Gmx - Bayerischer Inkasso Dienst - Hörnlein & Feyler - gerichtlicher Mahnbescheid

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann fristgem dem MB vollumfänglich und begründungslos widersprechen Widerspruchsformular ans zuständige Mahngericht reournieren)

Es werden grundsätzlich NUR unbestrittene Forderungen eingemeldet

Dem MB ist widersprochen - ergo keine Einmeldung

Komme aus der Inkassobranche

Mit ist bisher keine erfolgreich durchgezogene Klage in diesem Zusammenhang (web.de/gmx.de) bekannt geworden

Hallo,

mittlerweile habe ich das hier noch gefunden - http://goo.gl/Km8v4 - und denke mir ich werde auf jeden Fall mal Widerspruch einlegen.

VG

1

Du musst nicht nachgeben. Du erhebst Widerspruch gegen den gerichtlichen Mahnbescheid, dann muss der Gläubiger beweisen, warum du zahlungspflichtig bist. Das alles ergibt noch keinen negativen Schufaeintrag, sondern erst, wenn etwas rechtskräftig abgeschlossen ist.

Wenn du keinen Widerspruch einlegst und nicht zahlst, wird als nächstes der Vollstreckungsbescheid kommen und wenn du dann nicht reagierst ist die Forderung tituliert, vollstreckbar und mit Sicherheit in der Schufa (vorher darf kein Eintrag vorgenommen werden, da du die Forderung streitig gestellt hast).

Gerichtliche Mahnbescheide sind für Gläubiger ein durchaus sinnvolles Instrument um einem Gerichtsverfahren zu entgehen und dennoch einen Titel zu bekommen.

Ist die Forderung jedoch unberechtigt so sollte man Widerspruch einlegen. Dann bleibt dem Gläubiger nur noch die Klage.

Es ist oft so, dass in Mahnbescheiden gerne mal nicht durchsetzbare Kosten versteckt werden (z.B. Inkassogebühren). Wenn man die Hauptforderung anerkennt aber diesen Wucher nicht zahlen will bietet sich ein Teilwiderspruch an.


  • Wenn du also sicher bist, dass GMX keinen Vertrag mit dir wird nachweisen können, lege Widerspruch ein und warte ob du eine Klageschrift erhälst. Wenn ja brauchst du einen Anwalt. Keine Alleingänge im streitigen Verfahren!!
  • Wenn du unsicher bist so prüfe die Forderung genau, lege u.U. Teilwiderspruch ein und zahle die unstrittigen Teile.

Mahnbescheid bekommen fake oder echt was tun bitte hilfe hilfe hilfe bitte

hallo erstmal

also ich habe mich mal bei gmx angemeldet vor einem jahr oder so und dann hats auch angefangen mit so aufforderungen dass ich bezahlen soll ja gut hab beim ersten mal auch gemacht 100 € dann war eine lange ruhe pause aber irgendwann gings weiter da kam aber so was von bayrischer inkasso über die kake dass ich wieder bezahlen soll und dann kam hörnlein und feyler alles ignoriert und heute kam dann son mahnbescheid ich bin erst 13 und kenn mich mit so was net aus auf jedenfall hab im internet geguckt ob des fake sein kann da haben sie halt gesagt dass man dort anrufen sollte also beim amtsgericht meins kommt von mayen ich bin von baden würrtemberg auf jedenfall hab ich dort angerufen aber ging keiner ran bitte helft mir was soll ich tun bitteee

...zur Frage

1 & 1 web.de Abzocke, Inkasso, gerichtlicher Mahnbescheid. Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

habe schon viel dazu gelesen und sämtliche Ratschläge bzgl. der web.de Abzocke (Geburtstagsgeschenk Premiummitgliedschaft) befolgt:

  • nicht bezahlen
  • Musterbrief von der Verbraucherzentrale per Einschreiben an web.de
  • Briefe von Inkasso BID ignorieren
  • Briefe von Anwaltskanzlei Hörnlein & Feyler ignorieren
  • Gerichtlicher Mahnbescheid (gelber Umschlag) innerhalb von 14 Tagen per Einschreiben widersprechen

Und heute, ca. 10 Tage nachdem ich dem gerichtlichen Mahnbescheid widersprochen habe, bekam ich wieder Post von der Anwaltskanzlei, dass sie meinen Widerspruch zur Kenntnis genommen haben und nun doch gerne den Weg einer außergerichtlichen Regelung suchen. Der Betrag hat sich natürlich deutlich verringert und ich habe ca. 10 Tage Zeit, den Betrag zu zahlen ansonsten lebt die Forderung wieder auf, Gesamtforderung wird zur sofortigen Zahlung fällig und die gerichtliche Geltendmachung muss ihren Fortgang finden.

Meine Frage lautet: einfach weiterhin stur bleiben und diese Schreiben ignorieren!? Es heißt immer, dass es bis jetzt nie zu einer Verhandlung gekommen ist, aber ein ungutes, unsicheres Gefühl habe ich dennoch. Mit Sicherheit spekulieren die ja auch darauf, dass man irgendwann mürbe wird und doch zahlt.

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

GMX rechnung, Post von "BID" Bayrischer inkasso dienst?

Hallo,

Ich nutzte seit Jahren den Freemail Dienst von GMX und plötzlich wollte ich mich einloggen und habe die Nachricht erhalten, dass mein Konto gesperrt worden ist und ich ein schriftliches schreiben vom inkasso dienst erhalten würde. Ich habe NICHTS derartiges gekauft oder angeklickt und möchte die rechnung für mittlerweile 102,72€ natürlich auch NICHT zahlen. Was ist da jetzt rechtens?

BITTE HELFT MIR, ich bin Azubi kurz vor dem Auszug aus dem Elternhaus und habe nicht viel Geld zur verfügung und jetzt sowas!

Lieben Gruß und danke im vorraus.

...zur Frage

GMX Abzocke - Widerspruch eingelegt - drohen nun mit Anwalt

Hallo liebe Gemeinde, es geht mal wieder um die GMX Abo-Falle. Bzw Verarsche, da ich nie diesen besagten Button angeklickt hatte.

Nach einiger Recherche habe ich von allen Seiten gehört, man sollte den Brief vom Verbraucherschutz hinschicken, ansonsten abwarten und dann nur noch bei dem Manhbescheid Widerspruch einlegen.

Das alles habe ich gemacht, heute kam nun wieder Post von der BFS risk & collection GmbH, dass ich ja widersprochen hab. Deshalb soll ich jetzt bei Ihnen meine Gründe angeben oder den Widerspruch zurückziehen ansonsten werden sie ein Klageverfahren durch ihren Rechtsanwalt einleiten. Lustigerweise sind im Anhang nur drei Kopien wo ich unterschreiben soll, dass ich den Widerspruch zurück nehme.

Was soll ich machen? Was ich sonst gehört hatte war, dass nach dem Widerspruch nur noch ein Vergleichsangebot kommt und dann hätte der Spuk ein Ende wenn man darauf nicht reagiert.

Angeblich soll ja 1&1 noch nie geklagt haben in dieser Sache…gibt es da was neues?

Bin ein wenig ratlos...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?