Grippe, Asthma und Peak-Flow-Wert

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Also ich weiß nicht, wie stark Dein Asthma ist und wie groß bei Dir die Gefahr von Anfällen ist.

Was ich aus Erfahrung weiß (habe Asthma bronchiale und Anstrengungsasthma): bei Erkältung ist ein schlechterer Wert absolut normal. Selbst Nichtasthmatiker haben ja bisweilen Atemprobleme, wenn sie erkältet sind, da ist es nur logisch, wenn Menschen mit angeschlagener Lunge das erst recht bekommen. Also erstmal kein Grund zur Panik.

Du nimmst sicherlich ein Spray oder Inhalator als Dauermedikation? Du kannst in solchen Phasen die Dosis ein wenig erhöhen (drei Hub statt zwei z.B.), um die Lungenfunktion etwas zu stärken. Wahrscheinlich hast Du auch ein Notfallspray? Das kannst Du auch etwas häufiger einsetzen, z.B. wenn Du nach einem Hustenanfall merkst, dass das Atmen schwerer fällt. Ein Notarzt bringt Dir erstmal nichts, Du bist ja - zum Glück - noch kein Notfall.

Wenn Du Dir sehr unsicher bist, kannst Du aber bei dem Notdienst mal anrufen und Dich erkundigen, was Du tun sollst. (Wie gesagt, ich kann Dir nur allgemeine Tipps aus meiner Erfahrung geben). Ansonsten würde ich bei Gelegenheit Deinen Lungenfacharzt mal fragen, wie Du generell bei Erkältungen vorgehen sollst.

Gute Besserung!

Ungefähr so hab ich mir das auch vorgestellt. Meinen Controller erhöhe ich erstmal nicht weil ich das nicht so sehr vertrage, aber vorm Schlafengehen sprüh ich auf jeden Fall nochmal das Bedarfsmittel. Hab nur Angst das ich nachts aufwache und wirklich nen Anfall bekomme. Aber dann ruf ich wie gesagt beim Notdienst an. Und danke für den Tip beim nächsten Mal den Lungenfacharzt zu fragen - sowas vergess ich gern bei den Terminen ^^

0
@knattermann

Freut mich, wenn ich ein wenig helfen konnte. Versuch , Dich zu entspannen- auch die Angst vor einem Anfall kann einen Anfall auslösen.

0
@Pirkko

Da hast du wohl Recht. Ich werd gleich versuchen zu schlafen. Danke nochmal! Würd ja gern schon auf hilfreichste Antwort klicken, aber der Button fehlt noch -.- Gute Nacht.

0

Peak-Flow ist eigentlich der Höhepunkt,die Spitze im gelben Bereich?

Vielleicht solltest du mal denOldwert messen mittels eine Fieberthermometers und

nachsehen ob der Peak-Floh Wert steigt oder gesunken ist.

Tannenallergie.?

Hallo, ich weis nicht, ob ich eine Allergie gehen die Tanne habe . Seit drei Tagen steht die bei mir im Zimmer. Hab Druck auf der Brust - denke Stress bedingt . Beim Peak Flow Meter ist alles ok 400 jeden Tag . Ich weis halt nicht soll ich die lieber Augen Balkon stellen- bin ein Angst Hase in allem leider unter Angststörungen und mach mir hält viel Sorgen... :( Eigentlich dürfte ich doch keine Allergie haben, weil beim Peak Flow Meter ist alles ok kleine Hausarbeiten erledige ich, aber bin schnell aus der Puste ... Puls und Blutdruck sind auch ok . Tipps: Ratschläge . Lieben Gruß.

...zur Frage

Peak-Flow-Meter Wert aussagekräftig?

Kann man trotz eines guten Peak-Flow-Meter wertes Atemnot haben?

...zur Frage

Frage zu Peak Flow Meter

Mein Arzt hat mir heute ein Peak Flow Meter gegeben. Ich soll jetzt öfters meinen Peak Flow Wert messen. Ich weiß, wie man halten muss. In der Anleitung wurde es auch beschrieben. Aber wie wird das Ergebnis immer genau, sodass man es vergleichen kann? Wie muss ich reinpusten? Ich habe mehrere Möglichkeiten ausprobiert und die Werte waren immer verschieden. Muss man eine Nasenklemme benutzen? Oder soll man auch durch die Nase ausatmen? Das stand nicht in der Anleitung. Auf Google habe ich auch nichts gefunden. Hat jemand Tipps, wie das Ergebnis genau wird?

...zur Frage

Warum bricht meine Erkältung nicht richtig aus?

Ich habe seit Montag Schluckbeschwerden mit Halsschmerzen und Kloßgefühl. Immer wieder habe ich Niesreiz, KANN aber einfach nie niesen. Ich habe Kopfschmerzen, Hustenreiz aber keinen richtigen Husten, mir ist kalt und ich fühle mich so typisch erkältet - ohne wirklich erkältet zu sein. Laut HNO Arzt ist mein Hals und die Nasenschleimhaut gerötet + angeschwollen. Aber warum bricht die Erkältung immer noch nicht richtig aus?

...zur Frage

Peak Flow wert 550 - ist dieser wert gut ist meine lunge dadurch gesund?

frage

...zur Frage

Starke Atembeschwerden

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen ziemliche Beschwerden bei der Atmung. Ich habe das Gefühl, dass ich überhaupt keine Luft bekomme und meine Kehle wie zugeschnürt ist. Dazu wird mir dann ziemlich schwindelig und ab und zu zittere ich am ganzen Körper. Ich weiß überhaupt nicht, was los ist! :( Auf jeden Fall ist das sehr, sehr unangenehm. Manchmal ist es schon eine richtige Atemnot, da ich das Gefühl habe, dass überhaupt keine Luft in meine Lungen kommt, egal wie tief ich auch atme.

Dazu muss ich sagen, dass ich 3 Wochen lang, sehr krank war. --> Grippe! mit allem was dazugehört. Ich hatte sehr starken Husten (Bronchitis) und Schnupfen. Da meine Grippe so lang dauerte (3 Wochen sind schon abnormal!) und keine Medizin bei mir anschlug, warnte mein Arzt mich schon vor Asthma. Könnte die Atemnot tatsächlich von meinem starken, langanhaltenden Husten kommen?

Wäre nett, wenn jemand dazu etwas weiß & mir Tipps geben könnte. Es wird jeden Tag schlimmer....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?