glutenfrei ernähren.. wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo !

Auf den nachfolgenden Webseiten findest du Antworten zum Thema "Gluten in Nahrungsmitteln". Ich habe diese Webseiten persönlich besucht und grob durchgelesen um sicherzustellen, dass sie sich eignen -->

dzg-online.de/glutenfreie-nahrungsmittel.29.0.html

glutenfreie-nahrung.de/glutenfreie_lebensmittel_liste.html

was-ist-zoeliakie.de/glutenfreie-lebensmittel/

supermarktcheck.de/glutenfreie-lebensmittel/liste/

glutenfrei-unterwegs.de/wissen/ernaehrung.html

ernaehrung.de/tipps/zoeliakie/zoli13.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twiix 18.03.2014, 13:52

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, die Links rauszusuchen (welche übrigens super sind). Schon allein dafür gibts morgen den stern. :-)

2
twiix 18.03.2014, 13:52

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, die Links rauszusuchen (welche übrigens super sind). Schon allein dafür gibts morgen den stern. :-)

2

Zu den Backwaren:

Du kannst sehr leicht selbst glutenfreies Brot und Brötchen herstellen. Beim Chefkoch gibt's 205 Rezepte zu glutenfreiem Brot :-)

Einige davon habe ich schon gebacken und war meistens zufrieden mit dem Ergebnis.

Gluten ist ausschließlich in Getreiden enthalten, welche hohen Anteil haben, kannst du hier nachlesen, ebenso, wo kein Gluten enthalten ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gluten

Du brauchst also gar nicht so viel berücksichtigen, sondern nur Back- und Teigwaren, wenn du sonst ausschließlich frisch kochst und auf Fertigprodukte verzichtest.

Das ist übrigens mit einer der größten Fallen: Selbst Milchzubereitungen mußt du zukünftig auf Gluten checken, leider. Zutatenliste lesen ist ab jetzt wohl Pflicht, die meisten Fertigprodukte werden wegfallen. Dazu zählen auch Instantbrühen, Saucen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Supermärkten gibt es ein Regal mit glutenfreien Lebensmitteln.

Ausserdem sind die Reformhäuser gut sortiert. Meine Beihnah-Schwiegernichte hat sich ihr Brot immer selbst gebacken, ich meine mich zu erinnern mit Maismehl.

Auch gibt es sehr viele Rezepte und Informationsseiten:

glutenfrei ernährung

Erst mal gut informieren und vor allen Dingen nicht verzweifeln. Du wirst nicht verhungern ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt glutenfreie Nudeln und Backwaren - am besten guckst du mal im Reformhaus, aber auch viele Supermärkte bieten mittlerweile glutenfreies Sortiment an..

Gluten ist in fast allen getreidehaltigen Sachen drin, also gerade bei Fertigprodukten solltest du immer auf die Inhaltsstoffe achten.

Zitat aus dem Wiki-Artikel: "Getreide mit hohem Glutengehalt sind Weizen, Dinkel, Roggen, Kamut, Emmer, Einkorn und Hartweizen. Hafer und Gerste haben einen niedrigen Anteil an Klebereiweiß. Getreidearten wie Teff, Hirse, Mais und Reis sowie Pseudogetreide wie Quinoa, Amarant und Buchweizen sind glutenfrei. Gluten ist Bestandteil von Lebensmitteln, die aus entsprechendem Getreide hergestellt wurden, und es bildet den Hauptbestandteil für Seitan, einen auch als Weizenfleisch angebotenen Fleisch-Ersatz.

Glutenfreies Mehl wird im Handel angeboten; es verhält sich jedoch anders als glutenhaltiges Mehl. So nimmt glutenfreies Mehl zum Beispiel mehr Wasser auf. Die Mengenangaben für einzelne Zutaten können daher von klassischen Rezeptangaben abweichen. Backwaren ohne Gluten gelingen oftmals nicht so luftig und saftig wie mit herkömmlichem Mehl, denn Gluten sorgt beim Backen auch für gute Porenbildung und eine feste Krume."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?