Grafikkarte zu heiß? GTX 660ti ab wann sollte ich besser weniger auslasten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

75°C sind für den verbvauten GK104 Chip absolut kein Problem. Wenn du eine referenz GTX660ti hast sind Temperaturen bis ca 82°C normal. Von Nvidia ist der Grafikchip bis 95°C freigegeben. Wenn der Grafikchip zu heiß wird taktet er sich automatisch runter. Wenn kritische temperaturen erreicht werden schaltet er sich sogar komplett ab. Aber wenn die grafikkarte keinen Defekt hat wird sie eh nie so heiß. Ich habe eine EVGA GTX670 FTW Edition in einem seh hohen OC. Meine Grafikkarte läuft mit 1300mht GPU takt und beim Speicher mi einem Plus von 480mhz. und einem Powertarget von 145%. Im originalen Lüftersetting wird sie so ca 82°C heiß. Mit einer Lüfteranpassug wird sie jetzt nur noch 66°C warm ^^

privat200 17.01.2013, 09:06

Erkär doch mal die "Lüfteranpassung" damit kannst Du horrorping bestimmt helfen.

0
JG265 17.01.2013, 19:08
@privat200

Eine einfache Anpassung des Lüftersetups ^^ Die Lüfterdrehzahl passt sich ja automatisch der temperatur an. Ich habe einfach das Verhältnis zwischen temperatur und der entsprechenden Drehzahl in einem alternativen Lüfterprofil geänder. Aber Ich werde die karte eh vielleicht umbauen (sprich einen komplett anderen Kühler verbauen) ^^

0

Also ich finde das auch zu heiß.....Temperaturen unter 90 Grad sind so erstmal kein Problem und Du brauchst keine Angst zu haben. Aber auf Dauer ist das für die Lebenserwartung der Karte nicht gut. Ich hatte mal Problem mit eine XFX6950.....auch Temps um die 80Grad. Ich konnte über Catalyst den Lüfter höher stellen hatte dann aber einen Staubsauger im Wohnzimmer stehen. Wo man die Lüftergeschwindigkeit bei Nvidia einstellt weiß ich nicht.....geht aber bestimmt auch. Mich würde interessieren von welcher Marke deine GTX ist. Denn es liegt ja ganz klar am Konzept des Kühlers....eine Graka mit nur 150Watt Stromverbrauch sollte doch möglich sein gut zu kühlen. Langsam sollten die Hersteller sich doch damit auskennen, zumal die älteren Karten viel mehr Wärme produziert haben.

PS: ich habe meine XFX6950 verkauft und mir eine 7850 von Sapphire geholt. Ohne Modifikation unter Last nie mehr wie 55 Grad. Also es geht doch.....gut verbraucht 20Watt weniger als deine, ist aber auch komplett Ausgelastet.

120 Grad ist für nen Desktop-PC viel zu viel!

Wenn Grafikkarten so heiß werden dürfen, dann die in einem Notebook, aber die sind generell für mehr Hitze ausgelegt!

Wegen deiner Grafikkarte. Ich denke, das ist okay. Ich habe die AMD Radeon HD 7950 (ist ja ungefähr gleich auf mit der 660ti) und komme bei spielen auch auf bis zu 72°C max Temperatur.

Auch Computerbase toppt die 70 Grad-Marke

JG265 16.01.2013, 22:41

Gerade in einem Notebook wäre so ein heißer Grafikchip fatal, aufgrund der Kühltechnik. Zumal die Notebook Chips eh meistens nur beschnittene Desktop Grafikchips sind. Bei Notebooks liegt das TDP Maximum wenn ich mich nicht irre bei 100 Watt. Wohingegen im Desktop bereich Abwärme werte von deutlich über 200Watt erreicht werden können, im Oerklassesegment. (TDP= Wärmeverlustleistung bei Computerchips)

0
JaanDaaMaaster 16.01.2013, 23:57
@JG265

Tut mir leid, ich hab gerade Prozessor und GraKa durcheinander gebracht. Auf jeden Fall ist es so, dass Notebookprozessoren höheren Temperaturen standhalten als Desktopprozessoren.

0
JG265 17.01.2013, 19:11
@JaanDaaMaaster

Nein, das stimmt auch nicht ^^ Meistens zwar haben sie meistens eine höhere temperatur, aber das liegt an den eingeschränkten Kühlmöglichkeiten in einem Notebook. Aushalten tun sie aber auch nicht mehr, aber CPU´s bekommt man mit hohen Temperaturen auch nicht so schnell kaputt. Kleines Beispiel. Bei einem Kühlerdefekt erreichte der i7 2700K (4,6Ghz) eines Kumpls deutlich über 100°C (im Bios gemessen) ^^ die CPU läuft heute auch immernoch ohne mucken ^^

0

Niemals hält eine Grafikkarte 120°C aus da schmilzt die Platine schon lansgam. Ich empfehle dir erstens eine neue Grafikkarte wenn möglich die gleiche, und zweitens eine bessere Kühlung, wenn du mir mal alle Lüfter aufschreibst kann ich dir sagen ob das reicht.

kokolaka 16.01.2013, 22:09

80° gehen noch... und hast du ne ahnung wie viel die Graka kostet?

