Grammatik fehler: "tue" wieso?


09.11.2021, 19:49

( Danke für die Hinweise mit dem " Tuen" natürlich wird es "tun" geschrieben... habe mich wohl bei der Frage vertippt 🙈)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lieber mads002 ...

wahrscheinlich tun sie das, weil sie keine ahnung von grammatik haben oder weil es sie einfach nicht interessiert, wie es richtig heißt

ich tue schlafen klingt einfach furchtbar ... genau wie dieses "von daher" statt nur daher oder deshalb oder darum ...

übrigens heißt es "ich werde etwas tun" (nicht tuen)

wahrscheinlich einfach nur eine dumme angewohnheit ... irgend jemand hat mal damit angefangen, und dann machen es viel zu viele nach

ps: übrigens nicht wundern, ich schreibe immer alles klein (obwohl ich weiß, wie es richtig ist) ... auch so eine dumme angewohnheit :-))

Tun ist kein Modalverb! Das ist Baby-Sprache.

  • Manche Eltern reden idiotischerweise so mit ihren kleinen Kindern.
  • Teilweise hängt es auch mit Dialekten bzw. Minderheitensprachen zusammen. Beispielsweise kenne ich es von einigen Leuten, die zu Hause wie auch im Freundeskreis nur Plattdeutsch sprechen und sich mit dem Standarddeutschen einfach schwertun.
  • Manche Leute haben es tatsächlich nicht besser gelernt und sprechen auch als Erwachsene so. Kein Wunder, wenn es dann die Kinder übernehmen. Leider können die Lehrer nicht alles richten, was sprachlich schief läuft. Diesen sprachlichen Murks liest man ja auch hier auf GF zur Genüge.
ich tue schlafen oder ich tue schreiben, man würde richtig sagen: ich gehe schlafen oder ich schreiben.

Was du hier geschrieben hast, ist aber auch nicht ganz in Ordnung. So müssten deine Beispiele aussehen:

  • ✝︎ Ich tue schlafen. = Ich schlafe.👍
  • ✝︎ Ich tue schlafen gehen. = Ich gehe schlafen.👍
  • ✝︎ Ich tue schreiben. = Ich schreibe.👍

Im Standarddeutschen wird das Verb "tun" z.B. bei der Frage nach der Aktivität einer Person in bestimmten Situationen, oft auch überrascht, vorwurfsvoll o.ä., im Kontext von besonderen Taten und in idiomatischen Wendungen verwendet, z.B.:

  • Was tust du, wenn du Kopfschmerzen hast? (= Was unternimmst du, ...?) / Was tut ihr im Falle einer Absage? / Was sollte man bei einem Rohrbruch tun?
  • Was tut ihr denn da? Seid ihr verrückt? Bitte lasst das! / Was tust du denn hier? Ich dachte, du wärst in Hamburg. / Nun tun Sie doch endlich was, statt nur dämlich zu gaffen! / Er tut aber auch gar nichts! (= Er ist stinkfaul!)
  • Gutes, sein Bestes, Herausragendes, Segensreiches etc. tun (= vollbringen, leisten) / Böses, Abscheuliches, (nur) das Nötigste tun
  • jdm. einen Gefallen tun / viel, etwas, wenig, nichts zu tun haben / etwas, nichts zur Sache tun / keinen Handschlag tun

Das Verb "tun" wird in der Umgangssprache auch oft anstelle von "setzen, stellen, legen" benutzt:

  • Tust du bitte die Gabeln in den Besteckkasten?
  • Tu die Servietten auf den Tisch!
  • Ich tu noch schnell den Biomüll in die Tonne.
  • Wohin hast du den Schlüssel getan?

Das Verb "tun" mit Präfix, z.B.:

  • etwas abtun
  • sich/ jdm. etwas antun
  • sich keinen Zwang antun
  • sich hervortun
  • sich schwertun
  • sich umtun
  • sich vertun
  • sich/jdm. wehtun

So, das reicht jetzt.

Was man nicht lernt, sondern nur falsch von anderen zu hören bekommt, spricht man eben falsch nach und verwendet es dann auch schriftlich. Du selbst hast sogar noch den Fehler gemacht, im Infinitiv von "tuen" zu sprechen, obwohl es "tun" heißt. Also: Glashaus - Steine...

Manche bauen sogar noch ein H ein, so dass daraus "ich tuhe ..." wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – ehemaliger Lehrer für Deutsch, Mathe, Sachkunde u. Kunst

Mads002 
Fragesteller
 09.11.2021, 19:39

Oh danke für den Hinweis da hab ich mich wohl vertippt

0

... weil sie es falsch beigebracht bekommen - nä?! Es gibt viele (VIELE!) Eltern, die sich nicht richtig ausdrücken können. Sie sind naturgemäß der erste Lehrer ihres Kindes. Sie bringen die Sprache bei. Wenn sich das Kind dann in der Schule nicht umgewöhnt, dann wird es eben für immer so sprechen. Das "nä" ist auch so ein Phänomen, welches sich viele angewöhnt haben nach fast jedem Satz. Viele sagen auch halt einfach ganz oft halt. 😉 Es gibt eine Menge Angewohnheiten dieser Art.


adelaide196970  09.11.2021, 19:44

und am meisten .......... "und so"

2
AriZona04  09.11.2021, 19:47
@adelaide196970

Jahaha - lach! Genau! Und den Lieblingssatz eines jeden YouTubers: "Und ... ja". Achte mal drauf! Ich lach mich jedes Mal schlapp.

1

Weil die tun-Periphrase eine eher regionale und vorwiegend mündliche Ausdrucksweise ist und sie für dich falsch klingt, weil sie wohl in deiner Gegend nicht vorkommen tut.

Wer Leuten das austreiben will, hat nicht verstanden wie Sprache funktioniert.

https://grammis.ids-mannheim.de/fragen/103

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – staatl. gepr. Übers. und absoluter Sprach(en)nerd