Haarveränderung bei veganer Ernährung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hay, ich denke das ist nur Einbildung, innerhalb von einem monat geht so was nicht. Erstens, weil es so schnell glaub ich nicht zu ernsthaften mangelerscheinungen kommen könnte und zweitens weil sich die haarstruktur nicht verändert, die haare die schon da sind können sich nicht verändern, nur durch falsche pflege...nur die haare die nachwachsen(und die kannst du nach einem monat sicher noch kaum sehen )  können anders wachsen, fals du denn wirklich mangelerscheinungen hast, wenn du dir sicher gehen willst würd ich einfach regelmäßig zum arzt blutwerte checken gehen. Also ich selber bin seit 2 jahren veganerin und meine haare haben sich nich verändert aber meine blutwerte stimmen auch alle, lg lotta :)

Die Bioverfügbarkeit der Pflanzlichen Nahrungsmittel sind schlechter. Es gibt mehrere Nachteile:

https://www.gutefrage.net/frage/wundheilung-vegan?foundIn=answer-listing#answer-158452193

Damit der Körper kräftige Haare bilden kann, die fest in der Kopfhaut verankert sind, benötigt er Baustoffe in Form von Vitaminen, Spurenelementen und Eiweiß. Ein gesunder Mensch sollte pro Tag 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht mit der Nahrung aufnehmen. Eiweißreiche Lebensmittel sind beispielsweise Fleisch, Milch, Milchprodukte, Fisch und Hülsenfrüchte. Wer sich vorwiegend fleischlos ernährt, der sollte auf Kombinationen von verschiedenen Eiweißquellen achten, die eine besonders hohe Eiweiß-Wertigkeit besitzen. Dazu zählt z.B. die Kombination aus Kartoffeln und Ei - in Norddeutschland beliebt als „Bauernfrühstück“

Für das Zellwachstum ist Folsäure ein sehr wichtiges Vitamin. Die Zufuhrempfehlungen für Erwachsene liegen bei täglich 400 Mikrogramm. Folsäure ist vor allem in grünem Blattgemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten vorhanden. Biotin ist Bestandteil des Eiweißstoffwechsels und damit auch an der Bildung der Eiweißstruktur des Haares beteiligt. Es ist ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem in Milch und Milchprodukten, Eiern, Vollkornprodukten sowie Hülsenfrüchten enthalten ist. Der Biotin-Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt zwischen 30 und 60 Mikrogramm.

Außerdem ist das Spurenelement Zink für ein gesundes Haarwachstum wichtig. Es ist an der Bildung der Haarstrukturen in Form von Keratin und Kollagen beteiligt. Zinkreiche Lebensmittel sind Rindfleisch, Eier und Käse.

Ergänzend hier noch eine Liste weiterer Vitamine und Mineralstoffe, die für gesundes Haarwachstum wichtig sind:

 Vitamin B6: ist in fast allen Lebensmitteln vorhanden, vor allem in Rinderleber, Sardinen, Huhn, unpoliertem Reis, Makrele, Schweinefleisch, Rindfleisch, Bananen, Grünkohl, Weizenvollkornbrot und Kartoffeln. Vitamin A: vor allem in Leber, Vollmilch, Butter, Käse und Eiern. Eisen: vor allem in Fleisch- und Fleischwaren. Jod: vor allem in Fisch.

Ein Mangel an Omega-6-Fettsäuren kann zu Haarausfall führen. Omega-6-Fettsäuren sind in hochwertigen pflanzlichen Ölen, z.B. Sonnenblumen-, Maiskeim- und Sojaöl zu finden.

ikk-nord.de/gesundheit/themenspecials/schoene-haare.html

Innerhalb von einem Monat denke ich nicht. Hast du das Shampoo vielleicht gewechselt?

ja hatte ich , glaube auch mittlerweile, dass es das war :D

0

Einbildung kann sein aber vegan ist nicht gleich vegan (oreos sind vegan aber ungesund Äpfel sind auch vegan) Geh mal zu einem Arzt (kannst aber vorher noch einen Monat warten und kucken ob besser wird) Wenn der Arzt sofort sagt das deine Haare ausfallen wenn du nicht sofort fleisch isst Dan beachte das nicht sonder such einen vernünftigen arzt ( bluttest nach mangelerscheinungen gucken sagen was du mehr essen musst nach paar Monaten wieder bluttest Dan wieder nach mangelerscheinungen gucken und dann sagen ob du es schaffst vegan zu bleiben oder vegetarisch werden sollst)

Bin auch vegan und hab noch meine Haare hatte aber zwischendurch zinkmangel

0

Das ist nur Einbildung, war auch mal 2 Jahre vegan.

alles klar danke :)

0

Was möchtest Du wissen?