300.- das kauft man ned jeden tag..

0
horrorping 16.01.2013, 22:11

Wieso eine neue Grafikkarte ? Was ist schlecht an der jetzigen ?

0
kokolaka 16.01.2013, 22:15
@horrorping

Es ist alles in ordnung 80° sind schon viel aber noch lange nicht zum wegschmelzen oder direkt kaputt gehen ;D und wen du eine Fan Steuerung hast kannst du ja die Lüftung hochdrehen..

0
JG265 16.01.2013, 22:28
@MrBrokkoli

120°C halten die Bauteile einer Grafikkarte noch halbwegs gut aus, wenn es kein Dauerzustand ist. Bei der alten GTX480 lagen die normalen Temperaturen bei 90-100°C ^^ Die Spannungswandler der Karte werden sogar deutlich über 120°C heiß. ^^

0
JG265 16.01.2013, 22:38
@JG265

Und das PCB schmilzt erst bei weit über 200°C ^^ Ich hab schon einige PCB´s mit einer Heißluftpistole repariert. Die halten die Temperaturen locker aus ohne kaputt zu gehen. Eine beliebte Technik bei defekten Grafikchips is auch das Backen der Grafikkarte. Sprich bei 250°C backen!!! Kein scherz. Dadurch verflüssigt sich das Lötzinn wieder und der Grafikprozessor wird unter umständen wieder angebunden. (gleiches Prinzip wie mit einer heißluftpistole)

0

Grafikkarten sollten bis zu 100C aushalten, die GTX 660ti ist eine starke Karte die muss hald mehr rechnen als andere, daher ist sie auf 80°... Meine ist immer auf 50°

Die kühlung spielt natürlich auch eine Rolle..

kokolaka 16.01.2013, 22:11

Dein System würde vor dem überhitzen auch abstürtzen..

0

Die meisten neuen Prozessoren, schalten sich ab ca. 100°C zur sicherung ab. Ansonsten kann man ruhig bis 90°C hochgehen, aber du solltest dir bewusst sein, je höher die Temperatur desto weniger lang hält deine Grafikkarte.

Mit Speedfan kannst du alle Lüfter im Pc steuern.

Wenn deine Grafikkarte öfters zu heiß wird, kann es gut sein, das du nicht genügend Gehäuselüfter hast. Im Winter sollte sich eine neue Grafikkarte wenn man sich nicht übertacktet kaum überhitzen lassen.

horrorping 16.01.2013, 22:20

Speedfan hatte ich schon, hat bei mir aber nicht funktioniert. Und dass die Grafikkarte bei zu hoher Temperatur kaputt geht, ist mir bewusst, deshalb hab ich diese Frage gestellt ;)

0
Kaen008 16.01.2013, 22:35
@horrorping

Aber was viele nichtwissen, das je höher die Temperatur ist desto kürzer die Lebensdauer. Die muss nichtmal so hoch sein, das darin teile schmelzen und sie kaputtgehen. z.b. Eine Grafikkarte die sagen wir mal 100°C aushält, hält wenn du sie immer auf 50°C hast 5 Jahre und wenn du sie immer auf 80°C hast nur noch 2 Jahre. Obwohl sie immer unter den 100°C geblieben ist.

1

Guten Abend,

keine Panik deine Karte hat noch lange keine Probleme! Ab 100Grad bei aktuellen Karten sollte man sich überlegen sich ein paar neue Kühler zu kaufen. aber auch 120 Grad sind machbar!

horrorping 16.01.2013, 22:15

Keine Sorge auf 100 Grad will ich gar nicht kommen. Mir ist mehr die Temperatur wichtig, ab der die Grafikkarte anfängt Schaden zu nehmen.

0
ErsGuteHardware 16.01.2013, 22:16
@horrorping

Mach dir da mal keinen Kopf. Bevor die Karte kaputt geht, wird der Rechner ausgehen. Passiert bei alten Rechnern im Sommer andauernd...Das hält die locker aus :)

0

Danke für die ganzen Antworten

Ich werd mir jetzt 80 bis 85 Grad als Höchstgrenze setzen

Für alle, die auch so ein Programm wie ich suchen: Hab jetzt das hier gefunden -> http://www.evga.com/precision/

funktioniert super :D

Was möchtest Du wissen?