Ist Haare schwarz färben haram?

Zum Beispiel wie diese farbe - (Haare, Beauty, Religion)

3 Antworten

Haare färben generell ist inshaAllah erlaubt, aber in einigen Hadithen sagt der Prophet älteren Leuten, sie sollen ihre Haare nicht schwarz Färben...

Wie das bei Jüngeren Leuten, oder speziell in diesem Fall, wo es die eigentliche - aber verfärbte - Haarfarbe ist, kann ich nicht sagen, gibt es sicherlich auch verschiedene Meinungen.

Aber generell würde ich sagen: deine Haare wachsen in ihrer eigenen Farbe nach, also warte einfach ab, denn der Prophet Muhammed saw sagte: "Tu das, worin du keinem Zweifel hast, und unterlasse worin du Zweifel hast."

Ansonsten sollten die Haare von einer Miss(Penguin2) ohnehin bedeckt sein.

Also wie... vor einem Jahr war es Dir anscheinend egal, ob Deine neue Haarfarbe "haram" ist, und heute sorgst Du Dich deswegen? Warum, auf einmal? Würde mich interessieren.

3

Sobald ich weiß ist das färben nicht Haram nur das färben der Haare in schwarz ist haram

0
67
@MissPenguin2

Aha! Und warum ist das so? Entschuldige, ich habe einfach keine Ahnung wie das so in Euer tägliches Leben einfließt.

1
3
@Schwoaze

Antwort des Gelehrten Salih Alfauzan (Bd 75, S. 1) „Erlaubt ist es, weiße Haare mit irgendeiner Farbe außer schwarz zu färben, denn der Prophet (s) sagte: „Änderte die weißen Haare, aber vermeidet schwarz.“ (Muslim) Männer und Frauen unterliegen hier derselben Regel. Schwarze Haare aber braucht man gar nicht zu färben, da die Farbe an sich ja schön ist.“ Zusatz des Ständigen Fetwakommitees (5/166-167): „Bei Ahmad, Abu Dawud und Annasâi kommt eine Hadith von Ibn Abbas vor, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Am Ende der Zeit wird es Leute geben, die sich die Haare schwarz wie die Flecken der Tauben (gem: Vogel) färben werden, sie werden den Geruch des Paradieses nicht wahrnehmen.“ Es ist erlaubt, Haare mit Henna oder ähnlichem zu färben, wenn es dem Haar einen Rot- oder Gelbton gibt. Denn es wird überliefert, dass der Prophet (s) auch gelb zum Haarefärben verwendete und dass Abu Bakr (ra) mit Henna und Farbkraut die Haare färbte und Umar mit Henna. Und weil der Prophet (s) sagte: „Das beste, womit ihr diese weißen Haare ändern könnt, ist Henna und Farbkraut.“ (Ahmad, Abu Dawud, Annasâi und Attirmidhi)“ Ebenso (5/168): „Es ist keine Sünde, Haare zu färben, so lange es nicht schwarz ist. Ebenso auch das Verwenden von Weichmachern. Das Urteil für Jung und Alt ist hier gleich, solange kein Schaden entsteht und das Mittel rein und erlaubt ist…“ 

0

Nein, dich wird der Zorn treffen und ins Nirwana schleudern.

Was möchtest Du wissen?