Gruppenarbeit Note 6, weil Mitschüler seinen Text nicht mitgebracht hat.

11 Antworten

Der paed. Sinn kann ja nur lauten: Die Fleissigen muessen fuer die Faulen buessen. Aber die Lehrerin wird sicher ne tolle Erklaerung parat haben. Wie auch immer, Sie kontaktieren den Klassenlehrer und sagen ihm, das Sie diese Note nicht akzeptieren und geben ihm 3 Tage die Note zu aendern. Stellt er sich stur, nicht drumrumreden, gleich zum Rektor und nochmal das gleiche vortragen. Mit der Lehrerin wuerde ich gar nicht sprechen. Bei den Lehrmethoden koennen Sie sich denken, das da keine Einsicht vorhanden ist. Dann sehen wir weiter ... Viel Kraft und Glueck dafuer

Ich würde auch zunächst mit dem Lehrer sprechen. Die Situation erklären. Falls er/sie die Gruppenarbeit für extrem wichtig erachtet und die fehlende Mitarbeit der Kollegin nicht als Grund erkennt, würde ich mal mit dem Rektor sprechen. Das könnte auch für zukünftige Probleme helfen. Ich denke, eine solche Note bei permanente Verweigerung eines Teammitglieds ist nicht gerecht.

Rede mit dem Lehrer, Kollektivnoten sind unzulässig. Deine Tochter hätte vorher auch mal mit dem Lehrer reden sollen, denn die Probleme haben sich ja schon angekündigt.

Es geht darum das deine Tochter mit der partnerin wie es scheint nicht richtig arbeiten konnte und das gilt es zu lernen, mit anderen im Team etwas zu machen. Haben die schüler das in der vorgeschriebenen Zeit nicht hinbekommen gibts evt. (je nach Lehrer) ne 6. Klar, ausnahmen gibts aber bei deinem fall sieht es eindeutig aus. Glaub mir, ich bin selbst Schülerin einer 7. Klasse und mir ist das auch schonmal passiert, das ich so nem Grund nemschlechtere Note bekommen hab ^^

Eine Kollektivnote zu erteilen halte ich für nicht in Ordnung. Ich würde den Vorgang dem Klassenleiter vortragen und ihn bitten, die Note zu ändern. Ob er es macht, machen muss ist eine andere Frage. Es heisst Gruppenarbeit und diese wurde nicht so erledigt, oder gar nicht erledigt. Also gab es diese Note 6. Deine Tochter hätte die Lehrerin schon während der Gruppenarbeit daraufhinweisen können, dass die Zusammenarbeit mit der anderen Mitschülerin nicht klappt. Ob das Vorgehen der Lehrerin einen pädagogischen Sinn hat, würde ich bezweifeln. Denn sie bestraft eine Mitschülerin, die sich bemüht hat, ihre Sache sorgfältig zu machen. Das motiviert eine Schülerin sicher nicht. Es gibt eben Lehrer die sich offenbar darüber keine Gedanken machen.

Was möchtest Du wissen?