Grundpreis für Wasseruhr in Nebenkosten-Abrechnung?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann der Vermieter den Grundpreis für die Wasseruhr in die Jahresabrechnung der Nebenkosten mit einrechnen/aufführen?

Klar kann er, er darf es sogar: Für Kaltwasser wird dem Hauseigentümer (nicht unähnlich beim Stromanbieter) ein monatlicher Grundpreis für Hauswasserzähler sowie ein Mengenpreis pro Kubikmeter berechnet.

Diese Kosten darf er vollständig auf die Mieter umlegen, § 2 Nr. 2 BertrKV: "Betriebskosten (...) sind die Kosten der Wasserversorgung, hierzu

gehören die Kosten des Wasserverbrauchs, die Grundgebühren, die Kosten

der Anmietung oder anderer Arten der Gebrauchsüberlassung von

Wasserzählern sowie die Kosten ihrer Verwendung einschließlich der

Kosten der Eichung sowie der Kosten der Berechnung und Aufteilung (...)".

G imager761

Wenn ich mich nicht irre, kann er das auf die Mieter umlegen, wenn die Wasseruhren gemietet sind, allerdings nicht, wenn er sie gekauft hat.

Doch auch im Kauffall würde ich mir als Mieter zweimal überlegen, ob ich gegen die Umlage Widerspruch einlege. Die Miete ist teurer als der Kauf. Beim nächsten Austausch würde der Vermieter die Wasseruhren einfach mieten, damit er sie rechtssicher umlegen kann, was den Mieter dann aber noch teurer käme.

Um die Miete der Zähler umlegen zu können, muss der Plan dem Mieter vorab mitgeteilt werden, sodass er Gelegenheit zum Widerspruch hat. Das Vorgehen ist im Gesetz genau festgelegt.

0
@Renick

Wäre mir neu, dass man hier einen Plan vorlegen muss. Es muss halt im Mietvertrag vereinbart sein, wobei ein Verweis auf die Betriebskostenverordnung genügt, denn laut der ist die Miete umlagefähig.

0
@Zakalwe

Das gilt, wenn du in eine Wohnung einziehst, in der die Zähler bisher schon gemietet waren. Soweit klar.

In deiner Antwort hast du aber davon gesprochen, dass die Zähler bisher nicht gemietet waren, und dies künftig gemacht werden könne. Hierfür sieht das Gesetz aber eine spezielle Regelung vor.

0
@Renick

Hast du den Gesetzestext dazu?

Davon abgesehen: Muss man als Mieter immer auf sein Recht bestehen? Da ist es ja kein Wunder, wenn man als Vermieter immer unkulanter wird. Wenn der Vermieter die Kaufkosten umlegt, dann ist das für den Mieter billiger als bei der Miete. Ich muss mich doch nicht jemand rumstreiten, der mir sogar Kosten sparen wollte.

1
@Renick

Und dann wird sich gewundert, dass keine Wohnungen mehr gebaut werden!

1

Eine Zähleinrichtung für den Wasserverbrauch (Wasseruhr) hat keinen Grundpreis. Sie hat einen Kauf- und einen Installationspreis, die Mehrwertsteuer von 19% ist inkludiert.

Die verbrauchte Wassermenge hinngegen wird in 2 Werten angegeben: Grundpreis und Verbrauchspreis für m³ Trinkwasser.

Was willst du nun wissen?

der Verbrauchspreis (Arbeitspreis) ist klar - wofür hingegen der 'Grundpreis' ist, kann ich nicht nachvollziehen. Kannst Du mich da aufklären? 

0

Muss eine Wasseruhr regelmääsig geeicht,geprüft werden?

Wir wohnen seid 10 Jahren zur Miete,das Haus ist fast 20 Jahre alt.Seid wir da Wohnen wurde nur der Zählerstand abgelesen sonst aber nichts gemacht.Ob man da dem Vermieter oder der Wasseruhr vertrauen soll?

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung - Wasser - Differenz zwischen Hauptuhr und Uhr der Mieteinheiten

Hallo zusammen, ich hoffe hier auf Hilfe und Tipps zu folgender Frage:

Ein Mietshaus ist in 6 Mieteinheiten untergliedert. Jede Mieteinheit hat eine ihr zugeordnete Wasseruhr zur Bestimmung des Verbrauchs in der Wohnung. Diese Zählerstände werden von den Mietern Mitte Dezember abgelesen und dem Vermieter mitgeteilt

Am Haus-Wasseranschluss sitzt eine Hauptwasseruhr. Die Stadtwerke lesen den Zählerstand Mitte Dezember ab. Die Abrechnungsperiode läuft bis 31.Dezember. Die Stadtwerke rechnen den Verbrauch von Mitte Dezember bis 31. Dezember dann hoch. Endergebenis: 233,38 Kubikmeter.

Somit ergibt sich eine Differenz zwischen der Summer aller Mieteinheits-Zählerstände und dem von den Stadtwerken hochgerechneten Verbrauch von 14,431 Kubikmetern.

Wie sind die Kosten der 14,431 Kubikmeter nun in der Jahresabrechnung der Nebenkosten durch den Vermieter an die Mieter abzurechnen. Angegeben wurde bislang immmer "neuer Zählerstand abzüglich neuer Zählerstand = Verbrauch". In einigen Jahren wurde eine Einheit "Wasserschwund" in der Abrechnung eingefügt; diese prozentual angegeben.

Ist der prozentuale Anteil auf Mieteinheiten oder Personen/Köpfe anzulegen? Oder wie verfährt man am besten?

Rechnerisch gesehen: 14,431 Kubikmeter entsprechen 6,18% von 233,38 Kubikmeter. Diese 6,18% auf die jeweilige Verbrauchszahlen der Vermieter aufschlagen?

Wie ist die Rechtslage hierzu?

Vielen Dank tipex1

...zur Frage

Nebenkosten: Wasseruhr stehen geblieben. Wie lange darf Gemeinde rückwirkend Kosten nachfordern?

Bei uns ist offenbar vor 3 Jahren die Wasseruhr "stehen geblieben", das wurde erst jetzt beim routinemäßigen Wechsel der Wasseruhr bemerkt. Nun will die Gemeinde rückwirkend die (geschätzten) Verbrauchskosten in Höhe von mehreren Hundert Euro nachfordern. Ist das rechtens und darf sie das für mehrere Jahre? Bin für hilfreiche Antworten sehr dankbar.

...zur Frage

Wie verhindert man die Versetzung der Wasseruhr?

ich habe angst, das meine 90 jährige, pflegebedürftige mutter dieses nicht mehr durchsteht. die wasseruhr im keller ist für uns völlig ausreichend, dieser vermieter hat innerhalb von 3 Jahren 12 vermieter rausgemoppt, was kann man tun, wenn der mieterschutz einen im stich läßt und von mir irgendwelche beweise verlangt, um tätig zu werden. vielen dank im vorraus, wolliklaus

...zur Frage

Wann bekomme ich dir Nebenkosten Abrechnung?

Guten tag ich hin im. August diesen Jahres umgezogen... Mein Vermieter hat mit jetzt die Abrechnung von Oktober bis Dezember letzten Jahres gegebrn. Er meinte die Abrechnung für die Nebenkosten für dieses Jahr wurde er erst Ende nächstes Jahr bekommen. Nun wie soll man den dann nachvollziehen was ich verbraucht habe und was der neue Mieter. Habe leider vergessen die zählstände an der Heizung zu notieren. Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?