Glykosidische Bindung?

1 Antwort

Hi :)

Zur ersten Frage: Die glykosidische Bindung geht immer von der glykosidischen OH-Gruppe aus, die sich bei der Halbacetalbildung bildet. Diese sitzt am ersten C-Atom und kann in Alpha- oder Beta-Stellung auftreten. Das kann dann an verschiedene Stellen binden, schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Disaccharide#H%C3%A4ufige_Disaccharide

Zur zweiten Frage: Du benennst eines bzw beide einfach.

Lactose ist ja ein Disaccharid aus Glucose und Galactose. Die sind Beta-1,4 verknüpft. Der Name für Lactose ist also:

4-(Beta-Galactopyranosyl)-Glucopyranosid

So machst du das auch bei Verknüpfungen von zwei anomeren Zentren, bspw. bei Trehalose (zwei Glucosemoleküle an den anomeren Zentren miteinander verknüpft):

1-(Alpha-Glucopyranosyl)-Alpha-Glucopyranosid

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Chemie + Latein Lehramt, FU Berlin

Was möchtest Du wissen?