Grüne Bohnen roh giftig oder nicht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja sie sind tatsächlich giftig,

https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettinger-giftexperten-warnen-rohen-bohnen-3815405.html

Sowohl Erwachsene als auch Kinder seien betroffen, sagt Schaper. Zwei Fälle stuften die Experten als mittelschwere Vergiftungen ein, hier hielt das Erbrechen über mehrere Stunden an. Nicht immer treten solche Symptome auf: „Manche reagieren sehr stark auf die giftigen Proteine, manche gar nicht.“.

Ja, das stimmt, aber du hast wohl nicht genug davon gegessen damit es zu Vergiftungserscheinungen kommt. Früher als Bohnen essen noch verbreiteter und die Allgemeinbildung noch niedriger war kam es aber schon vor dass sich Menschen durch zu viele rohe Bohnen versehentlich selbst umgebracht habe. Gekocht sind Bohnen aber so ziemlich das beste und gesündeste was man überhaupt essen kann. Ab 10 Minuten bei mindestens 70 Grad kann man sicher sein dass alles Phasin komplett zerstört ist.

wie schon mehrfach gesagt hier: die Dosis macht das Gift!

= und nicht jedes Gift ist tödlich...

wenn Du ab und an mal eine Bohne gemampft hast und Ihr in der Familie offenbar nicht besonders empfindlich seid: don't panic...

die Wirkungen (von Größeren Mengen) Phasin kannst Du hier nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gartenbohne#Giftigkeit

dabei ist es aber nicht bis zur 27. Bohne harmlos und ab der 28. fällst Du kotzend und bblau angelaufen um... :-)

Woher ich das weiß:Recherche

Wie bei jedem Giftstoff, kommt es auf die Menge an. Also mal eine Bohne roh zu verzehren ist in Ordnung, ein ganzes Kilo dagegen kann gefährlich werden.

Im übrigen sollte man auch Kartoffeln nicht roh verzehren.

Ja, es stimmt. Bist du sicher, dass es Bohnen waren und nicht etwa Erbsen? Die kann man nämlich problemlos direkt vom Strauch essen. Du wärst nicht der/die Erste, die das verwechselt.

Was möchtest Du wissen?