Glühbirnen und Energiesparlampen mischen?

5 Antworten

geht problemlos, da die Leuchtmittel parallel geschaltet sind. das wäre nichts anderes, als ob du im Wohnzimmer Halogen, in der Küche Energiesparlampen, im Kinderzimmer LEDs und im Keller normale Glühbrinen hast. abgesehen von der Tatsache eben, dass sie nicht alle gemeinsam an einem schalter hängen.

ich rate allerdings trotzdem davon ab. das hat aber rein esthetische Gründe. differeirende Leuchsträrken und Farbspektren wirken einfach unwohnlich.

lg, Anna

Welche Gründe sollte es dafür geben, dass man es nicht mischen dürfte? 

Dürfte man dies nicht, wäre doch sicher ein Hinweis auf der Verpackung.  

In eine Mehrfachsteckdose darf man ja auch verschiedene Geräte z.B. Stehlampen einstecken.  

ist egal macht aber kein Sinn, da die Lichtfarben gemixt werden und sieht wirklich sehr  unschön aus.

Generell würde ich keine Energiesparlampen mehr nehmen die zünden später und halten nicht so lange und brauchen mehr strom als die LED Leuchtmittel. (Marke Osram/Philips/Samsung)

Ohne Dimmer: Kein Problem. So kann man auch verschiedene Lichtfarben kombinieren. Allerdings würde ich das nur bei Lampen machen, bei denen die Körper der Leuchtmittel verdeckt sind (das hat aber rein ästhetische Gründe).

das ist kein Problem verwende Led E14  mit 810 lumen ist ordendlich hell pro Lampe 9 Watt . 

Was möchtest Du wissen?