Grüner Pfeil-Ampel. Wie muss ich mich verhalten?

11 Antworten

meine güte, ich bin fahrlehrer und was hier manche schreiben. oh jeee. wollt ihr nicht nochmal zur fahrschule? :-)

natürlich darf man bei einem pfeil (als lichtsignal) nach rechts abbiegen und zwar OHNE anzuhalten. anhalten wäre in diesem fall NOOOO GOOOOOOO. trotzdem beim abbiegen sicherheitshalber den schulterblick bzw. blick in den toten winkel machen, da manche radfahrer trotzdem fahren, obwohl sie rot haben. also beim fahren gucken; nicht stehenbleiben und nach dem radfahrer suchen :-) d. h. nur wir haben in dieser situation GRÜN. die anderen sind durch ROT angehalten. es dürfte uns niemand in die quere kommen, so lange sich alle richtig verhalten.

Ist es ein Lichtzeichen, so kannst du durchfahren, da sicher gestellt ist, dass auf der Straße, in die du einbiegst keiner kommt(z.B. rot, oder aus dieser Richtung gibt es keine Straße). Bei einem Metallpfeil darf man zwar fahren, muss aber die Vorfahrt derer, die auf dieser Straße fahren, beachten.

Wenn der Grüne Pfeil leuchtet dann darfst Du ohne anzuhalten in die Richtung fahren in die er zeigt. Leuchtet er nicht dann musst du Dich nach der Hauptampel richten.

Die StVO §37 Abs.1 sagt aus:

Grüner Pfeil: "Nur in Richtung des Pfeiles ist der Verkehr freigegeben".


Anhalten musst du bei Zeichen 720 (grüner Pfeil auf schwarzem Grund), wenn die LSA das vorgibt. Erst dann darf nach rechts abgebogen werden wenn eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigebenden Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist. Tust Du das nicht dann begehst du einen Rotlichtverstoß.

Was möchtest Du wissen?