Grundbucheintrag bei Pachtgrundstück...?

1 Antwort

Im Grundbuch steht nur der Pächter da er der Eigentümer ist obwohl du im eigentlichen Besitz des Grundstückes bist und so der Besitzer dennoch nicht der Eigentümer...außerdem hättest du davon ja auch etwas mitbekommen schließlich muss man dafür zu einem Notar und das beglaubigen lassen bzw auch unterschreiben

Damals stand mein Ex-Mann noch im Pachtvertrg und ich hatte damit nie was zu tun gehabt.Konnte daher auch nicht wissen,ob jemals was vom Notar beglaubigt wurde.Aber vielen Dank für deine Antwort.

0
@steinchen65

Ja klar aber wenn er drin gestanden wäre und jetzt du im Pachvertrag stehst hättest du auch zum Notar gemusst damit du ins grundbuch eingetragen wirst. Kein Problem ;)

0

Grundbucheintrag nach Scheidung und Tod?

Hallöchen,

Es geht um Person A. Person A war mit Person B verheiratet und steht im Grundbuch zur ehemaligen gemeinsamen Wohnung. Sie haben sich geschieden, B lebt in der Wohnung alleine. Heute müsste nur noch ein Jahr lang die Wohnung abbezahlt werden, beide stehen immernoch im Grundbuch, doch Person B ist nun zusätzlich verstorben. Wird A die Restschuld (Kosten der Wohnung für das verbliebene Jahr) erlassen, oder muss sie für die Kosten aufkommen? Person A kann die Restschuld nicht bezahlen, was kann sie tun? Oder ist sie rechtlich dazu gezwungen, die Schulden zu begleichen?

Danke!

...zur Frage

Wieviel Zeit darf man in einem Ferienhaus verbringen?

Hallo Gemeinde ich habe folgende Frage:

Die Situation: Wir haben unseren Erstwohnsitz 350km von unserem Ferienhaus das auf einem kleinen Pachtgrundstück steht entfernt. (Beides in Deutschland).

Nun die Frage: Darf ich mehr Zeit unterm Jahr in diesem Ferienhaus verbringen als am Wohnsitz? Eine Arbeit hätte ich dort sofort. Wie sieht es mit Schule aus, ist so etwas machbar oder muss dies alles am Erstwohnsitz stattfinden, der Erstwohnsitz ist ja der "Lebensmittelpunkt" was aber nicht so sein würde. Wie ist dort die Rechtslage? Hauptwohnsitz in Bayern, Pachtgrundstück in Bawü.

MfG

...zur Frage

Nach Scheidung aus dem Grundbuch

Ich bin seit 3 Jahren geschieden,hatte mit meinem damaligen Mann ein Haus gebaut,zudem jeder mit der Hälfte im Grundbuch eingetragen wurde. Jetzt ist er wieder neu verheiratet und es ist auch noch eine hohe Belastung auf Haus und Grundstück. Ich habe nach der Trennung eine Abtretungserklärung gemacht und bin aus der Grundschuld entlassen. Stehe aber noch im Grundbuch. Meine Frage ist jetzt,wie es sich verhält wenn mein geschiedener Mann stirbt oder er zum Pflegefall wird. Treten die Banken dann an mich heran,weil ich noch im Grundbuch stehe?

...zur Frage

Grundbucheintrag bei Eheleuten

hallo, ich hoffe, dass mir auf diesem wege jemand helfen kann. Mein Mann und ich haben vor 6 Monaten geheiratet und vor 2 Wochen ein Haus ersteigert. In vier Wochen ist der Grundbucheintrag. Mein Mann hat 5T Euro Eigenkapital und ich 30T Euro. Kann man im Grundbuch 40-60 eintragen lassen? und bingt das bei Eheleuten überhaupt was bei einer scheidung?? oder kann man nur anhand der Gütertrennung begünstigt werden? lässt sich sowas auch einfach vertraglich festhalten? ich habe 9 Jahre auf das Geld gesparrt und möchte einfach sichergehen, dass ich das Geld bei einer Trennung auch wiederbekomme. Leider kann ich nicht nachweisen, dass ich das Geld bereits vor der Ehe gehabt habe, da ich es "unterm Kopfkissen" gesparrt hab. Für eure Hilfe wär ich wirklich dankbar.

...zur Frage

Garagenkauf - Drei Seiten Vertrag?

Hallo, ich möchte eine Garage auf Pachtgrundstück (ab-)kaufen.

Das war ja zu DDR Zeiten wohl üblich und ist nun weitestgehend geregelt. Die Gesetzeslage ist mir bekannt.

Es wird immer wieder auf einen Drei Seiten Vertrag verwiesen. Ich finde bloß nirgends ein Muster.

Weiß jemand, wo so ein Vertrag zu bekommen ist? Am Besten als pdf ...

Danke

...zur Frage

Grundstück auf Erbpachtrecht -> erfolgt ein Grundbucheintrag des Pächters?

Hi, habe vor mir ein Grundstück auf Erbpacht zu zulegen. Erfolgt dadurch ein Eintrag ins Grundbuch und somit auch eine Forderung durchs FA auf Grundwerwerbssteuer ??? Oder erfolgt nur ein Eintrag im Grundbuch, um mir die Rechte als Pächter zu sichern (Vorkaufsrecht & Überlassung an meine Erben, falls ich vor den 99 Jahren verende).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?