Günstiger Stromanbieter ohne Schufaauskunft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Morgen,

wichtigste Vorraussetzung sind keine Schulden bei Deinem bisherigen Anbieter, weil das dort auch abgefragt wird. Ist dies erfüllt kannst Du es gern mal bei Discounter-Strom versuchen. Dort war ich selbst und kenne auch welche die sogar mit Verbraucherinsolvenzverfahren problemlos genommen wurden. Einfach mal nach dem Anbieter googeln ;)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maliaty 27.03.2013, 09:58

Hallo! Danke für die Antwort. Discounter-Strom liefert nicht in Hamburg, oder habe ich mich vegukt? Schönen Tag

0
techblaster 27.03.2013, 12:10
@maliaty

Soweit ich weiß sind die nicht regional begrenzt, schau einfach mal bei verivox.de vorbei, dort auf Strompreisvergleich und dann bekommst Du die für Deinen Bereich günstigsten Anbieter angezeigt. Wichtig wäre noch zu erwähnen, daß es Anbieter gibt, welche eine Vorauszahlung wollen, also wo Du gleich das ganze Jahr im voraus bezahlst. Das ist unseriös und das solltest Du nicht machen. Auch bitte aufpassen bei Strompaket-Anegboten. Die sind zwar in der Summe (bspw. 2000 kw/h im Jahr) oftmals günstiger als ein einfacher Tarif, überschreitest Du jedoch die Paketgrenze wirds pro kw/h richtig teuer. Dir auch schönen Tag, LG

1

Generell führen mittlerweile fast alle (seriösen) Stromanbieter Schufa-Prüfungen durch. Wenn Du Paketpreis- und Vorkasseangebote ausläßt- was dringend zu empfehlen ist- kenne ich nur einen Anbieter ohne Schufa - Yello Strom-. Allerdings kann ich hier nichts zu Preis und Verfügbarkeit in Hamburg sagen. Ansonsten vielleicht noch die -EWE- , hat in der Vergangenheit auch keine Schufa geprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und, will vattenfall Dich rauswerfen? Die sind doch günstig (gewesen), und es werden ALLE teurer im Laufe des Jahres. Immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maliaty 27.03.2013, 09:14

Keinesfalls, ganz im Gegenteil. Nur aus der Presse lese ich, dass durch die Prämien usw und Laufzeit von 12 Monaten sich lohnt zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Außerdem wäre gut die Dominanz der 3 Grossen zu brechen. Die sprechen immer die Preise ab und die Verbraucher sind regelrecht hilflos.

0

Auch mit negativer Schufa kann man seinen Stromanbieter wechseln, aber der Wechsel muss sich auch lohnen! Hier noch ein paar Info´s www.service-oberhavel.de/Stromwechsel-trotz-Schufa.php Wichtig!!! Wenn du unbedingt wechseln möchtest reiche nicht bei so vielen Anbietern wie möglich einen Antrag ein, dass führt zu nichts und verschlechtert deine Chancen für einen erfolgreichen Wechsel. Sondern entscheide dich für ein wirklich günstiges Angebot (am besten ohne Bonus etc. dieser verblendet sowieso nur die tatsächlichen Kosten und bezahlen tust du Ihn selbst) wenn der Anbieter dich wegen der negativen Schufa ablehnt nimm direkt Kontakt auf und frage nach Möglichkeiten den Wechsel trotzdem durchzuführen, häufig werden Kautionen oder höhere Abschläge angeboten dass ist aber bei jedem Anbieter unterschiedlich.

beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte, da wirst Du Pech haben. Schließlich wurde die Schufa von und für die Stromanbieter ursprünglich "erfunden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
techblaster 27.03.2013, 09:01

Das ist so nicht ganz richtig. Prinzipiell hast Du zwar Recht, allerdings ist Strom ein "lebensnotwendiges" Gut und hier wird aus besagtem Grund nicht ganz so genau hingeschaut (was auch gut ist). ;)

0

Was möchtest Du wissen?