben, ist davon auszugehen, dass der Kaufpreis wohl weit unter dem Verkehrswert des Objektes gelegen hat.

Das Finanzamt geht in diesem Fall von einer sogenannten gemischten Schenkung aus und verlangt neben der (zu geringen) Grunderwerbssteuer auch eine Schenkungssteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Wie hoch ist der Verkehrswert und wieviel habt Ihr bezahlt?

Liegt der Kaufpreis deutlich unter Wert, dann geht das FA wohl von einer versteckten Schenkung aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da frag doch mal den Notar, der das beurkundet hat. Vielleicht kann der dir da weiter helfen.

Alternativ einen Steuerberater. Aber so, ohne die Details zu kennen, ist das kaum zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?