Habe meinen Arbeitgeber bestohlen.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn diese Story wirklich stimmen würde, müsstest Du das gestohlene Geld auf jeden Fall an Deine Firma zurück zahlen, zumal Du ja diesbezüglich eine "Schuld-Anerkenntnis" über die 12000 Euro unterschrieben hast. Mit dieser Anerkenntnis in Händen könnte Dein Arbeitgeber notfalls auch problemlos ein gerichtliches Mahn- / und Vollstreckungsverfahren gegen Dich einleiten bei ausbleibender Zahlung.

Den Erpresser solltest Du zudem auch umgehend bei der Polizei anzeigen. Auch wenn Du den Namen der Person nicht kennst, könnte man Dir unter Vorlage der bisherigen Beweise der gegen Dich laufenden Erpressung eventuell helfen. Bei kapitalen Verbrechenstatbeständen KÖNNTE die Polizei / Staatsanwaltschaft u.U. auch eine Ermittlung und Einsicht in die IP-Adressdaten beantragen, wenn die Erpressung über Online-Kontakte erfolgt. 

Eine Privatinsolvenz sehe ich hier auch nicht ganz so einfach für möglich, da es für eine eventuelle Einleitung hier eine Reihe an Entscheidungskriterien zu beachten gäbe. Du musst hier aber schon beachten, dass die 12000 Euro Schulden ja grundlegend aus einer Straftat resultieren, auch wenn Dein Chef Dich deswegen ( noch ) nicht angezeigt hat. 

Dortmunder1997 01.07.2017, 15:25

Ja ich sollte evtl wirklich zur Polizei gehen.

Das einzig gute daran ist, das mich der Erpresser seit ein Paar Wochen in ruhe lässt. Habe nur Angst das er mich aufeinmal doch wieder erpressen will

0
Parhalia2 01.07.2017, 15:53
@Dortmunder1997

Du solltest nicht "eventuell" zur Polizei gehen, sondern UNBEDINGT. Rechne immer damit, dass ein erfolgreicher Erpresser Dich unter Umständen nie in Ruhe lassen wird, wenn Du nicht handelst.

1

Du solltest auch einen Trollkredit beantragen.

Was möchtest Du wissen?