Guckt der Fauenarzt bei Urinprobe nach möglicher Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Routineuntersuchung des Urins mittels Teststreifen gibt Hinweise auf den allgemeinen Gesundheitszustand der Patientin. Bei Verdacht auf eine Zystitis wird eine Urinkultur angelegt und damit die Art der Krankheitserreger bestimmt, um dann gezielt Antibiotika zu verabreichen.

Ein Pap-Abstrich aus dem Gebärmutterhalskanal dient der Krebsfrüherkennung.

Um eine Schwangerschaft per Urinprobe festzustellen, wird wiederum ein anderes Verfahren eingesetzt und nach dem Schwangerschaftshormon Beta-HCG gesucht. Das wird nur bei Verdacht auf Schwangerschaft gemacht und nicht aus Routine. 

Schau mal untere http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_urinuntersuchung_151.html)

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Verdacht auf eine Schwangerschaft hast, musst du das bitte ausdrücklich sagen, dann machen sie auch einen Test.

Aber bei einer normalen Urinprobe guckt man nicht danach, und bei einem Abstrich sieht man das natürlich auch nicht. Allerdings beim Ultraschall, wenn dein Frauenarzt das routinemäßig macht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein SST wird nicht automatisch gemacht, der kostet nämlich viel Geld und wird nicht einfach so mal durchgeführt.

Bei einem Abstich kann man nicht erkennen ob jemand Schwanger ist, beim abtasten des Uterus kann man jedoch eine (frühe) Schwangerschaft erahnen, eine länger bestehende Schwangerschaft auch bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frauenärztin meinte, dass immer routinemäßig der Urin kontrolliert wird, jetzt nicht unbedingt auf Schwangerschaft, dann nur wenn Verdacht ist, sondern eher, ob Eiweiß im Urin ist oder ob du dir was eingefangen hat wie chlamydien und sowas. Kann natürlich überall anders sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
05.12.2015, 09:12

Der Chlamydientest ist auch keine Routine, den muss man extra einfordern.

1
Kommentar von Beniinchen
06.12.2015, 19:39

Mein Frauenarzt macht das immer routinemäßig.

0

Warum gehst du mit einer Blasenentzündung zum Frauenarzt?! Entweder geh man zum Orologen oder zum Hausarzt. Das man mit einer Blasenentzündung zum Frauenarzt geht ist mir neu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leenchen1797
04.12.2015, 23:08

Man kann auch zum Frauenarzt gehen. Sollte es nur länger anhalten, dann sollte man auf jeden Fall zum Urologen gehen. 

1
Kommentar von Mawenzi
04.12.2015, 23:08

Doch als Frau ist da ok. Als Mann nicht

0
Kommentar von PrinccesDaisy
04.12.2015, 23:11

Das ein Mann nicht zum Frauenarzt geht, ist doch wohl logisch!!! Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich lieber zum Hausarzt gehen würde. Meistens sind die Ergebnisse schneller und die können dich meistens besser beraten.

0
Kommentar von isebise50
05.12.2015, 09:56

Man(n) geht zum Urologen, Frau zum Gynäkologen bei einer akuten Zystitis.

0

Meiner sagte, das geht nur auf Wunsch und kostet 10€. Eigentlich schon frech. Die haben ganz einfache aus der Drogerie dagehabt. Aber ich weiß nicht, ob andere auch so dreist sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, wenn er dafür einen Anlaß hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?