Grippostad c Überdosis?

4 Antworten

Wenn Sie eine größere Menge von Grippostad® C eingenommen haben, als Sie sollten

Verständigen Sie bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Grippostad® C sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Dieser wird, je nachdem wie lange die Einnahme zurückliegt, die notwendigen Maßnahmen ergreifen. Zeigen Sie dem Arzt Ihre Tablettenpackung.

Folgende Zeichen können auf eine Überdosierung mit Grippostad® C hindeuten:
• Paracetamol: Bei Überdosierung kann es anfangs (am 1. Tag) zu Übelkeit, Erbrechen, Appetitverlust, Blässe und Bauchschmerzen kommen. Trotz Besserung des Allgemeinbefindens am 2. Tag kann es zu einer fortschreitenden Schädigung der Leber kommen.
• Chlorphenaminmaleat: Bei Überdosierung können Rötung des Gesichts, starre und weite Pupillen, Mundtrockenheit und Verstopfung auftreten. Daneben wurden auch Halluzination, Koordinationsstörungen und Krämpfe beobachtet.
• Coffein: Bei Überdosierung können Zittern (Tremor), Störungen des zentralen Nervensystems und Herz-Kreislauf-Störungen auftreten.
• Ascorbinsäure (Vitamin C): In hohen Dosen kann vorübergehender Durchfall auftreten.

Quelle: Packungsbeilage von Grippostad C

Es heißt ja wenn man eine Einnahme vergessen hat sollte man bei der nächsten Einnahmen nicht die doppelte Dosis nehmen.Aber ich gehe davon aus dass du jetzt schon die Überdosierung merken würdest.Gute Besserung

Stimmt, habe mal im Internet geschaut. Der einzige wirklich gefährliche Wirkstoff ist das paracetamol bei überdosierung. Selbst wenn ich die 4x2 anstatt 3x2 Tabletten genommen habe, habe ich grade mal 1,6 g paracetamol genommen. Die höchstdosierung liegt bei 4 g. Also denke ich ist alles ok, danke für die Antwort. LG

1

Notfalls kontaktiere eine Vergiftungshotline. Dann weist Dus.

Was möchtest Du wissen?